Menü

Kauftipps Smartphones bis 100 Euro

von
Verschiedene Smartphones unter 100 Euro
Verschiedene Smartphones unter 100 Euro
Anzeige
Touchscreen, schnelle Datendienste, GPS: Selbst Einsteiger-Smartphones locken mit einer Vielzahl von Komfort-Features. Besonders attraktiv: der Preis! Ab 61 Euro sind Sie dabei.

Sie wollen möglichst wenig für das nächste Smartphone abgeben? Oder suchen noch ein günstiges Zweitgerät als Backup? Selbst nagelneue Smartphones mit Android 4.2 sind derzeit bereits für deutlich weniger als 100 Euro zu haben. Zum Beispiele das Acer Liquid Z3 Dual SIM für rund 80 Euro oder das nagelneue Huawei Ascend Y330 für rund 100 Euro. Aber in unserer Auswahl finden sich auch klingende Namen wie Samsung Galaxy, Sony Xperia oder LG Optimus.

Die besten Smartphones bis 200 Euro

Ob Display, Kamera, Rechenpower oder Messwerte im Test: Selbstredend können die zehn Einsteiger-Smartphones aus unsere Auswahl nicht mit der iPhone-Klasse mithalten. Die solide Smartphone-Grundausstattung ist aber immer mit von der Partie. Sie macht aus ausnahmslos allen gefundenen Geräten Preis-Leistungs-Schnäppchen.

Vier besonders attraktive Unter-100-Euro-Kandidaten stellen wir ausführlich weiter unten vor. In unserer Bildergalerie finden Sie die zehn Smartphones in der Kurz-und-Knapp-Fassung. Die Preise haben wir bei Amazon recherchiert.

Acer Liquid Z3 Dual SIM

Absolute Schnäppchen-Warnung: Die Feature-Liste des Acer Liquid Z3 liest sich in Verbindung mit dem Preis wie eine Alarmmeldung: Android 4.2.2, HSPA mit 21 Mbit/s, WLAN-n und ein erweiterbarer interner Speicher von 4 GB. Der Dual-Core-Prozessor taktet mit 1 GHz und verspricht in Verbindung mit dem 1500-mAh-Akku eine flüssige Bedienung sowie eine sehr gute Ausdauer.

Auf das vergleichsweise frische Android haben die Taiwaner ihre eigene Benutzeroberfläche gelegt. Verfügbar sind dabei vier Quick-Mode-Profile, die auf vier Altersgruppen hin optimiert sind. Für Senioren gibt's zum Beispiel große virtuelle Tasten oder Kacheln.

Auf Wunsch lässt sich die übliche Android-Oberfläche problemlos wieder aktivieren. Von der integrierten Kamera mit 3-Megapixel-Auflösung dürfen Sie sicherlich nicht allzu viel erwarten. Der Touchscreen des Liquid Z3 besitzt eine Diagonale von 3,5 Zoll und löst Bilder mit 480 x 320 Pixel auf.

Huawei Ascend Y300

Das Huawei Ascend Y300 hat aus unseren Kauftipps die meisten Testpunkte eingefahren: Mit 384 Punkten schneidet es mit der Note Gut ab. Dies gelingt darüber hinaus nur dem Xperia E mit 378 Punkten. Das Y300 gehört damit zu den besten Phones in der Preisklasse bis 100 Euro. Besonders die Ausdauer ist top: 6:19 Stunden hielt der Akku des Y300 durch, ein hervorragender Wert.

Der 4-Zoll-Touchscreen ist mit seiner Auflösung von 480 x 800 Pixel praxistauglich und reagiert flott auf Multitouch-Gesten. Auch die Verarbeitung des Y300 geht in Ordnung, wenn auch der Rückdeckel etwas zu viel Luft hat und deswegen leicht knarzt. Der freie Speicher ist mit nur 2 GB knapp bemessen, lässt sich aber bis 32 GB nachrüsten. Die übrige Ausstattung ist solide und dem Preis mindestens angemessen.

Wiko Ozzy

Gorilla-Glas fürs Display und eine Umrandung aus Aluminium: Mit diesen verarbeiteten Materialien steht das Ozzy allein auf weiter Flur in dieser Preisklasse. Es kostet derzeit immerhin nur 82 Euro. Irgendwo hat Wiko also auch gespart: Beim Ozzy ist es die Kamera, die nur mit 2 Megapixel auflöst. Die Front-Cam schafft nur VGA-Bilder (0,3 Megapixel). Bei einer Diagonale von 3,5 Zoll ist die Auflösung des Displays von 480 x 320 Pixel aber praxistauglich.

Der Preisklasse angemessen sind der 1-GHz-Prozessor (Dual-Core), 512 MB RAM-Speicher und 4 GB Flash-Speicher, letzterer erweiterbar bis 32 GB. Android 4.2 setzt sich auch bei Einsteiger-Geräten zunehmend durch, genau so die Dual-SIM-Funktion. Das Ozzy besitzt beides. Der Akku mit 1300 mAh ist austauschbar. Nicht knauserig zeigt sich Wiko beim Lieferumfang: AC-Adapter, Heaset und Micro-USB-Kabel liegen bei.

Samsung Galaxy Pocket Plus                                                  

Android-4.0-Smartphone mit guter Ausstattung für jetzt nur noch 61 Euro: Das Galaxy Pocket Plus entpuppt sich als absoluter Preis-Hit in unserer Auswahl. Seine Feature-Liste kann sich sehen lassen: schnelles WLAN-n, HSDPA, A-GPS, 4 GB Speicher (erweiterbar, 2 GB noch frei), Einkern-Prozessor mit 850 Mhz, Akku mit 1200 mAh, Bluetooth und Android 4.0. Über Android hat Samsung die bedienerfreundliche TouchWiz-Oberfläche gelegt, das bringt zudem jede Menge Widgets in die geräteinterne Navigation.

Das Pocket Plus kommt mit einer einfachen 2-Megapixel-Kamera. Das nur 2,8 Zoll große Display des somit ungewöhnlich kompakten und nur 96 Gramm schweren Smartphones ist mit 320 x 240 Pixel nicht wirklich detailscharf, das merken Sie spätestens beim Surfen. Seinen Preis ist das Pocket Plus dennoch in jedem Fall wert.

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x