Testbericht

Standlautsprecher Teufel T 500

23.2.2011 von Wolfram Eifert

Preiswerten, nicht ganz so kraftvoll aufspielenden Verstärkern kam der bärige und temperamentvolle Charakter der Teufel T 500 (700 Euro das Paar) sehr entgegen.

ca. 1:05 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Standlautsprecher Teufel T 500
  2. Datenblatt
Standlautsprecher Teufel T 500
Standlautsprecher Teufel T 500
© Archiv

Boxenspezialist Teufel spendiert seiner großvolumigen T 500 ein auffallend massives Gehäuse auf der Basis hochfester MDF-Platten, die sich beim Abklopfen extrem ruhig verhalten. Der Materialeinsatz ist nicht zuletzt am Gewicht ablesbar: Das erreicht stückweise stolze 26 Kilogramm.

Eine Klasse für sich sind die Bass-Chassis der Teufel T 500, ausgerüstet mit langhubigen Sicken und Kevlarmembranen. Die bärenstarken, auf Tiefgang und Sauberkeit abgestimmten Doppelmagnete würden manchem Subwoofer zur Ehre gereichen.

image.jpg
Das Bassreflexrohr mündet oberhalb der Sockelplatte.
© Archiv

Der Mitteltöner nutzt eine Membran aus Papierlaminat und ein separates Volumen, wo ihm das Toben der Bässe nichts anhaben kann. Ungewöhnlich groß mit 28 Millimetern Durchmesser geriet die Gewebekalotte, die zwecks besserer zeitlicher Anbindung auf der Schallwand etwas nach hinten versetzt wurde.

Eine zweiteilige, klassenunüblich komplexe Frequenzweiche weist die Arbeitsbereiche zu.

Durchweg gute bis sehr gute Ergebnisse meldete das Labor. Hervorzuheben sind insbesondere die Schalldruckfestigkeit der Teufel T 500 und die untere Grenzfrequenz, die mit satten 41 Hertz den Bestwert markiert, knapp vor der Canton.

Besonders gut gefiel den Testern der Bass. Hier ging die Teufel T 500 satt und volumenbetont zur Sache, ohne darüber die Genauigkeit zu vernachlässigen. Der Klang insgesamt war viel mehr spaßorientiert als um das letzte Quäntchen Neutralität und Plastizität bemüht.

Preiswerten, nicht ganz so kraftvoll aufspielenden Verstärkern kam der bärige und temperamentvolle Charakter der Teufel T 500 sehr entgegen. Für den unkomplizierten, eher an Pop als an Klassik orientierten Geschmack - wie auch für den gelegentlichen Einsatz im Partykeller - ist die hoch belastbare Teufel genau die richtige Wahl.

Teufel T 500

Teufel T 500
Hersteller Teufel
Preis 700.00 €
Wertung 45.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Lautsprecher Teufel Ultima 800

Testbericht

Lautsprecher Teufel Ultima 800

Gute Nachrichten für preisbewusste Highender: Teufel bringt mit der Ultima 800 einen hochklassigen Standlautsprecher zum Kampfpreis von 3000 Euro das…

Standlautsprecher Teufel Ultima 40

Testbericht

Standlautsprecher Teufel Ultima 40

Es spielt keine Rolle, ob sie Rap, Rock oder rauschende Klassik vorgesetzt bekommt, die Teufel Ultima 40 geht stets mit enormer Spielfreude an die…

Teufel Ultima 40 MK II

Testbericht

Teufel Ultima 40 MK II im Test

Kann die Teufel Ultima 40 MK II an die Erfolge ihres Vorgängers anknüpfen? Wir haben die günstige Standbox getestet.

Teufel T500 MK2

Standlautsprecher

Teufel T500 MK2 im Test

Teufel hat viel Denkarbeit in die Konstruktion der T500 MK2 gesteckt. Ob die Standbox mit Waveguide auch danach klingt?

Teufel Definion 5

Lautsprecher

Teufel Definion 5 im Test

Heimkino im Direktvertrieb - das Image von Teufel verzückt. Mit dem Punktstrahler Definion konzentrieren die Berliner die Chassis-Technik aufs…