Menü

Kauftipps Top-Handys im Vorgänger-Check

von  
Andreas Seeger
Anzeige
Der Handy-Frühling naht! In den kommenden Wochen erneuern die Hersteller ihre Produktlinien und werfen eine ganze Reihe von Top-Handys auf den Markt. Aber lohnt sich der Kauf oder sollte man lieber zum günstigeren Vorgänger greifen? Die wichtigsten Modelle im Check.

Sobald es wärmer wird, kommt auch Bewegung in den Handy-Markt. Die Hersteller rüsten für die neue Saison 2012 und fluten den Markt mit einer Vielzahl von Modellen. Das HTC-Flaggschiff One X steht genauso in den Startlöchern wie das Lumia 900 oder das Xperia S. Auch im unteren Preissegment wird es turbulent. Samsung will etwa mit dem Star 3 an die Erfolge des Vorgängers anknüpfen und mit dem Ace 2 Smartphone-Einsteiger anlocken.

Bei so vielen Neuvorstellungen stellt sich natürlich die Frage, welches Modell das richtige ist. Denn vor allem die Top-Produkte sind sehr teuer und wer nicht zu denen gehört, die immer die modernste Technik in der Tasche herumtragen müssen, sollte sich genau überlegen, ob es sich lohnt, so viel Geld in ein Smartphone zu investieren. Vor allem weil die Produktzyklen immer kürzer werden und die Hersteller ein Gerät nach dem anderen rauswerfen. Manchmal löst der Nachfolger ein Modell ab, das gerade einmal 5 Monate auf dem Markt ist, technisch noch lange nicht zum Alteisen gehört – und stark im Preis gefallen ist. Vielleicht sollte man lieber den Vorgänger kaufen und ein paar Hundert Euro sparen?

Diese Handys kommen im August ´14.

Genau hier setzen wir an. Wir haben uns zusammen mit dem Preisvergleichsportal guenstiger.de die aktuellen Neuvorstellungen angeschaut und sie mit den Vorgängern verglichen. Mit Blick auf den Preis und die gebotene Ausstattung sagen wir Ihnen, ob es sich lohnt, mehr zu investieren oder ob das ältere Modell vielleicht doch die bessere Wahl ist:

HTC One X versus Sensation XE

Das One X (rechts) ist das neueste Flaggschiff-Modell von HTC. Es tritt in die Fußstapfen des Sensation XE, das erst Ende 2011 in den Handel kam, technisch immer noch up to date ist – und etwa 150 Euro weniger kostet. Man bekommt es momentan für 440 Euro, während man das One X für 600 Euro vorbestellen kann. In den Verkauf gehen soll das Modell in drei bis fünf Wochen.

vergrößern

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x