Auslandstarife

Roaming-Preise in der EU sinken weiter

EU sei Dank: Die Auslandsgebühren für Telefonate, SMS und Datennutzung fallen weiter. Die Telekom und Vodafone haben ihre Roaming-Gebühren bereits gestrichen.

News
VG Wort Pixel
Smartphone am Strand
Telefonieren im Ausland wird erneut billiger.
© Antonioguillem / Fotolia.com

Die nächste Stufe der EU-Verordnung zur Begrenzung der Roaming-Gebühren greift: Ab 30. April darf der eigene Anbieter zusätzlich zum Inlandstarif für Telefonate höchstens fünf Cent, für eingehende Anrufe einen Cent pro Minute und für eine SMS höchstens zwei Cent zuzüglich Mehrwertsteuer aufschlagen. Auch Surfen wird billiger: Hier wird das Roaming-Entgelt auf fünf Cent pro Megabyte begrenzt.

Für Smartphone-Urlauber mit Flatrate-Tarifen fallen nur diese Zusatzgebühren an. Ansonsten dürfen die Mobilfunker maximal 23 Cent für abgehende und sieben Cent für ankommende Anrufe pro Minute berechnen. Der Höchstbetrag für den SMS-Versand liegt bei sieben Cent pro Message und maximal 24 Cent pro Megabyte.

 2017 fallen Roaming-Gebühren ganz weg 

Die Brüsseler Regulierungsbehörde will ab Mitte Juni 2017 die Roaming-Gebühren in den EU-Staaten komplett kappen. Die Telekom und Vodafone greifen der Verordnung vor und haben in ihren neuen Tarifen die Roaming-Aufschläge in der EU bereits abgeschafft und ihr Datenkontigent zudem deutlich erhöht. Allerdings profitieren von beiden Neuerungen bislang nur Neukunden, bei Vodafone auch Vertragsverlängerer.

Für Bestandskunden, die häufig im EU-Ausland unterwegs sind, lohnt sich der Wechsel in die neuen Angebote allemal. Wer nur 14 Tage Sommerurlaub im EU-Ausland verbringt, der ist mit den speziellen Auslandsoptionen der Mobilfunker billiger dran. Die haben nur eine begrenzte Laufzeit und sind in diesem Fall günstiger, da der Aufpreis für die neuen Tarife über die volle Vertragslaufzeit anfällt.

Für Fernreisende gilt nach wie vor: Für die Smartphone-Nutzung außerhalb der regulierten EU-Länder fallen deutlich höhere Kosten an. Daher sollte man noch vor Reisebeginn bei seinem Anbieter die Auslandstarife erfragen.

28.4.2016 von Josefine Milosevic

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

connect Kundenbarometer Mobilfunk 2015

Kundenzufriedenheit Mobilfunk

Kundenbarometer: Congstar und Alditalk vor Telekom

Image, Kundenservice, wahrgenommene Qualität des Netzes: Mehr als 1200 Mobilfunkkunden haben ihre Anbieter bewertet.

Tarif-Komplettpakete

Mobilfunk, Festnetz & TV

Tarif-Komplettpakete von Telekom und Vodafone

Die Telekom und Vodafone schnüren Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen in einem Tarif-Paket zusammen. Die Konvergenz-Bundles im Vergleich.

SWR Marktcheck: Handyverträge im Test

Handyshops im Test

Wie gut beraten Mobilfunkbetreiber?

Die TV-Sendung Marktcheck hat Netzbetreiber auf ihre Beratung getestet. Die connect-Expertin war dabei.

connect Shoptest 2017

connect Mobilfunk-Shoptest 2017

Das sind die besten Mobilfunk-Shops

121 Tester waren in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs, um Beratungsqualität und Service in den Shops der Mobilfunkanbieter zu testen.

Frau mit Smartphone

Mehr Datenvolumen

Coronavirus: Diese Mobilfunker stocken ihre Tarife auf

Mehr Datenvolumen, weniger Drosselung: Mit diesen Maßnahmen helfen die Mobilfunk-Anbieter Telekom, O2 & Co. ihren Kunden, in Verbindung zu bleiben.