Nach Klinke auch Lightning?

iPhone 2018: AirPower-Ladestation könnte Anschlüsse komplett überflüssig machen

Apple arbeitet schon länger an der Qi-Ladestation AirPower. Ein Bericht deutet einen Start im September an, die Folge: Gerüchte um ein iPhone ohne Anschlüsse.

© Apple

Das iPhone X unterstützt drahtloses Aufladen nach Qi-Standard oder lädt den Akku mittels Lightning-Anschluss über ein Kabel auf.

Apple plant womöglich, künftige iPhones komplett ohne verkabeltes Zubehör und deshalb auch gleich ohne jegliche Anschlüsse anzubieten. Diese These erlaubt zumindest ein aktueller Bericht von Bloomberg zu AirPower - Apples eigener Qi-Ladestation. Schon länger arbeitet der Hersteller an einem entsprechenden Modell und stellt dieses möglicherweise im September vor, wie es nun heißt. Ursprünglich sollte das Ladegerät im Juni 2018 erscheinen.

Aktuell laden iPhone-Besitzer ihre Smartphones in der Regel über den Lightning-Anschluss per Kabel auf. Da Apple selbst noch keine Qi-Ladestation im Sortiment führt, ist drahtloses Aufladen nur über Qi-Ladestationen anderer Hersteller möglich.

Apple soll während der Entwicklung von AirPower auf mehrere Probleme gestoßen sein. Daher verschiebe sich der Marktstart um einige Monate. Die Herstellung der AirPower soll spätestens im September abgeschlossen sein.

Das wäre ein guter Zeitpunkt, um die selbst entwickelte Ladestation auf dem alljährlichen Apple-Event - möglicherweise zusammen mit einem anschlussfreien iPhone - vorzustellen. Die These beißt sich jedoch mit einem anderen Gerücht, wonach Apple für 2019 USB Type C beim iPhone einsetzen könnte.

Lesetipp: Apple-Datenschutzportal ermöglicht Download gesammelter Nutzerdaten

Wie Bloomberg schreibt, überlegte Apple schon beim iPhone X, auf ein kabelgebundenes Ladesystem zu verzichten. Zu diesem Zeitpunkt soll dieses Vorhaben allerdings noch nicht wirtschaftlich gewesen sein.

Mehr zum Thema

Aktuelle Angebote im Apple App Store

Spiele und Apps für iPhone und iPad: Diese iOS-Apps gibt es heute kostenlos oder reduziert. Wir listen die besten Deals im Apple App Store auf.
Probleme beim Kamera-Tausch

Lassen sich die neuen iPhones problemlos reparieren? Erste Tests suggerieren, dass einige Komponenten nur durch Apple selbst getauscht werden können.
iOS 14.2 und iOS 12.4.9

Apple schließt mit iOS 14.2 kritische Sicherheitslücken, die bereits ausgenutzt werden. Auch andere Geräte und ältere iPhones erhalten Updates.
Update für iPhone und iPad

Mit iOS 14.3 und iPadOS 14.3 hat Apple Updates für iPhones und iPads in Arbeit. Die erste Beta-Version verrät nun, welche neuen Features hinzukommen.
Wichtiges Update

Apple hat mit iOS 14.7.1 ein wichtiges Update veröffentlicht. Die neue Version patcht eine Sicherheitslücke, die aktiv ausgenutzt wird.