iPad für 399 Euro

Neues 9,7-Zoll-iPad: Apple startet den Vorverkauf

Apple betreibt Produktpflege beim iPad und stellt ein überarbeitetes 9,7-Zoll-Modell vor, das als Einsteiger-iPad für 399 Euro erhältlich ist. Es ersetzt im Apple Store das iPad Air 2. +++ Update: Vorverkauf startet +++

News
VG Wort Pixel
Apple iPad 9,7 Zoll
Apples neues 9,7-Zoll-iPad ist ab 399 Euro erhältlich.
© Apple

Apple nennt das iPad mit 9,7 Zoll das Modell mit dem beliebtesten Formfaktor. Das Tablet hat jetzt eine Überarbeitung erfahren. Ohne großes Aufsehen stellt Apple das neue iPad auf seiner Webseite vor, nachdem zuvor der Online Store für einige Stunden nicht erreichbar war.

Anstelle des iPad Air 2 findet man auf der Apple-Seite jetzt ein neues iPad, ohne weitere Namenszusätze. Das neue 9,7-Zoll-Modell hat wie das iPad Pro 9.7 Maße in der Höhe und Breite von 240 x 169,5 mm. Es ist mit 7,5 mm Tiefe aber deutlich dicker und mit 469 g bzw. 478 g für die Variante mit Mobilfunkmodul auch schwerer als das Pro-Modell oder das iPad Air 2.

Das 9,7-Zoll große Retina-Display hat mit 2048 x 1536 Pixeln die gleiche Auflösung wie beim iPad Pro 9.7, allerdings ohne den größeren Farbumfang des Pro-Modells. Im Inneren arbeitet der A9-Prozessor, den Apple zusammen mit dem iPhone 6s vorgestellt hatte. Zum Vergleich: Das iPad Air 2 hatte einen A8X-Prozessor, das iPad Pro arbeitet mit dem etwas schnelleren Prozessor A9X. Wie üblich ist mit dem M9 ein Coprozessor integriert.

Haupt- und Frontkamera des neuen iPad sind vergleichbar mit denen des iPad Air 2 oder auch des iPad Pro 12.9: Die Hauptkamera löst mit 8 MP auf und hat eine Blende von f/2.4. Videoaufnahmen sind in HD mit 1080p möglich. Auf der Vorderseite kommt eine 1,2-MP-Kamera für FaceTime und Selfies zum Einsatz. Die bessere Kamera-Ausstattung des iPad Pro 9.7 hat das neue iPad demnach nicht geerbt.

Das neue 9,7-Zoll-iPad ist das günstigste Tablet-Modell von Apple mit einem Einstiegspreis von 399 Euro für die WLAN-Variante mit 32 GB Speicher. Das 128-GB-Modell kostet 499 Euro. Mit Mobilfunkmodul kostet das iPad 559 bzw. 659 Euro. Dann ist auch eine Apple SIM integriert, mit der man unterwegs oder im Ausland jederzeit einen Datentarif dazu buchen kann. Es ist in den Farben Silber, Gold und Space Grau erhältlich. Ab dem 24. März um 16:01 Uhr kann man das iPad vorbestellen, in der nächsten Woche soll es in den Apple Stores verfügbar sein.

Gleichzeitig mit der Vorstellung des neuen 9,7-Zoll-iPad hat Apple auch Neuigkeiten zum kleineren iPad Mini bekannt gegeben. Das iPad Mini 4 gibt es jetzt mit mehr Speicher zum gleichen Preis. Für 479 Euro bekommt man das iPad Mini 4 mit 128 GB Speicher, die Mobilfunkvariante mit 128 GB kostet 629 Euro.

24.3.2017 von Gabriele Fischl

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Apple iOS 15

Bugfixes und mehr

iOS und iPadOS: Neue Version 15.2.1 behebt diverse Fehler

Mit dem Software-Update auf Version 15.2.1 werden in Apples Betriebssystemen iOS und iPadOS mehrere Fehler beseitigt, die zu Problemen bei iPhones und…

Apple Event März 2022

iPhone SE 3, iPad Air, iOS 15.4?

Apple Event angekündigt: Was zeigt Apple am 8. März?

Apple hat ein Event für den 8. März angekündigt. Erwartet wird die Vorstellung des iPhone SE 3. Worauf können wir uns noch freuen?

Apple Event März 2022

iPhone SE 2022, iPad Air 5, Mac Studio und mehr

Das Apple Event im Live-Ticker zum Nachlesen

Was hat Apple im März vorgestellt? Wir haben das Apple Event im Live-Ticker verfolgt. Hier gibt's alle Infos zu iPhone SE 3, iPad Air 5, Mac Studio…

Apple Event März 2022

iPhone SE 3

Apple Event: Hier sehen Sie den Livestream

Bei der Apple Keynote im März 2022 steht wohl das iPhone SE 3 im Mittelpunkt. Was gibt es sonst zu sehen? Hier gibt's das Apple Event im Livestream.

Apple iPad Air 5

Preis, Release, Ausstattung

Apple stellt iPad Air 5 mit M1-Prozessor vor

Apple hat eine neue Version des iPad Air veröffentlicht. Das iPad Air 5 nutzt den M1-Prozessor und rückt damit erneut näher ans iPad Pro heran.