Siri-Sicherheitslücke

iOS 9.3.1: Apple behebt Lockscreen-Bug

Apple hat die Siri-Sicherheitslücke im Lockscreen von iPhone 6s und iPhone 6s Plus gelöst: mit einem Server-Fix. Ein Update für iOS 9.3.1 wird nicht benötigt.

© Apple

Apple Siri - der Sprachassistent kann das Sicherheitssystem im iPhone 6s aushebeln.

Am Dienstag wurde ein kritisches Sicherheitsloch von iOS 9.3.1 bekannt. Die Lockscreen-Sperre im iPhone 6s und im iPhone 6s Plus lässt sich sehr einfach durch den Apple-Sprachassistent Siri aushebeln und erlaubt so den Zugriff auf abgespeicherte Fotos und Kontakte. Inzwischen hat Apple reagiert und das Sicherheitsproblem behoben - ganz ohne ein neues iOS 9.3-Update.

Zusätzliche Authentifizierungen eingeführt

Einem Medienbericht zufolge hat Apple das Problem serverseitig gelöst, um diesen Zugriff zu verhindern. Eingeführt wurden zusätzliche Authentifizierungen, um auf diese Daten zuzugreifen. Ein Umgehen der Locksreen-Sperre über Siri, die Twitter-Suche und die 3D-Touch-Eingabe, um so auf Kontaktliste und Fotoliste zugreifen zu können, ist jetzt nicht mehr möglich. Wer auf diese abgespeicherten Infos zugreifen will, muss sich jetzt entweder per Passwort-Eingabe oder per Fingerabdruck-Abgleich authentifizieren, meldet der Newsdienst Remond Pie.

Weiteres iOS-Update nicht notwendig

Da Apple die neuen Sicherheitsabfragen über die Apple-Server eingeführt hat, sind jetzt alle iPhone 6s und iPhone 6s Plus automatisch vor den bis gestern möglichen Spähangriffen geschützt. Ganz ohne ein weiteres iOS 9.3-Update.   

Mehr zum Thema

Apple-Betriebssystem

Apple hat iOS 13.5 und iPadOS 13.5 mit der API für Contact-Tracing-Apps veröffentlicht. Welche anderen Funktionen und Bugfixes bringt das Update?
iOS-Jailbreak "unc0ver" umgeht Apples…

Vor Kurzem erschien Apples neueste iOS-Version. Bereits jetzt gibt es den ersten Jailbreak für Version 13.5. So lassen sich verschiedene…
Aktuelle Angebote im Apple App Store

Spiele und Apps für iPhone und iPad: Diese iOS-Apps gibt es heute kostenlos oder reduziert. Wir listen die besten Deals im Apple App Store auf.
CarKey, Health-Updates und mehr

Apple hat iOS 13.6 sowie Updates für iPad, Apple Watch und weitere Geräte veröffentlicht. Eine neue Funktionen war eigentlich erst für iOS 14 geplant.
Update für iPhone und iPad

Mit iOS 14.3 und iPadOS 14.3 hat Apple Updates für iPhones und iPads in Arbeit. Die erste Beta-Version verrät nun, welche neuen Features hinzukommen.