Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Datenblatt

Inhalt
  1. Subwoofer Veldodyne MicroVee
  2. Datenblatt

Technische Daten und Testergebnisse

Allgemein  
Abmessungen 23,0 x 23,0 x 24,4 cm
Gewicht 9,1 kg
Features  
Oberflächen
Farben
Bauprinzip Gehäuse BR Passivmembran
Phase variabel nein
Phase schaltbar
Einschaltautomatik
Raumanpassung (Text)
Messmikrofon
Fernbedienung steuert Lautstärke?
Fernbedienung steuert Phase
Fernbedienung steuert Übergangsfrequenz
Anschlüsse  
Eingang LS-Klemmen / XLR / Cinch
Ausgang LS-Klemmen / XLR / Cinch
Hochpassweiche
Bewertung  
Kurzfazit Vollgestopft mit potentester Technik ist der MicroVee die optimale Ergänzung highendiger Kleinboxen. Spielt extrem sauber und dröhnfrei. Dicke Empfehlung.
Klang
Klangpunkte
max. 75 Punkte)
55
Basspräzission
max. 24 Punkte)
22
Basstiefe
max. 24 Punkte)
16
Basspegel
max. 24 Punkte)
17
Messwerte
max. 10 Punkte)
7
Praxis
max. 15 Punkte)
7
Wertigkeit
max. 10 Punkte)
9
Gesamturteil
max. 120 Punkte)
78 gut - sehr gut
Preis / Leistung sehr gut
getestet in Ausgabe: 2 / 08

Mehr zum Thema

Testbericht

Der Velodyne überzeugt mit seiner zwingenden Dynamik auch bei Filmzenen
Testbericht

Der neue Velodyne DD 12 Plus (4000 Euro) ist ein präziser, unglaublich tiefer und musikalischer Woofer mit überragender Ausstattung und Einmessung.
Testbericht

So viel Kontrolle über die Basswiedergabe wie mit den Woofern der neuen DD+-Serie von Velodyne gab es nie zuvor.
Testbericht

Der Velodyne EQ-Max 12 ist ein echter Alleskönner. Er beherrscht druckvollen Filmsound genauso wie ausgewogene Musikwiedergabe. Und das Beste: Er ist…
Subwoofer-Test

Der Subwoofer Velodyne EQ Max 15 beweist im Test seine Allroundqualitäten. Er bietet Käufern hohen akustischem Output bei einfacher Handhabung.