Testbericht

Vorverstärker Linn Majik Kontrol

15.7.2006 von Redaktion connect und Dalibor Beric

Die Linn Majik Kontrol für 2700 Euro ist für Schallplatten-Liebhaber ein ganz heißes Eisen.

ca. 1:20 Min
Testbericht
  1. Vorverstärker Linn Majik Kontrol
  2. Datenblatt
Vorverstärker Linn Majik Kontrol
Vorverstärker Linn Majik Kontrol
© Archiv

Die Majik Kontrol stammt direkt von der Exotik (Test in stereoplay 10/05) ab, die sich wiederum die analoge Platine mit der Surround-Vorstufe Kinos (11/04) teilt.

Vorverstärker Linn Majik Kontrol
Da sich die Vorstufe Majik Kontrol nur um Zweikanalsignale kümmert, ließ Linn viele Bauteile weg, die die Exotik für den Mehrkanalbetrieb benötigt.
© Archiv

Da aber die Majik Kontrol eine reine Stereo-Vorstufe ist, "fehlen" viele Bauteile, die bei der Exotik für die optionale Mehrkanaligkeit zuständig sind. Dies wiederum lässt noch besseren Klang erwarten, da das bei Linn übliche (und dort vorbildlich störarme) Schaltnetzteil weniger belastet wird und keine ungenutzen Sektionen die übrig geliebenen Bauteile beeinflussen können.

Der Pusrismus ging aber nicht so weit, dass Linn auf die Anbindung an das eigene Multiroom-System Knekt verzichtete. So kann die Majik Kontrol innerhalb dieses Konzepts vier Räume mit symmetrischen Hochpegelsignalen versorgen.

Konsequenter Weise gib es auch RS-232-Ein/Ausgänge, denn mit dieser Schnittstelle sind nicht nur Updates möglich, sondern auch Steuerung durch Touch Panels.

Neu ist die Phonoplatine mit separater Schaltung für MM- sowie MC-Abtaster. Die doppelte Auslegung der Platine bietet beiden Abtasterprinzipien perfekte Arbeitsbedingungen. Dass dieses Konzept aufgeht, zeigten auch die herausragenden Labormesswerte.

image.jpg
Die Phonoplatine der Majik Kontrol ist beidseitig bestückt und hat jeweils eine separate MM- und MC-Schaltung.
© Julian Bauer

Im Hörraum fühlten die Tester der Majik Kontrol auf den Zahn. Und schon mit CD-Kost überzeugte sie mit lockerem musikalischen Fluss, feinen Obertönen sowie einer ausgesprochen deutlichen Artikulation von Gesangsstimmen; die Tester meinten förmlich an den Lippen der brasilianischen Sängerin Cibelle ("The Shine Of Dried Electric Leaves") zu hängen, so klar hörten sie auch die kleinsten Nuancen. Die Kontrol klang sogar einen Hauch besser als die formidable Exotik, was aber nicht ganz für einen weiteren Klangpunkt reichte.

Dies aber ermöglichte die Phonoplatine, denn ob die Tester das Highlight Reson Reca (2/06) als MM-Typ oder die MC-Referenz Lyra Titan i (6/06) in den Linn Ekos auf dem Nouvelle Platine (8/01) montierten, immer spielte die Majik Kontrol nun deutlich stimmungsvoller, ergreifender und mit natürlicheren Klangfarben als über den CD-Eingang. Wodurch sie für Schallplatten-Liebhaber ein ganz heißes Eisen ist.

Linn Majik Kontrol

Linn Majik Kontrol
Hersteller Linn
Preis 2700.00 €
Wertung 53.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Linn Majik I

Testbericht

Vollverstärker Linn Majik I

Erstaunlich lang schliff Linn an einem neuen Vollverstärker für 2300 Euro. Jetzt dürfen die Schotten aber wirklich stolz auf ihr neues Highlight sein.

Vorstufe Linn Akurate Kontrol

Testbericht

Vorstufe Linn Akurate Kontrol

Die Linn Akurate Kontrol (5000 Euro) gefällt nicht nur durch ihren Bedienkomfort. Im Inneren offenbart sie zusätzlich Qualitäten, die guten Klang…

Linn Akubarik Exakt

Verlustfreie HiFi-Kette

Linn präsentiert Akurate Exakt System

Linn integriert seine Exakt-Technologie für verlustfreie digitale Signalübertragung in das neue Akurate Exakt System. Damit sollen noch mehr…

Marantz PM 7005

Vollverstärker

Marantz PM 7005 im Test

Auf den ersten Blick gleicht der neue Marantz-Verstärker der 7000er Serie dem Vorgänger. De facto tritt er aber nicht nur mit dem bewährten Klang,…

Vollverstärker Technics SU C700 im Test

Vollverstärker

Technics SU C700 im Test

Der Technics SU C700, ein digitaler Schaltverstärker, erweist sich im Test als echtes Schmückstück, bei dem man einen deutlich höheren Preis erwarten…