connect conference 2018

Telekom gibt Startschuss für 5G in Deutschland

Die Deutsche Telekom läutet die 5G-Ära in Deutschland ein. Die ersten sechs Antennen mit der neuen Mobilfunktechnologie sind ab sofort in Berlin im Live-Betrieb.

News
VG Wort Pixel
Telekom 5G Start Deutschland
Verkündete den Start von 5G auf der connect conference 2018: Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland (links).
© connect

Der neue Mobilfunkstandard 5G soll die neuen Technologien der Zukunft antreiben. Nun hat die Deutsche Telekom auf der connect conference 2018 in München bekannt gegeben, dass am heutigen Donnerstag die ersten sechs 5G-Antennen in Berlin den Sendebetrieb aufgenommen haben. Diese basieren auf dem zukünftigen Standard 5G New Radio (NR), sind aber auch über 4G ins Live-Netz integriert. Damit ist der Grundstein für 5G in Deutschland gelegt.

Die sechs Antennen seien der erste Schritt, einen 5G-Cluster in der Berliner Innenstadt aufzubauen. Wie die Telekom erklärt, wurden je drei 5G-Antennen in der Leipziger Straße und der Winterfeldtstraße installiert. Damit sei aktuell in den Stadtteilen Mitte und Schönefeld ein Bereich mit einer Breite von bis zu fünf Kilometern mit dem 5G-Netz abgedeckt. Bis zum Sommer will die Telekom die Zahl auf insgesamt 70 Antennen an mehr als 20 Standorten erhöhen.

Wichtige Testergebnisse im Live-Betrieb

Das 5G Cluster in Berlin soll die Basis für die künftige kommerzielle 5G-Einführung in Deutschland bilden. "Die Antennen liefern uns wichtige Testergebnisse. Gleichzeitig sind sie aber auch realer Bestandteil unseres zukünftigen 5G Netzes," erklärte Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland.

Installiert wurde die Sendetechnik in Kooperation mit Netzwerkausrüster Huawei. Aktuell nutzen die Antennen im Rahmen einer Testlizenz das 3,7-GHz-Spektrum. Die Technik, die benutzte Software und die Terminals basieren auf den "5G New Radio"-Standards, die vom 3rd Generation Partnership Project (3GPP) formuliert wurden. Vorteile dieser Umsetzung seien unter anderem breite Abdeckung, hohe Durchsatzgeschwindigkeiten im Multi-Gigabitbereich sowie niedrige Latenzzeiten. Die breite Einführung der 5G-Technologie ist für 2020 geplant.

Mehr lesen

connect conference 2018

#conconf2018

Live-Ticker zur connect conference 2018 zum Nachlesen

Die connect conference 2018 befasste sich mit Fragen zur Telekommunikation der Zukunft. Hier finden Sie den Live-Ticker zum Event.

3.5.2018 von Manuel Medicus

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Interview mit Thorsten Robrecht Nokia

connect conference 2018

5G-Anwendungen in der Industrie: Was heute schon möglich ist

Thorsten Robrecht von Nokia verrät im Interview, wann die ersten 5G-Netze kommen, welche Anwendungen er sieht und was LTE bereits leistet.

Congstar Logo

Mobilfunkanbieter

Telekom wird Vertragspartner aller Congstar-Kunden

Wer einen Mobilfunkvertrag bei der Telekom-Tochter Congstar abgeschlossen hat, wird nun ganz offiziell Kunde der Telekom. Alle Infos zur Änderung.

5G Logo

Mobilfunk der Zukunft

5G-Frequenzauktion darf stattfinden

Die Netzbetreiber scheitern mit ihren Eilanträgen vor Gericht: Die Vergabe der 5G-Frequenzen kann nun doch wie geplant am 19. März 2019 starten.

5G Logo

Versteigerung der 5G-Frequenzen

Drillisch legt zum Start der 5G-Frequenzauktion vor

Die Bundesnetzagentur hat die Versteigerung der 5G-Frequenzen begonnen. In den ersten Runden legte der Neueinsteiger Drillisch mit hohen Geboten vor.

Mobile Connect-Login-Dienst

Login-Dienst per Handynummer

Telekom, Vodafone und Telefónica starten Login ohne Passwort

Die Netzbetreiber starten mit "Mobile Connect" einen neuen Login-Dienst, der ohne Passwort auskommt. Die Web-Anmeldung läuft via Mobilfunknummer.