Mittelklasse-Smartphone

LG Q Stylus im Test

23.1.2019 von Michael Peuckert

Das Mittelklasse-Smartphone LG Q Stylus bringt, wie der Name verrät, einen Bedienstift mit. Kann seine Funktionalität im Test überzeugen?

ca. 1:40 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
LG Q Stylus
Das hübsch gemachte LG Q Stylus offenbart im Test leider einige Mängel und kostet dafür zu viel.
© LG
EUR 104,93
Jetzt kaufen

Pro

  • gefälliges Design
  • Bedienstift an Bord
  • brillantes LC-Display
  • Schutz gegen Wasser, Staub und Stöße
  • 16-MP-Kamera macht im Hellen ordentliche Bilder
  • UKW-Radio
  • USB-C-Schnittstelle
  • Wechselspeicherslot

Contra

  • hoher Preis
  • empfindliches Backcover
  • knapper interner Speicher
  • geringe Ausdauer
  • geringe Displayhelligkeit

Fazit

connect-Urteil: befriedigend (358 von 500 Punkten)


71,6%

LG gehört neben Samsung zu den wenigen Herstellern, die Smartphones mit Bedienstift, auch Stylus genannt, anbieten. Das jüngste Modell der Koreaner hört dann auch folgerichtig auf den Namen Q Stylus und kostet 449 Euro.

Schick, aber empfindlich

Für den ambitionierten Preis, der erfahrungsgemäß im Handel schnell sinkt, erhält der Nutzer ein modern gestyltes Smartphone mit einem 6,2-Zoll-Display im 18:9-Format samt feiner Full-HD+-Auflösung und einer richtig guten Darstellungsqualität. Dazu gesellen sich wertige Materialien wie Glas auf der Front sowie ein schicker Metallrahmen in mattem Schwarz. 

Testsiegel connect befriedigend
Testsiegel
© WEKA Media Publishing GmbH

Weniger gut gefällt uns die Rückseite des Q Stylus. Die gab im Test bei Druck nach und zeigte sich anfällig für Fingerabdrücke. Noch schlimmer: Wenn man nicht aufpasst, hat man schnell Kratzer im Kunststoff. Ein kurzer Kontakt mit einem Schlüssel genügte im Test, schon hatte sich dieser auf dem Backcover verewigt. Dafür verfügt das Q Stylus über einen zertifizierten Schutz nach IP68 und MIL-STD-810G und ist so weitgehend immun gegenüber Wasser, Staub und Stößen.

Lesetipp: wasserfeste Smartphones- Eine Übersicht

Wenig Speicher, gute Bedienung

Im Inneren rackert die Octa-Core-Plattform MT6750S von Mediatek mit 3 GB Arbeitsspeicher. Diese Kombination sorgte im Test für nur durchschnittliche Benchmarks, und auch im Alltag benötigte das Q Stylus hin und wieder etwas mehr Zeit, um Apps zu öffnen. Auch sonst zeigt sich LG eher knausrig: Nur 19 GB freier Nutzerspeicher, der sich wenigstens per Micro-SD-Karte erweitern lässt, der Verzicht auf 5-GHz-WLAN und Dual-SIM – das ist dem Preis nicht angemessen.

LG Q Stylus
Wird der Bedienstift aus dem Gehäuse gezogen, erscheint ein anpassbares Menü mit speziellen Stylus-Funktionen.
© LG / Screenshot: connect

Gefallen konnte dagegen der gute Fingerprintsensor auf der Rückseite, der darüber hinaus auch noch Zusatzfunktionen für Screenshots, die Schnellanzeige und die Kamera bietet. Apropos Kamera: Das 16-Megapixel-Modell lieferte bei guten Lichtbedingungen ordentliche Bilder ab und über „Q Lens“ klappt visuelles Einkaufen bei Amazon. Auch die Stylus-Funktionen überzeugen. Zieht man den Bedienstift aus dem Gehäuse, erscheint ein eigenes Menü mit Stiftfunktionen. Auch die Texteingabe, etwa beim Verfassen von E-Mails, kann mit dem Stylus erfolgen. Wird der Stift im Sperrbetrieb herausgezogen, lassen sich auf dem schwarzen Screen Notizen erstellen.

Über die hauseigene Nutzeroberfläche, die LG über das Android-8.1-System stülpt, lässt sich das Q Stylus komfortabel bedienen. Dies rettet es aber nicht vor einem schwachen Endergebnis, denn im Labor konnte die Ausdauer von nur 5:55 Stunden nicht überzeugen.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

LG V30

Smartphone

LG V30 im Test

84,6%

Mit dem V30 will LG ganz nach oben: Kann das High-End-Smartphone den Platzhirschen Samsung, Huawei und Apple Paroli bieten? Das zeigt der Test.

LG Q6

Smartphone im 18:9-Format

LG Q6 im Test

76,2%

Mit seinem tollen Display im 18:9-Format ist das Q6 von LG ein Eyecatcher. Schwächen bei der Ausstattung verhindern aber ein besseres Ergebnis.

LG G7 ThinQ im Test

Smartphone mit KI

LG G7 ThinQ im Test

84,2%

Das LG G7 ThinQ überzeugt im Test mit einem tollen Display und künstlicher Intelligenz. Im Testlabor leistete es sich jedoch eine kleine Schwäche.

Samsung Galaxy Z Fold 3

Zu massiv für den Mainstream

Samsung Galaxy Z Fold 3 im Test

81,0%

Samsungs Riesenfalter ist ein technisches Meisterwerk. Für steile Höhenflüge ist das Fold 3 aber zu groß und zu schwer, und vor allem zu teuer.

Fairphone 4

Nachhaltige Smartphones sind möglich

Fairphone 4 im Test

Das Fairphone 4 könnte ein Game Changer sein: Endlich ein nachhaltiges Smartphone mit einem modernen Design und modernen Technologien.