Android

Android rooten: Was Sie bei Root-Anleitungen erwartet

Damit Sie noch vor der Lektüre Ihrer individuellen Root-Anleitung schon einmal wissen, worauf Sie zu achten haben, verschaffen wir Ihnen hier einen allgemeinen Überblick.

Abhängig von Hersteller, Gerätemodell oder Android-Version sind womöglich zusätzliche Maßnahmen nötig bzw. die beschriebenen Schritte könnten anderweitig erledigt werden, z.B. mithilfe eines Root-Skripts. Die richtige Anleitung mitsamt kompatibler Root-Software finden Sie im XDA-Developers-Forum (forum.xda-developers.com/​). Für allgemeine Infos, auch auf Deutsch, besuchen Sie droidwiki.org/.

Android rooten: ADB & Fastboot

© Screenshot WEKA / connect

(links) ADB and Fastboot sehen aus wie ein DOS­Pro­ gramm, bilden aber die Grundlage zum Rooten. (rechts) So oder so ähnlich sieht der Fastboot­-Bildschirm auf Ihrem Smartphone aus.

Schritt 1: Backup anlegen

Stellen Sie zuerst sicher, dass ein aktuelles Backup all Ihrer Daten und Einstellungen besteht: Einstellungen/System/ Sichern & Wiederherstellen.

Schritt 2: Android-USB-Treiber installieren

Für die meisten Geräte wird zum Rooten auch ein PC benutzt. Die benötigten USB-Treiber finden Sie unter: developer.android.com/studio/run/win-usb.html​.

Schritt 3: Entwickleroptionen freischalten

Unter Einstellungen/System/Über das Telefon tippen Sie mehrmals solange auf die Zeile Android-Version, bis die Entwickleroptionen freigeschaltet sind. Unter System/Entwickleroptionen schalten Sie nun USB-Debugging und OEM-Unlock ein.

Schritt 4: Minimal ADB and Fastboot

Das Tool Minimal ADB and Fastboot ist notwendiger Teil vieler Root-Anleitungen, um die Root-Software aufzuspielen:
forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2317790.

Mehr lesen

Android Bootloader
Galaxy, Nexus & Co.

Wir zeigen Ihnen das Prinzip, nachdem das Rooting auf Android-Geräten funktioniert und erläutern alle Fachbegriffe, die Sie kennen müssen.

Schritt 5: Fastboot-Modus laden

Die Root-Software sollte sich mittlerweile im Ordner von Minimal ADB and Fastboot befinden. Sehr weit verbreitete Root-Softwares sind etwa TWRP (twrp.me) oder KingoRoot (root-apk.kingoapp.com). Sind alle Vorkehrungen getroffen, stellen Sie sicher, dass Ihr Akku mindestens zu 80 Prozent aufgeladen ist, schalten das Gerät aus und starten es im Fastboot-Modus neu, üblicherweise müssen Sie den An-/Aus-Knopf und den Lautstärkeregler auf eine gewisse Art gedrückt halten und Fastboot in einem Menü auswählen.

Schritt6: Root-Software einspielen

Nun verbinden Sie das Gerät per USB mit Ihrem PC und starten die Eingabeaufforderung (cmd.exe) im ADB-Ordner. Hier geben Sie die Befehle zum Aufspielen der Root-Software und zum Neustart des Android-Geräts ein. Wie das genau abläuft, hängt ebenfalls von Ihrem Gerät ab und sollte genau in der Root-Anleitung beschrieben sein. 

Sind alle Schritte richtig befolgt worden, startet nun die Oberfläche der Root-Software, die Sie durch die Installation leitet. Nach erneutem Neustart sollte Ihr Android gerootet sein. Installieren Sie eine App wie Root Checker, um dies zu bestätigen.

Mehr zum Thema

Android Akku
Android-Fehler lösen

Wenn Ihr Android-Gerät nicht mehr angeht, ist guter Rat teuer. Wir zeigen Ihnen Tricks, mit denen Sie Ihr Smartphone oder Tablet wieder zum Leben…
iOS Einstellungen In-App-Käufe deaktivieren
iOS & Android

Viele zunächst kostenlose Apps und Spiele werden durch In-App-Käufe im Nachhinein noch richtig teuer. So deaktivieren Sie die In-App-Käufe.
Sicherheitsreport Android
Smartphone aufräumen und organisieren

Auf einem Smartphone sammeln sich mit der Zeit jede Menge Daten an. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auf dem Android-Smartphone die Übersicht behalten.
Android Beta Anmeldung Download
Android P

Sie wollen Beta-Tester für Android P werden? Wir erklären das Android Beta-Programm - von Anmeldung über Download bis zu unterstützten Smartphones.
android 9 p update liste
Android P: Update-Liste

Von BQ über Huawei bis Samsung: Unsere Android 9 Pie Update-Liste fasst zusammen, welche Smartphones die Aktualisierung auf die neue Version erhalten.
Alle Testberichte
Anker Soundcore NC A3021
Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling
Der Over-Ear-Kopfhörer von Anker Soundcore Space NC, gibt Musik 20 Stunden lang über Bluetooth wieder. Der Praxistest fühlt dem A3021 auf den Zahn.
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.