Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Datenblatt

Inhalt
  1. Heco Aleva 400
  2. Datenblatt

Technische Daten und Testergebnisse

Allgemeine Daten  
Abmessung (B x H x T) 17,0 x 98,0 x 27,0 cm
Gewicht 18,0
Oberflächen
Farbe Schwarz, Silber, Kirsche
Technische Merkmale  
Bassprinzip Wege Bassreflex
Anzahl der Wege 2 1 / 2
Arbeitsprinzip Vollaktiv
Ausstattung  
Anschluesse Bi-Wiring
Anschlüsse XLR
Raumanpassung Hochtonpegel linear oder +2 dB, steckbar
Surround-Ergänz.
Cinch
Labor-Merkmale  
Maximale Lautstärke oberer Wert 105 dB
untere Grenzfrequenz (-3dB) 44 Hz
Untere Grenzfrequenz (-6 dB) 38 Hz
Nennimpedanz (Audio) 4 Ohm
Bewertung  
flexibel, für die schlanke Bauweise tiefer Bass, ausgewogen
wirkt in komplexen Passagen etwas angestrengt
Bassqualität 60
Basstiefe (Bassfundament) 60
Detailtreue (Präzision) 70
Feindynamik 80
Maximalpegel (Lebendigkeit) 70
Neutralität 75
Ortbarkeit 80
Räumlichkeit (Luftigkeit) 85
Verarbeitung sehr gut
Klangurteil gut 73
getestet in Ausgabe: 11 / 08

Mehr zum Thema

Testbericht

Natürlichkeit ist bei dieser Box Trumpf
Testbericht

Die Heco Victa II 701 rundete ihre Darbietung mit einer plastischen, fein strukturierten, farbkräftigen Chor-Einlage. Sie gab einem das Gefühl, die…
Testbericht

Die Heco Celan GT 902 ist eine richtig erwachsene Box mit üppigem Gehäuse und sehr gutem Wirkungsgrad. Ausstattung und Verarbeitung (Glanzlack) sind…
Testbericht

Heco hat einen Lauf: Neben den tollen Celan-Modellen gibt es mit der jetzt kompletten Music-Colors-Linie echte Sahnehäubchen obendrauf. Wir haben den…
Standbox

Das neue Flaggschiff von Heco bewegt sich in einer moderaten Preisklasse. Wir haben die Standbox The New Statement getestet.