Aktuelle Nachrichten

Apple: Kindersichere Batterien funktionieren nicht in AirTags

Wir geben einen kurzen Überblick zu aktuellen Nachrichten. Wir fassen Meldungen zu Smartphones, Apps, Tablets, Kopfhörer und andere Kategorien zusammen.

Inhalt
  1. Apple: Kindersichere Batterien funktionieren nicht in AirTags
  2. Aktuelle Nachrichten - Archiv

© Apple

Die Batterie des AirTags ist austauschbar, könnte aber von kleinen Kindern verschluckt werden.

In unserem News-Ticker informieren wir Sie kurz, was in der Welt der Smartphones, Tablets und Apps sowie in den Bereichen Kopfhörer, Smartwatches und andere Wearables wichtig ist. In Kurzform fassen wir wichtige Meldungen zusammen, denen ob mangelnder Ressourcen in der Redaktion oft nicht die nötige Aufmerksamkeit zuteilwerden kann.

In unserem Newsbereich berichten wir ausführlicher über ausgewählte Themen. Im Ratgeber-Bereich finden Sie Tipps und Tricks zu aktuellen Fragestellungen, dazu listen wir aktuelle Updates für die wichtigsten Plattformen und mehr. Abschließend kommt unser Bereich für Tests und Vergleiche, in denen Sie gebündelt viele Einzelergebnisse aus unserem Testlabor nachlesen können.

Ein regelmäßiger Überblick per Mail kommt mit unseren Themen-basierten kostenlosen Newslettern. Dazu können Sie uns auch auf Facebook, Instagram oder Twitter folgen. Auf pc-magazin.de lesen Sie in gleicher Form aktuelle Kurznachrichten aus IT, Sicherheit, Stre​aming und Gaming​.

30. Juli 2021

Apple: Kindersichere Batterien funktionieren nicht in AirTags

Die AirTags von Apple werden mit CR2032-Lithium-Knopfzellen betrieben, die sich auch leicht austauschen lassen. Da die kleinen Batterien von Kindern leicht verschluckt werden können, gibt es mittlerweile kindersichere Varianten mit einer bitter schmeckenden Beschichtung.

In einem Support-Dokument weist Apple nun aber darauf hin, dass diese je nach Ausrichtung der Beschichtung im Bezug auf die Batteriekontakte in den AirTags nicht richtig funktionieren könnte. Gleichzeitig warnt Apple, dass sowohl die Batterien als auch die AirTags selbst eine Erstickungsgefahr darstellen könnten und von kleinen Kindern ferngehalten werden sollten.

29. Juli 2021

Corona Warn App prüft ab sofort die Gültigkeit von Covid-EU-Zertifikaten

Für das Reisen innerhalb der EU ist ein gültiges Covid-EU-Zertifikat seit dem 1. Juli 2021 Pflicht. Der Nachweis konnte bislang in der Corona Warn App digital hinterlegt werden. Mit dem neuen Update der App soll nun auch die Gültigkeit des Zertifikats für ein bestimmtes Land direkt in der Corona Warn App überprüft werden können.

Die Version 2.6 berücksichtigt dabei die Anforderungen des Reiselandes und gleicht das Zertifikat mit verschiedenen Parametern ab. Voraussetzung für die neue Funktion ist, dass die EU-Länder ihre Bedingungen für die Einreise in der App bekannt geben. Bislang haben das nur Deutschland, Spanien, Niederlande, Irland, Luxemburg und Litauen getan. Weitere Eu-Länder sollen jedoch bereits in der kommenden Woche folgen.

Umzug von iOS auf Android soll mit neuer App leichter werden

Google soll aktuell an einer App arbeiten, die den Umzug von iOS auf Android erleichtert. Das berichtet 9to5 Google in einer Mitteilung und weist auf einen Quellcode von der App "Tool zur Datenwiederherstellung" hin, der auf eine Umzugs-App für iOS hinweist.

Bislang gab es nur die Möglichkeit, Daten vom iPhone in den Google Drive Speicher zu laden und diesen dann auf dem Android-Gerät wieder zu downloaden. Mit der neuen Umzugs-App von Google beschreibt 9to5Google, dass die Nutzer ein Datenwiederherstellungstool auf ihr Gerät mit iOS laden. Anschließend soll man sich in ein Netzwerk einloggen, das möglicherweise vom Android-Gerät bereitgestellt wird.

Somit können die Daten direkt von iOS zu Android kopiert werden. Offenbar soll es mit dem neuen Tool sogar möglich sein, dass auch Apps auf diesem Weg nicht verloren gehen. Über eine Liste der gespeicherten Apps auf dem iOS-Gerät, soll es möglich sein, dass diese automatisch auf dem Android-Modell aufgerufen wird und die vorhandenen Apps im Google Play Store dann automatisch herunter geladen werden. Die App soll laut 9to5 Google Switch to Android heißen. Wann sie verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

29. Juli 2021

27. Juli 2021

LG Tone Free FP: In-Ear-Kopfhörer mit UV-Case

LG hat drei neue True Wireless In-Ear-Kopfhörer vorgestellt. Die Modelle Tone Free FP9, FP8 und FP5 sind mit aktivem Noise Cancelling ausgestattet und sollen eine Klangoptimierung durch Meridian erfahren haben. Alle drei Modelle sind mit IPX4 gegen Schweiß und Spritzwasser geschützt. Die Modelle FP9 und FP8 haben außerdem ein Ladecase mit UV-Funktion, das die Kopfhörer während des Ladevorgangs von Bakterien befreien soll.

26. Juli 2021

Forscher entwickeln selbstheilende Kristalle

Ein indisches Forscherteam hat ein Material aus piezoelektrischen Kristallen entwickelt, das sich selbst heilen kann. Durch elektrische Ladungen, die an den Bruchstellen entstehen, würden sich zerbrochene Kristalle exakt wieder zusammensetzen, wie das Team im Fachmagazin Science schreibt. Im Vergleich zu bisherigen selbstheilenden Materialien sollen die Kristalle deutlich härter sein. Ein mögliches Einsatzfeld könnten Smartphone-Displays sein, die sich dadurch nach einem Sturz selbst reparieren könnten. Wann das Material reif für den industriellen Einsatz ist, ist allerdings nicht bekannt.

Neues Gorilla Glass für Kameralinsen vorgestellt

Der Glasspezialist Corning hat neue Schutzgläser für Kameralinsen von Smartphones vorgestellt. Die neuen Verbundwerkstoffe mit den Namen Gorilla Glass DX und Gorilla Glass DX+ sollen kratzresistenter sein und gleichzeitig mehr Umgebungslicht einfangen, als bisherige Materialien. Die neuen Produkte sollen als erstes bei Samsung zum Einsatz kommen.

23. Juli 2021

Oneplus Buds Pro mit adaptiver Geräuschunterdrückung

Neben dem neuen Mittelklasse-Smartphone Oneplus Nord 2 hat der Hersteller auch die Oneplus Buds Pro vorgestellt. Die kabellosen In-Ear-Kopfhörer sind mit adaptiver Geräuschunterdrückung ausgestattet. Drei Mikrofone pro Ohrstöpsel sollen dafür sorgen, dass Umgebungsgeräusche bis zu 40 dB herausgefiltert werden. Die Geräuschunterdrückung soll sich dabei an den Geräuschpegel anpassen.

Die Oneplus Buds Pro sind mit 11-mm-Treibern ausgestattet und unterstützen Dolby Atmos. Laut Oneplus bietetn sie bis zu 38 Stunden Akkulaufzeit. Nach einer Ladezeit von zehn Minuten sollen zehn Stunden Musikwiedergabe möglich sein. Die Oneplus Buds Pro kosten 149 Euro. Sie sind ab 18. August vorbestellbar und kommen am 25. August in den Handel.

21. Juli 2021

Whatsapp: Gruppenanrufen nachträglich beitreten

Whatsapp hat die Funktion der Gruppenanrufe erweitert. Man kann, sofern man zu dem Anruf eingeladen wurde, auch nach Beginn des Gesprächs noch beitreten. So muss man den Anruf nicht sofort annehmen oder kann zwischendurch auflegen und später erneut teilnehmen, sofern das Gespräch dann noch läuft. In einem Info-Screen sieht man, wer am Anruf teilnimmt und wer eingeladen ist aber noch nicht teilnimmt.

20. Juli 2021

Android 12: Google überarbeitet Emojis

Es wird in Android 12 aufgrund einer Verspätung beim Unicode-Update zwar vorerst keine neuen Emoji geben, doch Google hat immerhin die bestehenden Bildchen überarbeitet. In einem Blog-Eintrag zeigt der Konzern die neu gestalteten Emoji, die im Herbst in Android 12 integriert sein werden und schon vorher etwa in Gmail und Youtube auftauchen sollen.

Updates gibt es etwa für das Masken-Emoji, das nun die Augen offen hat, oder die Schere, die im neuen Design tatsächlich wie eine funktionsfähige Schere aussieht. Auch eine Reihe von Essens-Emoji haben ein neues Aussehen erhalten, das sie wohl appetitlicher machen soll.

Smartphone-Verkäufe: Xiaomi überholt Apple

Das Marktforschungsunternehmen Canalys hat die weltweiten Smartphone-Verkaufszahlen für das zweite Quartal 2021 veröffentlicht. Demnach belegt Xiaomi nun den zweiten Platz mit einem Marktanteil von 17 Prozent. Apple liegt dahinter auf Platz 3 mit einem Marktanteil von 14 Prozent. Mit 19 Prozent Marktanteil bleibt Samsung weiterhin der Marktführer.

Erstaunlich sind aber auch die Wachstumsraten. Xiaomi konnte im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr ganze 83 Prozent zulegen. Auch Oppo und Vivo auf PLatz 4 und 5 verzeichnen starke Zuwächse.

19. Juli 2021

Whatsapp-Bug auf Samsung-Handys verhindert Dateiversand

Auf Samsung-Smartphones verhindert ein Bug derzeit den Versand von auf dem Smartphone gespeicherten Dateien über Whatsapp. Betroffen davon sind Smartphones, auf denen die Funktion Dual Messenger aktiv ist. Diese ermöglicht es, etwa auf einem Dual-SIM-Smartphone, den Messenger zu klonen und mit zwei Accounts zu verwenden.

Laut SamMobile hat Samsung das Problem bestätigt, das seit der Whatsapp-Version 2.21.10.16 bestehen soll. Ein Software-Update soll in der Zukunft Abhilfe schaffen. Bis dahin empfiehlt Samsung, Dateien über die Teilen-Funktion der Bildergalerie-App bzw. des Datei-Managers zu versenden. Empfangene Dateien könnten an den Erst-Account weitergeleitet und anschließend geöffnet werden.

Neues Datenschutz-Tool in der Google-App

In der Google-App gibt es ein neues Tool, das den Datenschutz verbessern soll. Man kann dort nun mit einem Klick die Suchhistorie der letzten 15 Minuten löschen. Dazu muss man einfach das Profilbild antippen und findet dort den neuen Button für die Löschoption. Die Daten sollen dann von den Servern gelöscht werden und somit auch nicht in die Personalisierung des Profils einfließen. Bisher ist die Option allerdings nur in der iOS-App verfügbar. Auf Android-Smartphones soll sie im Laufe des Jahres folgen.

Unter "Meine Aktivitäten" kann man außerdem die gesamte Suchhistorie einsehen und löschen. Auf Wunsch wird diese auch mit einem zusätzlichen Passwort geschützt, so dass beispielsweise Familienmitglieder, die das gleiche Gerät nutzen, die Daten nicht einsehen können.

16. Juli 2021

Display-Probleme beim Galaxy S20 - weißer oder grüner Bildschirm

Einige Galaxy-S20-Modelle scheinen Probleme mit dem Display zu haben, wie unter anderem Android Police schreibt. Die ersten Berichte sind demnach im Mai aufgetaucht. In den berichteten Fällen sind zuerst Linien auf dem Display zu sehen, dann wird der Bildschirm milchig weiß oder zeigt einen grünen Farbstich. In einem Youtube-Video ist das defekte Display eines Galaxy S20 Ultra zu sehen.

Auch nach einem Reset des Smartphones bleiben die Probleme bestehen, es scheint derzeit nur ein Austausch des Displays zu helfen. Wie viele Geräte betroffen sind, ist nicht bekannt. Samsung selbst hat sich zur Thematik noch nicht geäußert.

15. Juli 2021

Whatsapp: Beta-Test für Multi-Geräte-Nutzung startet

Whatsapp ermöglicht erstmals die Nutzung von mehreren Geräten gleichzeitig, ohne dass diese mit einem Smartphone verbunden sein müssen. Die Multi-Geräte-Funktion ist ab sofort für Beta-Tester verfügbar. Zunächst bedeutet dies, dass man Whatsapp Web oder Whatsapp Desktop auf verknüpften Geräten nutzen kann, ohne dass eine aktive Verbindung zu einem Smartphone besteht. Allerdings stehen in der Beta-Phase noch nicht alle Funktionen zur Verfügung.

Fleets: Twitter stampft Story-Feature wieder ein

Erst letzten November hatte Twitter die Fleets gestartet - Nachrichten, die nach 24 Stunden wieder verschwinden, ähnlich den Stories bei Instagram oder Snapchat. Doch das Feature wurde offenbar nicht gut angenommen und wird nun schon wieder eingestellt. Am 3. August ist Schluss, wie Twitter auf der Plattform verkündete. Der Fokus soll nun auf andere Bereiche gelegt werden.

14. Juli 2021

Apple: MagSafe-Akku für iPhone 12

Apple hat mit der externen MagSafe Batterie ein neues Zubehör für das iPhone 12 vorgestellt. Der Akku dockt magnetisch an die Rückseite der aktuellen iPhones an und lädt diese über MagSafe kabellos. Die Kapazität soll reichen, um zumindest das iPhone 12 Mini einmal aufzuladen.

Der MagSafe-Akku ist nur in weiß erhältlich und kostet 109 Euro. Ladekabel und Netzadapter sind nicht im Lieferumfang enthalten.

13. Juli 2021

iOS 14.7: Beta fixt WLAN-Bug

Apple reagiert auf den WLAN-Fehler, der das Funkmodul auf iPhone und iPad außer Gefecht setzen kann. Bestimmte Zeichenketten im Namen von WLAN-Hotspots können das WLAN deaktivieren und sorgen im schlimmsten Fall dafür, dass das Gerät in die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden muss.

In der Beta von iOS 14.7 befindet sich nun ein Patch, der das Problem beheben soll, wie Heise berichtet. Wann iOS 14.7 allerdings in der finalen Version ausgerollt wird, ist noch nicht bekannt. Bis dahin gilt es, beim Verbinden mit WLAN-Netzen vorsichtig zu sein.

Nokia verklagt Oppo wegen Patentverletzung

Nokia und Oppo streiten offenbar um Patente. Wie FossPatents berichtet, hat Nokia eine Reihe von Patentbeschwerden gegen Oppo eingreicht. Offenbar ist eine Lizenzvereinbarung von 2018 kürzlich abgelaufen und beide Parteien konnten sich bisher nicht auf eine Verlängerung einigen. Es soll dabei unter anderem um Patente für 5G-Technologien in Smartphones gehen. Ist Nokia mit den Klagen erfolgreich, könnte Oppo ein Verkaufsverbot drohen.

12. Juli 2021

Whatsapp Beta verbessert Versand von Bildern

Über Whatsapp versendete Bilder werden meist stark komprimiert, um den benötigten Speicherplatz klein zu halten. Wie WABetaInfo nun berichtet, arbeitet Whatsapp aber an einer Option, Bilder mit besserer Qualität zu verschicken.

In der Whatsapp Beta 2.21.14.16 für Android soll die Option enthalten sein. Demnach kann man beim Versenden von Bildern zwischen "Beste Qualität" und "Daten sparen" wählen. Als dritte Option gibt es einen Automatikmodus.

Ähnliche Auswahlmöglichkeiten sind auch für den Versand von Videos in Entwicklung. Wann die neuen Features ausgerollt werden, ist nicht bekannt.

9. Juli 2021

Digitaler Impfnachweis ab sofort für Genesene

Der digitale Corona-Impfnachweis soll ab diesen Freitag in den Apotheken für Genesene erhältlich sein, die ergänzend eine Impfung bereits erhalten haben. Der Deutsche Apothekerverband teilte am Donnerstag mit, dass eine notwendige, technische Lösung dafür gefunden sei.

Mehr als 20 Millionen Impfzertifikate sind bereits ausgestellt worden, so der Vorsitzende Thomas Dittrich. Für die Bürger, die an Corona erkrankt sind und anschließend nur eine Impfung erhalten haben, konnte bislang kein Impfnachweis digital erstellt werden. Ab sofort ist dies aber möglich.

Google will Android Jelly Bean einstellen

In wenigen Wochen soll die finale Version von Android 12 veröffentlicht werden. Das heißt bei Google aber auch, dass alte Versionen von Android weichen sollen. Wie Google mitteilte, soll es in Kürze Jelly Bean treffen. Ende August soll das letzte Update der Play Services für Android Jelly Bean erscheinen.

Betroffen sind davon über neun Jahre alte Betriebssysteme wie Android 4.1, 4.2 und 4.3, die alle den Namenszusatz Jelly Bean erhalten haben. Nachdem Ende August das letzte Update dafür kommen soll, lassen sich die alten Versionen anschließend nicht mehr aktualisieren.

8. Juli 2021

Google Pay ermöglicht Bezahlen per virtueller Kreditkarte

Google möchte mit der Bezahlplattform Google Pay den nächsten Schritt gehen und führt die sogenannte virtuelle Kreditkarte ein. Nutzer haben damit die Möglichkeit, eine virtuelle Kreditkarte zu erstellen, mit der das vorhandene Google-Pay-Guthaben zur Bezahlung verwendet werden kann. Zunächst ist es nur in den USA möglich.

Über die Google Pay App lässt sich somit eine persönliche Kreditkarte erstellen. Spätestens nach drei Tagen kann diese schon verwendet werden. Wenn die virtuelle Kreditkarte von Google aktiviert wurde, kann sie mit dem Guthaben in Google Pay verbunden werden. Kunden sollen dadurch die Möglichkeit haben, dieses Guthaben auch beim Bezahlen per Smartphone zu verwenden. Dazu muss auf dem Smartphone NFC verwendet werden. Google hat bereits angekündigt, dass die neue virtuelle Kreditkarte bald auch in anderen Ländern möglich sein soll.

Gerüchte um Wechsel: Wechselt Nokia von Android auf HarmonyOS?

Auf der Seite ITHome (via Nokiamob) wurden Gerüchte veröffentlicht, dass Nokia in Zukunft nicht mehr auf Android setzen könnte. Die Quellen sollen sich aus Insider-Kreisen beziehen. Demnach soll Nokia künftig mit Huawei zusammen arbeiten. Starten soll der Wechsel des Betriebssystems angeblich mit den bislang unbestätigten Smartphones Nokia X60 und X60 Pro.

Ob etwas an den Gerüchten dran ist, verneint zumindest Huawei selbst. Laut des Herstellers sei keine Kooperation mit Nokia geplant. Die Gerüchte der letzten Wochen und Insider sprechen jedoch dagegen. Diese vermuten, dass Huawei nur Schadensbegrenzung betreiben will, nachdem HarmonyOS bereits viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen habe. So sollen auch Hersteller wie Vivo, Oppo und Xiaomi bereits Interesse an HarmonyOS gezeigt haben.

Leaker wird von Xiaomi sechs Wochen nach Smartphone-Launch abgemahnt

Sie verbreiten Gerüchte, Informationen und technische Daten über neue Smartphones, die auf den Markt kommen sollen. Die sogenannten Leaker. Oft kurbeln sie damit den Hype für ein neues Gerät an. Doch so manchem Hersteller scheint das nicht immer zu passen. Xiaomi hat kürzlich einen indischen Leaker abgemahnt, wegen seiner Veröffentlichungen zum Poco M3 Pro. Allerdings erhielt Sudhanshu Ambhore den Brief des Herstellers erst sechs Wochen nach dem Smarpthone Launch.

In dem Schreiben wurde der indische Leaker nicht nur dazu aufgefordert bestehende Tweets zu löschen, sondern auch von Leaks in Zukunft abzusehen. Und das soll nicht der Einzelfall sein. Medienberichten zufolge wurde ein chinesischer Blogger erst kürzlich zu einer Zahlung von 150.000 Dollar aufgefordert, nachdem er Material zum Xiaomi Mi 10 Ultra verbreitet hatte.

7. Juli 2021

Google will "Mein Gerät finden"-Netzwerk ausbauen

Google plant offenbar, die Funktion "Mein Gerät finden" zu erweitern. Aktuell kann man damit sein Smartphone orten und bei Bedarf sperren, sofern es über Mobilfunk oder WLAN mit dem Internet verbunden ist und so mit den Google-Servern Kontakt aufnehmen kann. Im Quellcode einer aktuellen Beta-Version der Google Play Services hat XDA Developers nun Hinweise auf einen Ausbau der Funktion gefunden.

Demnach scheint Google ein größeres Netzwerk zu planen, bei dem verlorene Geräte auch mit Hilfe von anderen Geräten mit den Servern Kontakt aufnehmen können. Eine solche Funktion hat Apple bereits mit dem "Wo ist?"-Netzwerk etabliert. Hier können Geräte, auch wenn sie keine Internetverbindung haben, per Bluetooth Kontakt mit anderen Geräten aufnehmen und so ihren Standort kommunizieren. Dies wird beispielsweise für die AirTags genutzt. Nun scheint Google ein ähnliches Netzwerk aufbauen zu wollen.

6. Juli 2021

Neue OxygenOS-Version für OnePlus Nord CE verfügbar

Die neue Firmware OxygenOS 11.04.04 ist ab sofort für das OnePlus Nord CE erhältlich. Zunächst wird das Update in Indien ausgerollt, in Deutschland soll es aber auch in Kürze erhältlich sein. Für die EU handelt sich konkret um den Build EU:11.04.4EB13AA. Neu bei der Firmware ist Medienberichten zufolge eine verbesserte Ladegeschwindigkeit, sowie die Entsperrung per Gesichtserkennung.

Auch im Bereich der Kamera soll die Leistung der Frontkamera überarbeitet worden sein. Für den Nightscape-Modus sollen Aufnahmen im Dunkeln beispielsweise weniger rauschen. Wie für OnePlus üblich, wird das Update schrittweise verteilt, der Hersteller kündigte jedoch schon an, dass die neue Firmware bald auch für die Geräte im deutschen Raum erhältlich sein wird.

Weiterer Hotspot Name schaltet WLAN-Modul auf Apple Geräten ab

Der Sicherheitsforscher Carl Schou entdeckte vor einigen Wochen, dass bestimmte WLAN-Namen das gesamte WLAN-Modul auf Apple Geräten sperren oder ganz verschwinden lassen. Beispielsweise macht der Hotspot-Name %p%s%s%s%s%n Schwierigkeiten bei iOS und iPadOS. Nun fand der Forscher heraus, dass auch die Zeichenkette %secretclub%power als SSID die WLAN-Funktion auf den Geräten verschwinden lässt.

Sobald sich das Gerät mit dem WLAN-Netzwerk verbinden will, schalte sich das Modul komplett ab und lässt sich nicht mehr rebooten oder umbenennen, so der Sicherheitsforscher. Über Twitter teilte Schou mit, dass die Fehler bestehen bleiben, auch wenn die Netzwerkeinstellung zurück gesetzt werden. Beim ersten Hotspot-Namen, der Probleme auftauchen lies, war ein Zurücksetzen noch möglich. Im neuen Fall würde nur noch ein Reset der gesamten Werkseinstellung helfen, so Schou weiter.

Sicherheitsupdate für Samsung Galaxy S10-Serie und Tab Active 2

Nachdem das Sicherheitsupdate von Samsung im Juli aufgrund eines Feiertags in den USA etwas verspätet ausgerollt wurde, erhalten nun die Geräte der Galaxy S10-Serie und das Tab Active 2 den Sicherheitspatch.

Zunächst wird das Update für Nutzer in Tschechien, Italien, Österreich, Südkorea und der Schweiz angezeigt, wie der Technik-Blog SamMobile berichtet. Bis die Aktualisierung in Deutschland erhältlich ist, kann es noch Tage oder sogar Wochen dauern.

5. Juli 2021

Mehr WLAN-Hotspots für Bayern

Der Freistaat Bayern baut sein WLAN-Netz aus. Wie das Finanzministerium mitteilte, ging dafür am Wochenende das 1000. Teilprojekt in Regensburg an den Start. Laut des bayerischen Heimat- und Finanzministers Albert Füracker, würden damit mehr als 28.000 Hotspots in Bayern zur Verfügung stehen. Rund 9,2 Millionen Menschen nutzen im Schnitt das Bayern WLAN.

So wurde beispielsweise verstärkt in das kostenlose Netz für den öffentlichen Nahverkehr investiert. Bei dem jüngsten Projekt sind nun 40 Busse und zwölf Haltestellen in Regensburg mit dem Bayern WLAN ausgestattet. In ganz Bayern kann der Hotspot in rund 12. 000 Bussen genutzt werden.

Das Netz ist in Bayern an zahlreichen Hotspots unter dem Namen "@BayernWLAN" verfügbar. Eine Registrierung ist nicht nötig, ebenso kein Passwort oder Anmeldedaten. Wo genau die Hotspots zu finden sind, kann man unter www.wlan-bayern.de nachschauen.

Amazon entfernt weiteren Hersteller

Nachdem die Produkte von den Herstellern RavPower, TaoTronics und Aukey im Amazon-Shop offenbar entfernt wurden, ist nun ein weiterer Anbieter betroffen. Laut CASHYS BLOG sind Wireless-Charger, USB-Ladegeräte und Hubs, sowie Kabel von Choetech nicht mehr bei Amazon zu finden. Schon länger wird vermutet, dass Amazon Produkte von Herstellern aus dem Onlineshop entfernt, die gekaufte Rezensionen zu ihren Gunsten nutzen wollen.

Amazon hatte bereits angekündigt, härter bei Produktfälschungen oder gekauften Rezensionen durchgreifen zu wollen. Möglicherweise hat auch Choetech Käufer dazu animiert, positive Reviews zu hinterlassen und wurde deswegen aus dem Onlineshop mit seiner Produktpalette entfernt.

02. Juli 2021

Android Update kommt im Juli später

Normalerweise veröffentlicht Google neue Sicherheitsupdates immer in den ersten Tagen eines Monats. Im Juli müssen sich die Android-Nutzer jedoch etwas gedulden. Google hat bereits angekündigt, dass es in diesem Monat später ausgerollt wird. Grund dafür sei der Independence Day am 4. Juli, der in den USA in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt. Der Feiertag soll sich bis in den Montag ziehen. Einen offiziellen Termin hat Google mit Mittwoch, den 7. Juli 2021 fest gelegt, später als sonst.

Das neue Update könnte allerdings bereits schon vorher bei Geräten von Samsung und anderen Herstellern, die Android nutzen, angekündigt werden. Da sie die Updates schon frühzeitig erhalten, könnte das Sicherheitsupdate also teilweise schon am Wochenende verfügbar sein.

Apple startet Rucksack-Tour für verbesserte Karten

Ähnlich wie bei Google Street View, schickt Apple ab dem 26. Juli 2021 zahlreiche Fotografen in deutschen Städten los. Laut der Deutschen Presseagentur wird in Berlin, München und Hamburg fotografiert. Und das nicht auf Hauptstraßen, sondern an für Kamera-Autos nicht zugänglichen Orten. Dazu zählen unter anderem Fußgängerzonen, Parks und Bahnhöfe.

Die Rucksäcke von Apple sind dabei mit mehreren Kameras und einem Laserradar ausgestattet, der die Umgebung auch bei schlechten Sichtverhältnissen abtasten kann. Wie schon vor zwei Jahren bei den Apple-Kamera-Autos sollen auch bei der Fahrrad-Tour Gesichter und Autokennzeichen standardmäßig unkenntlich gemacht. Anwohner können außerdem beantragen, ihr Haus in den Aufnahmen verpixeln zu lassen.

01. Juli 2021

Instagram setzt auf neuen Fokus

In einem Video auf Twitter und Instagram hat Instagram-Chef Adam Mosseri angekündigt, dass die bekannte Social Media-Plattform für Fotos in Zukunft auf andere Inhalte setzt. Und zwar auf Reels und Videos über Instagram-TV. Damit würde Instagram der App TikTok sehr ähneln.

Grund für die Strategieänderung sei laut Mosseri eine Reaktion auf die Erfolge von TikTok und Youtube. Im Bereich der Unterhaltung über zahlreiche Videos soll Instagram stärker wachsen. Dazu werden in den nächsten Monaten einige Experimente folgen. Beispielsweise sollen Videos im Vollbildmodus immersiver gestaltet werden.

Digitales COVID-Zertifikat gilt ab sofort für die gesamte EU

Ab dem 01. Juli 2021 steht das digitale COVID-Zertifikat in der gesamten EU zur Verfügung. Es ist der digitale Nachweis, dass man entweder gegen COVID-19 geimpft-, negativ auf das Virus getestet wurde, oder von Corona bereits genesen ist. Das Zertifikat ist sowohl digital als auch in Papierform mit einem entsprechenden QR-Code erhältlich und kann in der jeweiligen Landessprache und zusätzlich auf Englisch ausgestellt werden.

Es enthält Informationen wie Name, Geburts- und Ausstellungsdatum und die Angaben zum Impfstoff, bzw. Test oder einer Genesung. Außerdem ist das Zertifikat mit einem individuellen Erkennungsmerkmal versehen. Zu Authentifizierungszwecken wird nur die Gültigkeit und der Ausstellungsort des Zertifikats kontrolliert. Die gesundheitsbezogenen Daten verbleiben bei dem Mitgliedstaat, der das digitale Zertifikat ausgestellt hat.

Das COVID-Zertifikat soll für die gesamte EU einheitlich sein, um in den einzelnen Ländern mögliche Beschränkungen abzustimmen und aufzuheben. Für das Verreisen sollen Menschen mit dem COVID-Zertifikat grundsätzlich von Freizügigkeitsbeschränkungen ausgenommen sein. Ausnahmen sind durch Mutationen, etc. jedoch möglich. Ausgestellt wird das Zertifikat in Testzentren, Krankenhäusern oder bei der Gesundheitsbehörde. Jede Stelle hat einen digitalen Signaturschlüssel, der EU-weit in einer Datenbank gespeichert ist.

Mehr zum Thema

Tipps und Tricks

Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie Ihr altes Handy, Smartphone oder Tablet verkaufen und dabei den besten Preis erzielen.
iPhone-Speicher voll?

Kein Platz mehr für neue Fotos, Videos und Chats? Wir zeigen, wie Sie Ihrem iPhone mehr Speicherplatz spendieren, und Apples hohe Aufpreise umgehen.
Werkseinstellungen unter iOS

Sie wollen Ihr iPhone zurücksetzen? Unsere Anleitung zeigt, wie Sie die Werkseinstellungen bei iOS wiederherstellen - und worauf Sie achten sollten.
iOS & Android

Viele zunächst kostenlose Apps und Spiele werden durch In-App-Käufe im Nachhinein noch richtig teuer. So deaktivieren Sie die In-App-Käufe.
Galaxy, Pixel & Co.

Das Rooten eines Android-Gerätes ist oft der einzige Weg zu neuen Updates. Wir zeigen Ihnen das Prinzip, nach dem das Rooting funktioniert.