Vorsicht Betrüger

Betrugsfälle beim Online-Banking mit mTan

Von einer neuen Betrugsserie beim Online-Banking mit der mTan sind einige Dutzend Kunden diverser Banken mit Mobilfunkkarten der Telekom betroffen. Die Telekom hat inzwischen ihr Sicherheitssystem verschärft.

Deutsche Telekom

© Deutsche Telekom

Die Süddeutsche Zeitung berichtet von einer neuen Betrugsserie beim Onlinebanking mit mobilen Transaktionsnummern (mTan) in Deutschland. Das Verfahren, bei dem ein Kunde eine mTan per SMS auf sein Smartphone erhält, gilt eigentlich als recht sicher, da zwei Systeme eingesetzt werden – der PC und das Mobiltelefon – um das Onlinebanking durchzuführen.

Gesamtschaden von über 1 Million Euro

Nachdem bereits 2013 und 2014 Betrügereien mit mTan-Onlinebanking aufgedeckt wurden, gibt es jetzt erneut Fälle, bei denen jedoch ausschließlich Personen mit einem Mobilfunkvertrag der Telekom betroffen sind. Geschädigt wurden bislang einige Dutzend Kunden unterschiedlicher Banken. Der Gesamtschaden beträgt inzwischen mehr als eine Million Euro.

Betroffen sind nur Mobilfunkkunden der Telekom

Um den Betrug durchzuführen, hackten sich die Betrüger auf den Computern der Bankkunden ein, um sich den Zugang zum Online-Konto sowie das Passwort zu beschaffen. Außerdem spähten sie die Mobilfunknummer des Kunden aus. Mit Hilfe dieser Daten meldeten sie sich bei der Telekom und gaben sich als Mitarbeiter eines Mobilfunkshops aus. Sie meldeten den Verlust der SIM-Karte des ausgespähten Kunden und ließen eine Ersatz-Karte aktivieren. Mit Hilfe der Ersatzkarte konnten sie die mTan für das Onlinebanking abfangen.

Telekom hat Sicherheitsmaßnahmen verschärft

Die Masche, sich beim Netzbetreiber als Mobilfunkhändler auszugeben unterscheidet sich von den früher verwendeten Betrügereien. Die Telekom hat inzwischen ihre Sicherheitsvorkehrungen und die Maßnahmen zu Identifizierung von Händlern verschärft. Der Betrug mit Hilfe dieser Masche soll inzwischen nicht mehr möglich sein, wie die Telekom in einer Stellungnahme mitteilte.

Mehr zum Thema

Deutsche Telekom Logo Flaggen
Täuschend echt

Kriminelle versenden derzeit gefälschte Telekom-Rechnungen. Sie enthalten Links zu Schadsoftware und sind nur schwer als Fake zu erkennen.
Deutsche Telekom Logo Flaggen
Für schnellere Updates

Die Telekom will in Zukunft keine eigenen Zusatzfunktionen mehr auf Android-Phones installieren. Updates könnten dadurch schneller verfügbar werden.
Smartphone Sicherheit
Datensicherheit

Laut Kundenservice-Kommentar von T-Mobile Österreich haben Mitarbeiter Zugriff auf Teile der Passwörter. Die Sicherheitsstandards sollen nun…
Telekom 5G Start Deutschland
connect conference 2018

Die Deutsche Telekom läutet die 5G-Ära in Deutschland ein. Die ersten sechs Antennen sind ab sofort in Berlin im Live-Betrieb.
vodafone unitymedia kauf
Kartellamt entscheidet über Fusion

Vodafone plant die Übernahme von Unitymedia. Experten sehen Vorteile für den Ausbau des Breitbandnetzes, befürchten aber Nachteile für das Kabelnetz.
Alle Testberichte
Audio-Technica ATH ADX-5000
Over-Ear-Kopfhörer
Der ATH-ADX5000 von Audio-Technica ist mit seiner offenen Konstruktion eher für den Musikgenuss zu Hause gedacht. Wie klingt der Kopfhörer im Test?
Aquaris V BQ
Android-Smartphones
77,2%
Mit dem Aqua­ris V adressiert BQ preisbewusste Käufer. Was bietet das Smartphone für 250 Euro und wie gut schneidet es…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.