Videoanruf-Falle

WhatsApp-Video-Call-Einladung ist ein Fake

Betrüger nutzen die neue Video-Call-Funktion von WhatsApp, um einen Virus in Umlauf zu bringen. Die Schadsoftware versteckt sich hinter einem angeblichen Aktivierungs-Link.

© Weka/ Archiv

WhatsApp führt die neue Video-Call-Funktion ein. Doch Vorsicht: Betrüger machen sich das Update bereits zu Nutze!

Seit dem 14. November kann man über WhatsApp auch eine Video-Anruf-Funktion nutzen. Betrüger machen sich nun diese Neuheit zu Nutze, indem sie gefälschte Einladungen für die Video-Call-Funktion verschicken.​ Die Nachricht kommt in Form einer Einladung von den eigenen Freunden aus der Kontaktliste.

Obwohl die Video-Call-Funktion in WhatsApp​ bereits integriert ist, suggeriert  die gefälschte Nachricht, man müsse sie über einen Link aktivieren. Wenn man den Link klickt, wird man auf eine Seite weitergeleitet, auf der man angeblich die Video-Anruf-Funktion aktivieren kann. Danach wird man aufgefordert, die Einladung an fünf weitere Freunde auf WhatsApp weiterzuleiten. So gerät der Fake immer weiter in Umlauf.

Lesetipp: WhatsApp wird Snapchat ähnlicher

Nachdem man diese Schritte befolgt hat, fängt das Smartphone an, zu vibrieren und der Nutzer bekommt eine Warnung angezeigt, die angeblich von Google stammt. Laut der Nachricht ist der Akku des Smartphones durch vier Viren ernsthaft beschädigt. Dann wird eine Software empfohlen, die man installieren soll, um die Viren zu entfernen. Vorsicht: Diese Meldung ist der eigentliche Virus!

Auf mimikama.at​ erhalten Sie eine genaue Beschreibung des Betrüger-Tricks und eine Anleitung, wie man den Virus wieder los wird. Grundsätzlich gilt: Zur Sicherheit sollten Apps nur über den Google Play Store oder den Apple App Store heruntergeladen werden.

WhatsApp-Tipp: Nachrichten zitieren

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Die Messenger-App für Android und iOS bietet eine Zitat-Funktion. Wir zeigen, wie das Zitieren in WhatsApp funktioniert.

WhatsApp-Tipp: Speicherplatz sparen

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Wer über WhatsApp viele Bilder und Videos empfängt, sollte überlegen, ob wirklich all diese Daten stets automatisch auf dem Smartphone abgespeichert werden sollen. Insbesondere wenn der Speicherplatz begrenzt ist, empfiehlt sich eine entsprechende Änderung der WhatsApp-Einstellungen.

Mehr zum Thema

Server-Schwachstelle

Ein Forscherteam aus Bochum hat herausgefunden, dass in WhatsApp Sicherheitslücken für Gruppenchats bestehen. Facebook wiegelt ab.
Reaktion auf DSGVO

Whatsapp ist offenbar kurz davor, das Mindestalter für die Nutzung seiner Messenger-App anzuheben. Hintergrund ist die DSGVO der EU.
WhatsApp-Kettenbrief

Ein Kettenbrief auf WhatsApp warnt vor „Tobias Mathis“. Dabei soll es sich um einen Virus handeln, der das Smartphone zerstört. Was steckt dahinter?
Datenschutz-Einstellung im Messenger

Bislang konnten WhatsApp-Nutzer andere Teilnehmer einfach ungefragt zu Gruppen-Chats hinzufügen. Damit ist nun Schluss.
Social-Media-Apps

Das eine Update sollten Sie meiden, das andere bei Bedarf schnell installieren. Wir fassen aktuelle Meldungen um die Apps für Whatsapp und Facebook…