Testbericht

Lenovo IdeaPad K1 im Test

Mit einer Vielzahl vinstallierter Spiele und farblich variablem Cover richtet sich dieses Modell vor allem an Jüngere. In unserem Test verraten wir, ob die bedenkenlos zugreifen können.

Inhalt
  1. Lenovo IdeaPad K1 im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung

© Hersteller

Lenovo IdeaPad K1

Pro

  • externe Tastatur anschließbar

Contra

  • deutliche Verarbeitungsschwächen
52,8%

Das 760 Gramm schwere und gut 14 mm dicke Lenovo Ideapad K1 erinnert mit geradlinigem Aluminiumrahmen und einer schwarzen, ins Display eingelassenen Hardware-Taste an das erste iPad, den gewichtigeren Vorgänger des aktuellen Apple-Flaggschiffs. Nur die mit einer Fotoleuchte aufgewertete Hauptkamera und die Frontkamera, beim Lenovo im Querformat u?ber dem Display gelegen, hat das Lenovo mit dem aktuellen Modell gemein. Bei genauer Betrachtung zeigt das Tablet jedoch deutliche Verarbeitungsschwächen. So gibt nicht nur das in mehreren Farben erhältliche Ru?ckencover auf Druck spürbar nach, sondern auch der Bildschirm in der Aluminiumfassung. Ungeduld und zu kurze Fingernägel erschweren den Einsatz oder die Entnahme einer Micro-SD-Karte aus dem seitlich angebrachten Steckplatz.

Innerlich stabil zeigt sich die Ausstattung: Mit einem 1 GHz schnellen Nvidia-Tegra-Dual-Core-Prozessor, 16 GB internem Speicher sowie HDMI-Ausgang zeigt sich das IdeaPad K1 gut gerüstet und hat darüber hinaus ein paar Extras zu bieten: Zum Lieferumfang gehört sowohl ein Standard-USB-Client-Adapter als auch ein USB-Host-Adapter fu?r den Anschluss eines USB-Sticks oder einer externen Festplatte.

© connect

Display-Kontrastdiagramm

Auch eine externe Tastatur lässt sich darüber andocken, um etwa mit der Dataviz-Software Documents To Go unterwegs Office-Dokumente zu bearbeiten. Flüssig schreibt es sich auch auf der internen Tastatur, denn dank direktem Zugriff auf "ß" und deutsche Umlaute entfällt das lästige Umschalten oder lang anhaltende Drücken einzelner Tasten.

In der Kontrastmessung spielt das HD-Display ganz weit vorne mit, wie die Grafik zeigt; die Helligkeit liegt mit 208 Candela/m2 allerdings im unteren Bereich, sodass sich das Tablet nicht fu?r die Nutzung im Freien empfiehlt. Im Gegensatz zur ThinkPad-Reihe ist das IdeaPad K1 mit Social Hub und einer Vielzahl an Spielen eher fu?r den Freizeitgebrauch konzipiert.

Mehr zum Thema

Testbericht

79,2%
2012 noch eine Vision, heute eine feste Größe: Lenovo präsentiert das gelenkige Ideapad Yoga bereits in dritter…
Testbericht

63,8%
Das kleine Miix 2 liegt gut in der Hand und wiegt dabei nicht schwer. Als Tablet zum Immer-dabei-haben top - als…
Testbericht

61,2%
Mit gigantischem Speicher lässt das Thinkpad 8 im Test viele Konkurrenten hinter sich. Abzüge gibt es jedoch für die…
Testbericht

Für das Lenovo Ideapad Yoga 2 ist eine 360-Grad-Wende kein Problem. Und es ist als Notebook eine Option für diejenigen, die nach dem Support-Ende von…
Android-Tablet

74,2%
Lenovo beweist mit dem Design des Tab S8 Geschmack. Ob auch Bedienkomfort und Leistung des Android-Tablets stimmen,…