Testbericht

Tonabnehmer-Tausch

3.5.2010 von Dalibor Beric

Bei der Justage des Abtaster sollte man optisch peilen, ob der Nadelträger mit den Längslinien der Schablone fluchtet.

ca. 1:00 Min
Testbericht
image.jpg
© Archiv

Eine Tonabnehmerjustage ist zwar kein Hexenwerk, benötigt aber Zubehör und Erfahrung. Deshalb ist es in der Regel sinnvoll, den Abtastereinbau dem Fachhändler zu überlassen. Falls man es selbst versuchen möchte, sind eine Schablone und eine Tonabnehmerwaage Pflicht. Zuerst sollte der Abtaster in die Headshell geschraubt, eine niedrige Auflagekraft von 15 mN (entspricht 1,5 Gramm) und die Antiskating auf Null eingestellt sein. Danach richtet man mit der Schablone die Tondose aus. Dabei sollte man nicht auf den Systemkörper achten, sondern darauf, dass der Nadelträger mit den Längslinien fluchtet.

image.jpg
Benz Micro ACE H 2
© Archiv

Danach will der Tonarm parallel ausgerichtet, die vom Hersteller empfohlene Auflagekraft sowie derselbe Wert auf der Antiskatingskala eingestellt sein. So wäre der Plattenspieler fertig für die Optimierung per Hörprobe. Weitere Details finden Sie in der Rubrik Ratgeber.

Lange bewährt und im ständigen Testeinsatz

Benz Micro ACE H 2 (560 Euro)

Das ausgewogene Benz Micro ACE H 2 ist für MM-Eingänge optimiert. Da aber seine Spule deutlich kleiner als bei reinen MM-Systemen ist, treten die typische Resonanz und der folgende schnelle Abfall im Hochton auf Grund von Eingangskapazitäten nicht auf.

image.jpg
Lyra Dorian
© Archiv

Lyra Dorian (950 Euro)

Der reine MC-Abtaster Lyra Dorian benötigt zwar gute, rauscharme MC-Eingänge, belohnt dafür mit druckvoller und dennoch detailverliebter Wiedergabe. Vor allem in den Thorens TD 309 montiert zeigte das Dorian, was für klangliche Vorteile ein hervorragendes System bringen kann.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Benz Gullwing SLR

Testbericht

Tonabnehmer Benz Micro Gullwing SLR

Mit seiner eleganten, dennoch ausdrucksstarken Musikalität sowie stimmigen Klangfarben ist das Benz-MC Gullwing SLR bei stereoplay nun Co-Referenz.

EAT Forte S

Testbericht

Plattenspieler EAT Forte S

Im Test: Der überragend verarbeitete EAT Forte S der für äußerst authentische, weitgespannte Räumlichkeit und voluminöse, warme Klänge steht.

Kiseki Blue NOS

Testbericht

Tonabnemer Kiseki Blue NOS

Das auf nur 100 Stück limitierte Kiseki Blue NOS (1600 Euro) verbreitet im Verbund mit EAT Forte S einen warmen und trotzdem lebendigen Klang.

Lyra Delos

Testbericht

Tonabnehmer Lyra Delos

Die packende Musikalität, die Dynamik und die überragende Detailauflösung des Lyra Delos ist nur bei Tonabnehmer jenseits der 2000 Euro-Grenze zu…

image.jpg

Testbericht

EAT Yosegi im Test

Mit dem Yosegi bietet das Euro Audio Team nicht nur sein erstes, sondern auch gleich ein optisch einzigartiges MC-System am. Bei stereoplay musste es…