Bugfixes

iOS 13.6.1: Update behebt Grünstich im Display

Das Update auf iOS 13.6.1 entfernt den Grünstich im Display einiger iPhones und behebt einen Fehler bei den Begegnungsmitteilungen der Corona-Warn-App.

© connect

iOS 13.6.1 behebt einige Fehler.

Apple hat ein neues Update für iPhones und iPads veröffentlicht. In iOS 13.6.1 und iPadOS 13.6.1 werden hauptsächlich Fehler behoben.

Die neue Version bringt wohl endlich eine Lösung für das Grünstich-Problem, über das wir im Juni berichtet hatten. Einige Nutzer hatten beim Entsperren des Displays ein grünes Flackern beobachtet, das nach wenigen Sekunden verschwunden ist. Laut Apple wurde das durch ein Problem bei der Temperatursteuerung verursacht, das jetzt behoben wurde.

Eine weitere Korrektur betrifft die Speichersteuerung. Hier wurden nicht benötigte Systemdaten nicht automatisch gelöscht, wenn der Speicherplatz knapp wurde.

Außerdem wird ein Problem bei den Begegnungsmitteilungen behoben. Diese wurden in der vorherigen Version offenbar für einige Nutzer deaktiviert. Apple nennt keine weiteren Details, es gab aber Berichte darüber, dass manche Nutzer der Corona-Warn-App keine Benachrichtigungen erhalten hatten. Das sollte mit diesem Update nun behoben sein.

Mehr zum Thema

Update für iPhone und iPad

Mit iOS 13.2 können Nutzer nun die Auswertung von Siri-Aufzeichnungen untersagen. Für iPhone 11 und 11 Pro gibt es außerdem eine neue Kamerafunktion.
iOS 13.3 und iOS 12.4.4

Apple behebt mit iOS 13.3 Fehler in seinem Betriebssystem. Eine Sicherheitslücke ist so kritisch, dass auch iOS 12 erneut aktualisiert wird.
Apple-Betriebssystem

Apple hat iOS 13.5 und iPadOS 13.5 mit der API für Contact-Tracing-Apps veröffentlicht. Welche anderen Funktionen und Bugfixes bringt das Update?
iOS-Jailbreak "unc0ver" umgeht Apples…

Vor Kurzem erschien Apples neueste iOS-Version. Bereits jetzt gibt es den ersten Jailbreak für Version 13.5. So lassen sich verschiedene…
CarKey, Health-Updates und mehr

Apple hat iOS 13.6 sowie Updates für iPad, Apple Watch und weitere Geräte veröffentlicht. Eine neue Funktionen war eigentlich erst für iOS 14 geplant.