Aktuelle Nachrichten

Motorola bringt Desktop-Modus mit Android-11-Update

Wir geben einen kurzen Überblick zu aktuellen Nachrichten. Wir fassen Meldungen zu Smartphones, Apps, Tablets, Kopfhörer und andere Kategorien zusammen.

Inhalt
  1. Motorola bringt Desktop-Modus mit Android-11-Update
  2. Aktuelle Nachrichten - Archiv

© Motorola

Motorola plant einen Desktop-Modus für seine Smartphones.

In unserem News-Ticker informieren wir Sie kurz, was in der Welt der Smartphones, Tablets und Apps sowie in den Bereichen Kopfhörer, Smartwatches und andere Wearables wichtig ist. In Kurzform fassen wir wichtige Meldungen zusammen, denen ob mangelnder Ressourcen in der Redaktion oft nicht die nötige Aufmerksamkeit zuteilwerden kann.

In unserem Newsbereich berichten wir ausführlicher über ausgewählte Themen. Im Ratgeber-Bereich finden Sie Tipps und Tricks zu aktuellen Fragestellungen, dazu listen wir aktuelle Updates für die wichtigsten Plattformen und mehr. Abschließend kommt unser Bereich für Tests und Vergleiche, in denen Sie gebündelt viele Einzelergebnisse aus unserem Testlabor nachlesen können.

Ein regelmäßiger Überblick per Mail kommt mit unseren Themen-basierten kostenlosen Newslettern. Dazu können Sie uns auch auf Facebook, Instagram oder Twitter folgen. Auf pc-magazin.de lesen Sie in gleicher Form aktuelle Kurznachrichten aus IT, Sicherheit, Stre​aming und Gaming​.

Aktuelle Nachrichten zu Smartphones, Apps, Tablets, Wearables und mehr

04. Dezember 2020

Motorola bringt Desktop-Modus mit Android-11-Update

Motorola plant offenbar einen Desktop-Modus für ausgewählte Smartphones. In einem Video zum Qualcomm Snapdragon Summit zeigte der Hersteller ein Video, in dem ein Smartphone - möglicherweise das Moto G 5G Plus oder ein unveröffentlichtes Modell mit Snapdragon-Prozessor - an einen Lenovo-Monitor angeschlossen ist. Auch XDA-Developers bestätigt, dass Motorola an einem Desktop-Modus arbeitet, der mit Android 11 kommen soll. Mit welchen Smartphones dieser funktionieren wird, ist bisher nicht bekannt.

03. Dezember 2020

Samsung Galaxy S20: Rollout von Android-11-Update gestartet

Samsung hat in den USA damit begonnen, das finale Update auf Android 11 samt One UI 3.0 auszurollen. Wie Sammobile berichtet, sind Kunden des Providers Verizon die ersten Empfänger. Der globale Rollout dürfte in Kürze folgen. Alle aktuellen Entwicklungen listet unsere Android-11-Update-Liste.

Google kündigt Android Enterprise Essentials an

Google will es kleinen und mittelständischen Unternehmen erleichtern, ihre Firmen-Handys zu sichern und zu warten. Das neue Angebot Android Enterprise Essentials bietet unter anderem Firmenvorgaben für die Login-Sicherheit, Fernlöschen von Daten und mehr.

Google Project Zero deckte WLAN-Sicherheitslücke in iOS auf

Sicherheitsforscher vom Google Project Zero haben die kritische Sicherheitslücke CVE-2020-3843 aufgedeckt, über die Angreifer vollen Remote-Zugriff auf iOS-Geräte über das WLAN erlangen konnten. Konkret ausgenutzt wurde der WLAN-Treiber Apple WIreless Direct Link, der unter anderem bei den Diensten AirDrop und AirPlay verwendet wird. Wie The Hackernews berichtet, hat Apple den Fehler bereits mit den Updates auf iOS 13.3.1, macOS Catalina 10.15.3 und watchOS 5.3.7 gefixt. Ein Video demonstriert die Attacke:

AWDL Broadcast Denial Of Service

Quelle: Ian Beer
0:14 min

02. Dezember 2020

Qualcomm stellt neuen Top-Prozessor Snapdragon 888 vor

Qualcomm hat im Rahmen des Snapdragon Tech Summit den Nachfolger des High-End-Prozessors Snapdragon 865 angekündigt. Der neue Top-Prozessor heißt Snapdragon 888. Die technischen Details will Qualcomm erst heute ab 16 Uhr in einer zweiten Keynote vorstellen. Bekannt ist bisher, dass der Snapdragon 888 das 5G-Modem X60 nutzen wird, das in 5nm-Technologie gefertigt ist und Voice over New Radio (VoNR), also Telefonie über 5G, ermöglicht. Zahlreiche Hersteller haben bereits angekündigt, den neuen Prozessor im nächsten Jahr zu nutzen.

© Qualcomm

Der Qualcomm Snapdragon 888 5G ist der Nachfolger des Snapdragon 865.

Die besten iOS-Apps 2020

Apple hat die beliebtesten Apps des Jahres vorgestellt. Wakeout! ist demnach die beste iPhone-App 2020, auf dem iPad liegt Zoom vorne. Das beste iPhone-Spiel ist Genshin Impact, das beste Spiel auf dem iPad Legends of Runeterra.

01. Dezember 2020

Google kürt die besten Android-Apps 2020

Google hat die besten Apps und Spiele für das Jahr 2020 im Play Store gekürt. Die Krone für die beste App 2020 ging an Loóna: Bedtime Calm & Relax. Den von den Nutzern gewählten Google Play App-Award hat Disney+ gewonnen, der Google Play Spiel-Award ging an Genshin Impact.

Darüber hinaus gibt es verschiedene weitere Kategorien für Apps und Spiele. Die jeweiligen Gewinner können sich regional unterscheiden. Die Seiten werden werden in der jeweiligen lokalen Version geladen.

26. November 2020

Corona-Warn-App: Das bringt das Update

Die offizielle Corona-Warn-App ist am Mittwoch in der neuen Version 1.7 erschienen. Das Update ermöglicht eine Risikoprüfung mehrmals am Tag, sofern der Nutzer im WLAN ist. Über Mobilfunk erfolgt die Risikoprüfung wie gehabt alle 24 Stunden.

Außerdem sollen Nutzer nun daran erinnert werden, ihr positives Testergebnis in der App zu teilen, um andere Nutzer zu warnen. Die Erinnerung erfolgt erstmals zwei Stunden nachdem der Nutzer das Testergebnis in der App geöffnet hat, eine zweite Erinnerung kommt nach vier Stunden.

Apple Music bis zu 5 Monate kostenlos über Shazam-App

Über die App Shazam kann man derzeit wohl kostenlose Probe-Abos bei Apple Music aktivieren. Das berichten Nutzer auf mydealz.de. Voraussetzung ist, dass man derzeit kein aktives Apple-Music-Abo hat, außerdem scheint es nur unter iOS zu funktionieren.

Neukunden, die noch nie Apple Music abonniert hatten, erhalten den Dienst fünf Monate lang kostenlos. Wer Apple Music früher schon genutzt hat, erhält immerhin noch zwei Monate. Das reguläre Probe-Abo von Apple Music läuft drei Monate lang.

25. November 2020

WLAN-Probleme beim HomePod Mini

Apples neuer Siri-Lautsprecher HomePod Mini scheint bei einigen Nutzern Probleme mit dem WLAN zu haben. Wie Nutzer im Apple-Forum berichten, meldet Siri auf dem HomePod Mini immer wieder "Probleme mit der Internetverbindung". Dabei sagen manche Nutzer, dass lediglich Siri keine Befehle mehr annimmt, während der Musik-Stream übers Internet weiterläuft. Andere melden wiederum, dass auch immer wieder das Internetradio abbricht.

Die Nutzer rätseln ob der Ursache und suchen nach Lösungen, doch bisher scheint nichts dauerhaft zu helfen. Nach einem Neustart oder Zurücksetzen des HomePod Mini tauchen die Probleme nach einiger Zeit erneut auf. Auch der Wechsel zu einem anderen Router scheint nur bei manchen längerfristig zu helfen. Von Apple gibt es bisher keine Aussage zu dem Problem oder ob ein Firmware-Update in Zukunft Abhilfe schaffen könnte.

24. November 2020

Mehr als 300.000 Spotify-Accounts gehackt?

Die Accounts von mehr als 300.000 Spotify-Nutzern könnten zum Ziel eines Hacker-Angriffs geworden sein. Das Forscher-Team von vpnMentors war im Sommer auf eine Datenbank mit mehr als 300 Millionen Einträgen aufmerksam geworden, die Nutzernamen und Passwörter enthielt. Außerdem war in den Einträgen markiert, ob die Daten für einen Login bei Spotify verwendet werden können.

Es ist unklar, woher die Datenbank stammt. Wahrscheinlich wurden die Login-Daten aus verschiedenen früheren Daten-Leaks bei anderen Diensten zusammengestellt und anschließend darauf geprüft, ob sie bei Spotify nutzbar sind.

vpnMentors hatte Spotify im Juli über die Datenbank informiert. Daraufhin hatte der Streaming-Dienst bei den betroffenen Nutzern die Passwörter zurückgesetzt. Wer von Spotify aufgefordert wurde, das Passwort zu erneuern, sollte dem nachkommen. Außerdem sollten Nutzer prüfen, ob sie die gleichen Login-Daten auch bei anderen Diensten nutzen und diese ändern.

Stellt Samsung die Note-Serie ein?

Über ein Ende der Galaxy-Note-Serie von Samsung wurde schon länger spekuliert. Ein Bericht aus Südkorea suggeriert nun, dass es schon in diesem Jahr soweit sein könnte. Die Position der Note-Smartphones soll dann die faltbare Fold-Reihe übernehmen.

Das Galaxy Z Fold 3 soll bereits im Juni erscheinen und diesmal einen Einschub für den S-Pen haben, der bisher das Merkmal der Note-Reihe war. Demnach soll Samsung die Druckempfindlichkeit des faltbaren Displays so verbessert haben, dass der Einsatz des Eingabestifts nun möglich wird. Auch das Galaxy S21 soll den S-Pen unterstützen, wenngleich er dort keinen Platz im Gehäuse findet.

Die Note-Reihe soll mit diesen Veränderungen künftig obsolet werden. Bisher gibt es allerdings noch keine endgültigen Bestätigungen aus anderen Quellen.

23. November 2020

Oneplus 9 Pro: So könnte es aussehen

Nach den ersten CAD-Renders des Oneplus 9, die vor ein paar Tagen veröffentlicht wurden, gibt es jetzt di ersten Bilder, die zeigen, wie das Oneplus 9 Pro aussehen könnte. Diese stammen von Steve Hemmerstoffer, der als @OnLeaks für zuverlässige Leaks bekannt ist. Er betont allerdings, dass sich seine Informationen noch auf Prototypen beziehen und sich das Design final noch leicht ändern kann.

Seinen Informationen zufolge soll das Oneplus 9 Pro ein gebogenes 6,7-Zoll-Display mit seitlich platzierter Punch-Hole-Kamera haben. Die Rückseite soll aus Glas sein, mit einem rechteckigen Kameramodul, das bis zu vier Kameras beherbergt. Das Oneplus 9 Pro soll im März 2021 auf den Markt kommen.

Erster Jailbreak für Apple HomePod

Es gibt offenbar einen ersten Jailbreak für den Apple-Lautsprecher HomePod. Dieser ist in einer Beta-Version des Jailbreak-Tools checkra1n integriert. Momentan kann man damit offenbar auf Kommandozeilenebene auf den HomePod zugreifen. Welche Funktionen damit im Detail möglich sind, ist noch nicht klar. Möglicher Nutzen eines Jailbreak könnte eventuell die Integration eines anderen Sprachassistenten oder eine einfachere Verbindung zu anderen Geräten sein.

20. November 2020

O2 startet Prepaid-Jahrestarif

Zuletzt startete Aldi Talk einen Prepaid-Jahrestarif. Nun zieht O2 selbst auch nach und kündigt das O2 my Prepaid Smartphone-Jahrespaket an. Das ab dem 24. November auf o2online.de erhältliche Angebot umfasst einen Prepaid-Tarif mit insgesamt 12 GB LTE-Datenvolumen sowie eine Allnet-Flat für Telefonie und SMS. Der Preis beträgt einmalig 69,99 Euro. Alternativ gibt es Bundle-Angebote mit Samsung Galaxy A20e (149,99 Euro) und Xiaomi Redmi 9A (119,99 Euro).

Fitbit Update auf OS 5.1 bringt Google Assistant

Besitzer der Smartwatches Versa 3 und Sense von Fitbit dürfen sich auf neue Funktionen freuen. Wie der Hersteller ankündigt, hat man den Rollout von Fitbit OS 5.1 gestartet. Dieser bring die angekündigte Unterstützung für den Google Assistant mit. Dazu gibt es vorerst nur für den US-Markt neue Funktionen zur automatischen Messung der Sauerstoffsättigung.

Facebook: Messenger-Bug erlaubte Abhören von Android-Nutzern

Im Facebook Messenger konnten Angreifer durch einen Exploit der Android-App andere Nutzer abhören. Für die Attacke musste gleichzeitig ein Anruf gestartet und eine Textnachricht mit speziellem Code gesendet werden, wie The Hacker News berichtet. Während das angerufene Gerät klingelt, konnte dann der Angreifer bereits das Audiosignal des Opfers abhören, bis dieser entweder auf den Anruf reagiert oder der Anruf-Timer ausläuft.

19. November 2020

Whatsapp testet neue Wallpaper-Features

Nutzer von Whatsapp können den Messenger bisher durch einen eigenen Hintergrund im Chat-Fenster personalisieren. Dieses Feature wollen die Entwickler in Zukunft offenbar erweitern. So hat WABetainfo in der aktuellen Android-Beta Hinweise gefunden, dass in Zukunft für jeden Chat ein eigenes Wallpaper festgelegt werden kann. Dazu gibt es von Whatsapp selbst 32 helle und 29 dunkle Wallpaper zur Auswahl neben Farben und eigenen Fotos. Wann das Update für alle Nutzer ausgerollt wird, ist noch nicht absehbar.

Google Pay: Neue Features im Early Access gestartet

Google bereitet einen großen Umbau seiner mobilen Bezahlplattform Google Pay vor, wie 9to5Google berichtet. In den USA ist nun nach Einladung eine Early-Access-Version gestartet, die Google Pay zu einer Finanz-App ausbaut. In der neuen App werden alle Transaktionen nach Kategorie in einer Chronik mit Suchfunktion gelistet und wie bei Apple Wallet können nun auch andere Karten und Kundenkarten verwaltet werden. Zudem werden weitere neue Features wie Coupons, Angebote und Profilseiten eingebaut. Bisher ist noch nicht bekannt, wann das Update auch in Deutschland ausgerollt wird.

Say hello to the new Google Pay

Quelle: Google
In dieser Präsentation zeigt Google eine Vorschau auf die neuen Funktionen von Google Pay (28:25 min, Englisch).

18. November 2020

Oppo X 2021 mit Roll-Display vorgestellt

Von 6,7 Zoll auf bis zu 7,4 Zoll lässt sich das Display des Oppo X 2021 ausfahren. Bei dem Smartphone mit rollbarem Display handelt es sich um ein Konzept, das Oppo auf einer Hausmesse vorgestellt hat. Über einen elektrischen Antrieb wird das Display gleichmäßig entfaltet. So sollen Schäden verhindert werden.

Im Vergleich zu aktuellen faltbaren Smartphones hat das rollbare Design den Vorteil, dass das Smartphone im Standardmodus den gleichen Formfaktor wie ein gewöhnliches Smartphone hat. Außerdem soll man das Display stufenweise anpassen können, man hat also die Wahl zwischen verschiedenen Display-Größen.

Wann Oppo ein Seriengerät mit der Technologie plant, ist nicht bekannt.

Huawei: EMUI 11 für 14 Smartphones geplant

Huawei hat einen Update-Fahrplan für EMUI 11 in Deutschland bestätigt. Demnach sollen die Smartphones P40, P40 Pro, P40 Pro+, Mate 30 Pro, Mate Xs, P30, P30 Pro, P30 Pro New Edition, Mate 20 X, Mate 20 Pro, Mate 20, Porsche Design Mate 20 RS, Mate 20 X 5G und Nova 5T bis März 2021 mit EMUI 11 versorgt werden. Die P40-Reihe und das Mate 30 Pro sollen das Update noch bis Ende 2020 erhalten.

EMUI 11 wurde zusammen mit dem Mate 40 Pro vorgestellt. Es soll neue Funktionen, eine verbesserte Nutzererfahrung und besseren Datenschutz mitbringen. Die Basis von EMUI 11 ist weiterhin Android 10.

17. November 2020

Huawei verkauft Honor

In einem Statement hat Huawei die Berichte über den Verkauf ihrer Tochtermarke Honor bestätigt. Käufer ist die Shenzhen Zhixin New Information Technology Co., Ltd., Huawei soll nach Abschluss des Verkaufs keinerlei Anteile an Honor mehr halten.

Als Begründung für den Verkauf nennt Huawei die US-Sanktionen, die die Firma unter enormen Druck gesetzt haben. Für Honor dürften die Handelsbeschränkungen wegfallen, wenn es nicht mehr Teil von Huawei ist. Damit sollten Honor-Smartphones künftig wieder Zugang zu Google-Diensten haben. Allerdings fällt gleichzeitig die technologische Unterstützung des Mutterkonzerns weg.

Ehemalige Essential-Mitarbeiter gründen neue Hardware-Firma mit Fokus auf Privatsphäre

Eine Gruppe ehemaliger Essential-Mitarbeiter, die zusammen mit Android-Erfinder Andy Rubin am Essential Phone gearbeitet haben, haben nun mit OSOM ihre eigene Firma gegründet. Das Ziel von OSOM soll es laut CNET sein, Hardware zu entwickeln, die die Privatsphäre der Nutzer respektiert und sicherheitsrelevante Funktionen wie etwa die Kamera oder das GPS nicht ohne Wissen des Nutzers aktiviert.

Welche Geräte genau in Planung sind, wurde noch nicht kommuniziert. Es ist jedoch nicht abwegig, anzunehmen, dass auch ein Smartphone zu den Plänen gehört.

16. November 2020

Oneplus 9: Erste Render-Bilder geleakt

Oneplus hat zwar gerade erst das Oneplus 8T veröffentlicht, doch der Nachfolger steht auch schon in den Startlöchern. 91mobiles hat jetzt die ersten Bilder des Oneplus 9 veröffentlicht. Diese basieren auf CAD-Daten und sollen das Design des Smartphones zeigen.

Den Leaks zufolge soll das Oneplus 9 ein flaches 120-Hz-Display mit Punch-Hole-Kamera haben, das etwas größer als beim Oneplus 8T ausfallen soll. Auf der Rückseite befindet sich ein rechteckiges Kameramodul mit drei Objektiven, wobei zwei der Linsen deutlich größer als die dritte sein sollen. Es soll außerdem wieder zwei Modelle geben.

Huawei erhält 4G-Chips von Qualcomm

Qualcomm hat offenbar eine Ausnahmegenehmigung der US-Regierung erhalten, um 4G-Prozessoren an Huawei zu verkaufen, wie Reuters berichtet. Es werden keine weiteren Details genannt, es soll sich aber um 4G-Produkte für Mobilgeräte handeln.

Durch die Handelsbeschränkungen ist Huawei von seinen bisherigen Chip-Lieferanten abgeschnitten und kann auch die selbst entwickelten Prozessoren nicht mehr produzieren lassen. Von Qualcomm könnte Huawei nun also Prozessoren für neue Smartphones erhalten. Mit der Einschränkung auf 4G dürften allerdings keine Chips für Topmodelle dabei sein, bei denen mittlerweile 5G zum Standard wird.

© 91mobiles

Erste CAD-Render zeigen das Design des Oneplus 9.

13. November 2020

Homepod Mini: Reparatur fast so teuer wie Neukauf

Apple hat die Preise für Reparaturen am neuen Homepod Mini bekannt gegeben. Bei den Kosten dürfte sich mancher Kunden die Frage stellen, ob ein Neukauf nicht lohnenswerter wäre. Außerhalb der Garantie kosten sämtliche Serviceleistungen an dem Gerät nämlich 90,60 Euro. Für einen neuen Homepod Mini zahlt man aktuell 96,50 Euro. Auch wenn der Homepod Mini nach Wiederanhebung der Mehrwertsteuer auf 19 Prozent dann knapp 100 Euro kostet, ist der Preisunterschied dennoch gering.

Diese Updates sind für die Corona-Warn-App geplant

In den nächsten Monaten soll die Corona-Warn-App weiter verbessert werden. Business Insider liegen entsprechende Pläne von Telekom und SAP vor. Zu den Änderungen, die derzeit diskutiert werden, zählen ein häufigerer Datenabgleich und genauere Informationen zum Zeitpunkt der Risikobegegnung sowie eine Erinnerung, bei positivem Testergebnis die anonymen Schlüssel zur Warnung anderer Nutzer freizugeben.

Im Gespräch sind ebenso neue Wege, Infektions-Cluster zu erkennen. Dies könnte beispielsweise durch einen QR-Code erfolgen, der am Eingang eines Restaurants oder einer Veranstaltung gescannt wird. Wird ein Teilnehmer später positiv getestet, könnten über den QR-Code Schlüssel zur Warnung anderer Anwesender erstellt werden.

Exynos 1080: Samsungs erster 5nm-Prozessor

Samsung hat mit dem Exynos 1080 seinen ersten Prozessor vorgestellt, der im 5nm-Verfahren hergestellt wurde. Dadurch soll er kleiner und energieeffizienter sein als sein Vorgänger. Der Prozessor unterstützt 5G im mmWave- und sub-6GHz-Bereich sowie Bluetooth 5.2 und Wifi 6.

Der Exynos 1080 dürfte in Mittelklasse-Smartphones von Samsung und Mitentwickler Vivo zum Einsatz kommen. Der Vorgänger Exynos 980 wird beispielsweise in Samsungs aktueller A-Serie genutzt.

12. November 2020

Samsung-Patent zeigt "Surround Display" - so könnte es aussehen

Die niederländischen Kollegen von LetsGoDigital sind über ein Samsung-Patent gestolpert, das ein Smartphone mit "Surround-Display" zeigt und ein wenig an das Mi Mix Alpha von Xiaomi erinnert. Dabei ist das gesamte Gehäuse mit Screens bedeckt - auch an den Seiten und auf der Rückseite. Die Kameras können durch einen Slide-Mechanismus ausgepackt werden. Zur Visualisierung hat sich LetsGoDigital mit Giuseppe Spinelle zusammengetan und ein Video gerendert, wie ein Smartphone mit Surround Display aussehen könnte.

Samsung Galaxy Surround Display smartphone with Sliding Camera

Quelle: Giuseppe Spinelli
1:16 min

Google Photos ab Juni 2021 mit Limits in der Gratis-Variante

Mit Photos bietet Google einen beliebten Service an, um digitale Bilder online zu archivieren. Bisher konnten Nutzer in reduzierter Qualität hier unendlich Fotos in die Cloud laden. Damit ist nun ab 1. Juni 2021 Schluss, wie Google in seinem Blog erklärt. Ab diesem Termin haben hochgeladene Fotos werden vom 15-GB-Gratis-Speicher abgezogen, der Google Nutzern in Drive und Co. zur Verfügung stehen. Bereits hochgeladene Fotos sollen nicht eingerechnet werden.

Wer mehr Online-Speicher benötigt kann über Google One kostenpflichtig zusätzlichen Online-Speicher buchen. Eine Ausnahme gibt es zudem: Fotos und Videos von einem Pixel 1-5 können weiterhin in Originalqualität unbegrenzt hochgeladen werden.

Lichtblick für Huawei: Darf Qualcomm bald wieder SoCs liefern?

Wie das chinesische Portal IT Home in Bezug auf Huawei-nahe Quellen berichtet, soll Qualcomm eine Lizenz erhalten haben, wieder Chips an Huawei zu liefern. Damit könnten womöglich die nächsten Modelle P50 und Mate 50 wieder auf die 5G-SoCs des Marktführers zurückgreifen. Eine offizielle Bestätigung gibt es bisher jedoch nicht.

11. November 2020

Honor startet Honor 10X Lite mit Gewinnspiel

Honor hat das Honor 10X Lite vorgestellt und feiert den Start des Mittelklasse-Smartphones mit einem Gewinnspiel. Das 6,67-Zoll-Smartphone hat einen 5.000-mAh-Akku mit 22,5-Watt-Schnellladen. Es verfügt über 4 GB RAM und 128 GB Speicher. Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera mit 48-MP-Hauptsensor verbaut.

Das Honor 10X Lite ist für 229,90 Euro erhältlich und wird ab 22. November ausgeliefert. Zum Start gibt es Bundle-Angebote mit Kopfhörer, Wearable oder Lautsprecher. Bei einem Gewinnspiel von Honor kann man das Smartphone außerdem gewinnen.

10. November 2020

Huawei bereitet offenbar Verkauf von Honor vor

Der Smartphone-Hersteller Huawei steht wegen der US-Sanktionen unter Druck. In der Folge will der chinesische Konzern nun offenbar seine Tochter Honor verkaufen. Laut Reuters soll der Käufer ein Konsortium aus dem Distributor Digital China und der Stadt Shenzhen sein. Der Kaufpreis soll sich auf rund 12,8 Milliarden Euro belaufen. Durch den Verkauf wäre Honor wie andere chinesische Hersteller nicht mehr von den Sanktionen betroffen.

Philips Hue verliert "Work with Nest"-Integration - aber nur vorübergehend

Wichtige Nachricht für Smart-Home-Enthusiasten: Die Signify-Marke Philips Hue hat in einem Blogpost darauf hingewiesen, dass ab 17. November die Unterstützung für das "Works with Nest"-Programm eingestellt wird. Hintergrund ist der Übergang in das "Works with Hey Google"-Programm, mit dem Google den Vorgänger ersetzt. Die bestehenden Funktionen sollen für die Google Home App implementiert werden, so dass der Ausfall nur vorübergehend ist. Einen Zeitrahmen für den Update auf das neue Programm gibt es noch nicht. Hier heißt es nur "as soon as possible".

9. November 2020

EU will offenbar Verschlüsselung von Whatsapp, Threema, Signal und Co. umgehen

Dem ORF liegt ein als geheim klassifiziertes internes Dokument des EU-Ministerrats vor, in dem neue Maßnahmen gegen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung erörtert werden. So ist offenbar geplant, dass Plattformanbieter wie Whatsapp, Signal, Telegram und Threema verpflichtet werden sollen, den autorisierten Behörden einen Generalschlüssel zur Verfügung zu stellen. Diesen technischen Ansatz hatte ursprünglich der britische Militärgeheimdienst NCSC (National Cyber Security Center) vorgeschlagen. Mit dem Generalschlüssel könnten Behörden Ende-zu-Ende-verschlüsselte Chats und Anrufe quasi über einen Man-in-the-Middle-Angriff belauschen.

Die Dokumente sind auf den 6. November datiert und könnten laut ORF-Schilderung bereits Anfang Dezember verabschiedet werden.

Let's Encrypt warnt ab 2021 vor Problemen für ältere Android-Geräte

Let's Encrypt, die Zertifizierungsstelle für TLS-Zertifikate, warnt für 2021 vor möglichen Problemen für ältere Android-Geräte. Eine für September 2021 geplante Umstellung der Root-Zertifikate von DST Root X3 auf ISRG Root X1 wird dafür sorgen, dass auf Geräten mit Android 7.1.1 oder älter keine Verbindungen zu entsprechend zertifizierten Webseiten oder Diensten mehr möglich sein werden. Als möglicher Workaround wird Firefox Mobile genannt, da der Browser seinen eigenen Root Certificate Store mitbringt.

6. November 2020

Google Pixel 4a 5G mit Bose-Kopfhörer vorbestellen

Google startet die Vorbestellungen für das Pixel 4a 5G. Wer das Smartphone bis zum 18. November vorbestellt, erhält den Bose-Kopfhörer QC 35 II gratis dazu. Dafür ist eine Anmeldung auf pixel-offers.com/bose erforderlich. Das Pixel 4a 5G kostet 486,42 Euro, die Bose QC 35 II sind einzelnen ab rund 210 Euro erhältlich.

Xiaomi entwickelt ausfahrbare Smartphone-Kamera

Xiaomi hat auf ihrer Entwicklerkonferenz MIDC 2020 den Prototypen einer ausfahrbaren Smartphone-Kamera gezeigt. Wie man es von traditionellen Kameras kennt, fährt das Objektiv aus dem Gehäuse heraus, während man Fotos schießt. Das Teleskop-Objektiv im Mini-Format soll eine sehr große Blende und hohe Lichtdurchlässigkeit bieten. Wie schnell Xiaomi die Technologie in einem Smartphone zum Einsatz bringen will, ist nicht bekannt.

4. November 2020

Gigaset GS3 und GS4 mit austauschbarem Akku

Gigaset hat mit GS3 und GS4 zwei neue Smartphones vorgestellt. Die Modelle des deutschen Herstellers haben austauschbare Akkus, was heutzutage bei Smartphones Seltenheitswert hat. Das Gigaset GS3 mit 6,1-Zoll-Display, Dual-Kamera und 4.000-mAh-Akku kostet 179 Euro. Das Gigaset GS4 für 229 Euro hat ein 6,3 Zoll großes Display, eine Triple-Kamera und einen drahtlos aufladbaren 4.300-mAh-Akku.

Spotify: Streaming auf Apple Watch ohne iPhone

Mit der Spotify-App auf der Apple Watch kann man künftig auch ohne eine Verbindung zum iPhone Musik streamen. Bislang musste das Smartphone immer in der Nähe sein, die App auf der Uhr diente lediglich als Fernbedienung. Künftig kann Spotify auch auf der Apple Watch direkt streamen, entweder über LTE in einer entsprechend ausgerüsteten Apple Watch, oder über WLAN. Laut 9to5Mac soll das Update serverseitig ausgerollt werden.

3. November 2020

Apple Event im November: Neue Macs und mehr?

Apple hat ein weiteres Event für den 10. November angekündigt. Nach iPad, Apple Watch und iPhone 12 sind nun vermutlich die Apple-Computer an der Reihe. Apple hatte bereits im Sommer angekündigt, dass erste Macs und MacBooks basierend auf Apple Silicon noch in diesem Jahr erscheinen sollen. Vermutlich startet Apple dann auch den Rollout von macOS Big Sur. Aus der Gerüchteküche stehen außerdem noch die Over-Ear-Kopfhörer AirPods Studio sowie die AirTags aus.

Bringt Samsung ein Galaxy Note 20 FE?

Samsung hat erst kürzlich eine Fan Edition des Galaxy S20 veröffentlicht. Nun könnte bald auch auch ein Galaxy Note 20 FE folgen. Der Name tauchte laut SamMobile bereits auf der brasilianischen Samsung-Webseite auf. Da es sich bei der Seite eigentlich um eine Landing-Page zum Galaxy S20 FE handelt, könnte es auch einfach ein Tippfehler sein. Allerdings ist dieser an mehreren Stellen und auch im Code der Webseite zu finden.

2. November 2020

Apple startet Austauschprogramm für AirPods Pro

Immer wieder hatten manche Nutzer von Apple AirPods Pro über Knacken und Knistern in den Kopfhörern geklagt. Bisher hatte Apple die Problematik lediglich auf einer Support-Seite mit Tipps adressiert. Doch jetzt gibt es auch ein Austauschprogramm.

Apple gibt an, dass ein kleiner Teil der AirPods Pro, die vor Oktober 2020 gefertigt wurden, Sound-Probleme haben kann. Dazu zählen Statikgeräusche in lauten Umgebungen oder beim Training und Probleme mit dem Noise Cancelling.

Wer die beschriebenen Probleme bemerkt, kann seine AirPods Pro bei Apple oder einem autorisierten Reparaturpartner einreichen. Dort werden sie geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht. Das Angebot gilt bis zu zwei Jahre nach dem Kauf der Geräte.

Google bietet eigenes VPN an

Wenn man in öffentlichen Netzen surft, kann ein VPN (Virtual Private Network) für mehr Sicherheit sorgen. Es gibt zahlreiche Anbieter auf dem Markt und auch Google will jetzt einsteigen. Nutzer von Google One, die den 2-TB-Plan abonniert haben, sollen künftig auch ein VPN von Google nutzen können. Zunächst wird das Google-VPN für Android in den USA ausgerollt, weitere Länder sowie iOS und Windows sollen folgen.

Mehr zum Thema

Tipps und Tricks

Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie Ihr altes Handy, Smartphone oder Tablet verkaufen und dabei den besten Preis erzielen.
Werkseinstellungen unter iOS

Sie wollen Ihr iPhone zurücksetzen? Unsere Anleitung zeigt, wie Sie die Werkseinstellungen bei iOS wiederherstellen - und worauf Sie achten sollten.
Update-Stand kontrollieren

Unser Überblick nennt die aktuelle Android-Version für alle Hersteller. Dazu erklären wir, wie Sie die Android-Version auf Ihrem Smartphone anzeigen.
Galaxy, Pixel & Co.

Das Rooten eines Android-Gerätes ist oft der einzige Weg zu neuen Updates. Wir zeigen Ihnen das Prinzip, nach dem das Rooting funktioniert.
Mit und ohne Vertrag

Der Verkauf für das iPhone 12, mini, Pro und Pro Max ist offiziell gestartet. Wir liefern eine aktuelle Übersicht zu Angeboten und Lieferzeiten.