Testbericht

Lausprecher JBL ES 100

15.2.2008 von Redaktion connect und Wolfram Eifert

Die JBL ES 100 ist die größte und da sie 1100 Euro das Paar kostet, gleichzeitig die günstigste Box im Feld: Mit fünf Einzelchassis und elektrischen Zweigen besitzt sie die komplexeste Signalführung.

ca. 1:00 Min
Testbericht
  1. Lausprecher JBL ES 100
  2. Datenblatt
JBL ES 100
JBL ES 100
© Archiv

Zwei fette 25-Zentimeter-Basstreiber sichern ihr die meiste Membranfläche und rücken das optisch sehr auffällig designte Tonmöbel in die Nähe semiprofessioneller Monitore.Mit etwa 150 Liter Bruttovolumen ist die JBL gewissermaßen der Geländewagen unserer Runde, Optik und Größe versprechen wohlige Tieftonschauer und ein Disco-verdächtiges Durchsetzungsvermögen. Dass JBL es ernst meint, zeigt der Blick in die Messwerte am Schluss dieses Tests: Satte 110 Dezibel Grenzschalldruck und echte 40 Hertz, das Ganze ohne nennenswerte Abstriche bei den HiFi-Tugenden Klirr und Linearität.Vergleichsweise schmalbrüstig wirkt hingegen der Mitteltöner, dem die Frequenzweiche aus Belastbarkeitsgründen lediglich ein schmales Arbeitsgebiet von gerade mal zweieinhalb Oktaven zuweist.

Montageplatte Mittel- Hochton
Zwei Hochtöner mit leicht unterschiedlicher Größe teilen sich eine Montageplatte. Das Duo garantiert Brillanz in allen Lebenslagen.
© Julian Bauer

Geklotzt hat JBL erst wieder im Hochtonzweig, den zwei leicht unterschiedliche Treiber abdecken, die auch in gut bedämpften Räumen und bei nicht optimaler Hörposition für einen jederzeit frischen und brillanten Sound mit reichlich Höhen sorgen.

Entsprechend temperamentvoll und hell timbriert ging das wuchtige Tonmöbel im Hörtest zur Sache, sodass sich die Tester unwillkürlich auf eine feuchtfröhliche Party versetzt fühlten. Zu diesem Eindruck passte der bullige, für sensible Naturen fast schon zu satte Bass der JBL, wogegen stimmliche Feinheiten eher in den Hintergrund rückten.Der muskulöse, effektvolle Sound animierte zum Ausloten sämtlicher Schalldruckgrenzen und empfahl die JBL als potentielles Dynamikwunder für den abschließenden Vergleich.

Stärken:

+ Günstiger Preis und geringer Wattbedarf

+ Beschallt mühelos sehr große Räume

Schwächen:

- Recht dominant im Bass, Mitten etwas blass

JBL ES 100

JBL ES 100
Hersteller JBL
Preis 1100.00 €
Wertung 49.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

Testbericht

JBL Everest DD 66000

Dass die neue JBL ungeahnte Dynamikhöhen erklimmt, sieht man ihr an. Könnte sie dann noch ebenso neutral und fein wie laut spielen, wäre sie eine…

JBL Studio 180

Testbericht

Standlautsprecher JBL Studio 180

Die JBL Studio 180 versteckt ihr konventionelles quaderförmiges Gehäuse hinter einer zackigen Maske, fällt dadurch sofort auf und polarisiert die…

Standbox JBL K2 S 9900

Testbericht

Standbox JBL K2 S 9900

Die JBL K2 S 9900 (39800 Euro das Paar) schießt den Vogel ab - ohne groß mit der Wimper zu zucken erreicht sie galaktische 124 dB.

JBL Studio 590

Testbericht

JBL Studio 590 im Test

Die brandneue Studio 590 der amerikanischen Kultmarke JBL bringt frischen Wind in die 2000-Euro-Klasse. Was der Standlautsprecher klanglich zu bieten…

JBL Studio 4365

Testbericht

JBL Studio 4365 im Einzeltest

Der JBL Studio 4365 ist ein wahrer Orkan. Die Klarheit und Dynamik des Klangbildes ist hervorragend. Wir haben uns den Standlautsprecher genauer…