iPhone-Reparatur

Reparatur durch Dritte: Home-Button beim iPhone 7 blockiert

Lässt man ein iPhone 7 oder 7 Plus von einem Drittanbieter reparieren, ist der Home-Button blockiert. Will sich Apple absichtlich ein Monopol auf Reparatur erhalten?

© connect

iPhone 7 Plus und iPhone 6s Home Button: Wird das iPhone nicht von Apple repariert, könnte es sein, dass der Button blockiert ist.

Erneut gibt es Ärger mit Apple bei der Reparatur von iPhones. Diesmal geht es um den Home-Button beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Offenbar wird dieser blockiert, wenn das iPhone von einem Drittanbieter repariert wird. Das heißt, der Home-Button kann nicht selbst von den Nutzern repariert werden. Dies ließ sich die Technikseite Motherboard​ auch von einem Mitarbeiter des Apple Store bestätigen.

Beim iPhone 7 werden die Touch-ID- und die Return-to-Home-Funktion automatisch softwareseitig gesperrt, wenn der Home-Button nicht von Apple selbst ersetzt wurde. Motherboard zitiert Justin Caroll, den Besitzer des amerikanischen Reparaturdienstes FruitFixed. Dass Apple die Return-to-Home-Funktion nicht unterstütze, ergebe keinen Sinn. Es sei ein trauriges und trotziges Verhalten, das Kunden vorallem treffe, wenn die einjährige Garantie auf das Gerät abgelaufen sei.


Video zeigt Home-Button nach Reparatur

In einem Video am Ende können Sie selbst sehen, wie sich das iPhone 7 verhält, wenn es keinen "originalen" Home-Button angeschlossen hat. Im Video sieht man, dass die Touch-Funktion auf dem Display keine Fehler aufweist, der Bildschirm bleibt aber dennoch gesperrt. 

Michael Oberdick aus dem Video, ebenfalls Besitzer eines unabhängigen Reparaturdienstes namens iOutlet, erklärt gegenüber Motherboard, dass Reparaturdienste durch ​die Blockade des Home-Buttons oft die Reparatur des iPhone nicht garantieren könnten. Es sei nicht sofort ersichtlich, ob der Home-Button bei der Reparatur, zum Beispiel beim Austausch eines kaputten Displays, beschädigt wurde. Falls das der Fall sei, könne das Gerät durch einen Apple-unabhängigen Dienst nicht mehr repariert werden.

Lesetipp: iPhone 8 mit Smart Connector und VR/AR-Zubehör?​​​

Apple vs. Reparaturdienste

Dieses Vorgehen sichert Apple das Monopol auf all seine Geräte, selbst wenn diese bereits an Kunden verkauft wurden. Und es ist nicht das erste Mal, dass Apple mit solch einer Reparatur-Politik von sich reden macht. Im Vergangenen Jahr blockierte Fehler 53 die Touch-Funktion beim iPhone, wenn dieses bereits von einem nicht von Apple autorisierten Händler repariert wurde. Wegen dieses Verhaltens von Apple gab es bereits eine Sammelklage in den USA​, eine weitere Klage gegen Apple​ folgte nun auch von Verbraucherschützern in Australien​.

Unterdessen wird in den USA ein Streit um das Recht auf Reparatur​ von technischen Geräten ausgefochten. Apple behauptet, eine eigene Reparatur, wie es ein amerikanischer Gesetzeswurf vorsieht, sei zu gefährlich. Befürworter des Gesetzes halten dies für einen Vorwand. Könnten unabhängige Händler Apples Geräte selbst reparieren, müsste der Konzern einiges an Umsatz einbüßen.

Home-Buttons beim iPhone 7 und 7 Plus bei der Reparatur

Quelle: Michael Oberdick
Michael Oberdick zeigt, wie sich der Home-Button bei iPhones verhält, wenn das Gerät von einem Drittanbieter repariert wird.

Mehr zum Thema

Humor

Alte iPhones "aufrüsten" mit Apple Plugs: Der fehlende Kopfhöreranschluss des iPhone 7 wird das Ziel einer witzigen Parodie-Webseite.
Apple-Smartphone 2017

Werden mit dem nächsten iPhone noch bessere Fotos möglich? Das sagt die Gerüchteküche zu Apples technischen Weiterentwicklungen.
Apple-Smartphone

Wer ein iPhone 7 kaufen möchte, findet bei Ebay ein attraktives Angebot. Ein Händler verlangt für die Variante in Schwarz mit 32 GB nur 649,90 Euro.
iPhone 7 kaufen

iPhone 7 gefällig? Das Modell in Schwarz mit 32 GB Speicher gibt es derzeit bei eBay zum Preis von 650 Euro. Das Smartphone kommt ohne SIM-Lock.
iPhone-8-Gerüchte

Apple verzichtet beim iPhone 8 wohl auf den Fingerabdrucksensor. Probleme mit dem Display könnten zu einer Verzögerung in der Produktion führen.