Aktuelle Nachrichten

Datenschützer warnen vor Fitbit-Übernahme durch Google +++ Facebook stellt TikTok-Klon ein

Wir geben einen kurzen Überblick zu aktuellen Nachrichten. Wir fassen Meldungen zu Smartphones, Apps, Tablets, Kopfhörer und andere Kategorien zusammen.

© Fitbit

Fitbits ist bekannt für Fitnesstracker wie den Charge 4. Datenschützer warnen jetzt vor der Übernahme durch Google.

In unserem News-Ticker informieren wir Sie kurz, was in der Welt der Smartphones, Tablets und Apps sowie in den Bereichen Kopfhörer, Smartwatches und andere Wearables wichtig ist. In Kurzform fassen wir wichtige Meldungen zusammen, denen ob mangelnder Ressourcen in der Redaktion oft nicht die nötige Aufmerksamkeit zuteilwerden kann. 

In unserem Newsbereich berichten wir ausführlicher über ausgewählte Themen. Im Ratgeber-Bereich finden Sie Tipps und Tricks zu aktuellen Fragestellungen, dazu listen wir aktuelle Updates für die wichtigsten Plattformen und mehr. Abschließend kommt unser Bereich für Tests und Vergleiche, in denen Sie gebündelt viele Einzelergebnisse aus unserem Testlabor nachlesen können.

Ein regelmäßiger Überblick per Mail kommt mit unseren Themen-basierten kostenlosen Newslettern. Dazu können Sie uns auch auf Facebook, Instagram oder Twitter folgen. Auf pc-magazin.de lesen Sie in gleicher Form aktuelle Kurznachrichten aus IT, Sicherheit, Streaming und Gaming​.

Aktuelle Nachrichten zu Smartphones, Apps, Tablets, Wearables und mehr

Stand: 03. Juli 2020

Verbraucher- und Datenschützer warnen vor Fitbit-Übernahme durch Google

Im November 2019 hatte Google die Übernahme von Fitbit angekündigt. Während weltweit diverse Regulierungsbehörden die Rechtmäßigkeit der Übernahme prüfen, plädieren nun einige internationale Verbraucherschutz-Organisationen dafür, den Deal zu untersagen.

In einem offenen Brief warnen die Interessengruppen aus verschiedenen Ländern, dass Google durch die Übernehme des Fitnesstracker-Herstellers einen umfangreichen Satz an Gesundheitsdaten erhält. In Verbindung mit den Daten, die Google ohnehin schon erhebt, könne der Konzern im digitalen Gesundheitssektor eine dominante Stellung einnehmen.

Die Aufsichtsbehörden verschiedener Länder müssen in den nächsten Wochen und Monaten über die Fitbit-Übernahme durch Google entscheiden. Google beteuert unterdessen, man sei nur an den Geräten, nicht an den Daten von Fitbit interessiert.

Facebook stellt TikTok-Klon ein

Noch bevor die App Lasso in Deutschland überhaupt eingeführt wurde, stellt Facebook den TikTok-Klon schon wieder ein. In der 2018 gestarteten App konnte man kurze Video-Clips erstellen und teilen. 

Auf die Funktionalität verzichten müssen Nutzer von Facebook-Diensten dennoch nicht. Denn mit Instagram Reels führt Facebook derzeit eine ähnliche Funktion in die beliebte Bilder-App ein.

Stand: 02. Juli 2020

Wann hört der Sprachassistent zu? - 1.000 Begriffe, auf die Alexa, Siri und Co. reagieren

Sprachassistenten, beispielsweise in Smart Speakern, hören oft zu, obwohl sie es nicht sollten. Forscher der Ruhr Universität Bochum haben in einer Studie mehr als 1.000 Begriffe identifiziert, die von Alexa, Siri, Google Assistant und anderen Sprachassistenten als Trigger-Wort erkannt werden und eine Aufnahme starten.

Dabei handelt es sich um Wörter, die je nach Aussprache ähnlich klingen wie die Phrasen, die den jeweiligen Assistenten aufwecken sollen. Statt z.B. "Alexa", "Hey Siri" oder "OK, Google" konnten auch die Begriffe "a letter", "a city" oder "OK, cool" jeweils eine Reaktion auslösen.

Problematisch ist dies dann, wenn der Sprachassistent unbemerkt etwa vertrauliche Gespräche oder private Situationen aufzeichnet. Zunächst wird die Sprache zwar lokal auf dem Gerät analysiert, wenn ein Trigger erkannt wurde, wird die Audio-Aufzeichnung aber meist auf Servern des Herstellers weiter analysiert, wo mehr Rechenpower zur Verfügung steht.

Stellen die Algorithmen dort dann fest, dass der Sprachassistent versehentlich ausgelöst wurde, bleibt der Smart Speaker stumm und leuchtet höchstens kurz auf. Die Aufzeichnung, die mehrere Sekunden lang sein kann, wird anschließend unter Umständen aber von Mitarbeitern abgehört und transkribiert, um künftige Fehler zu vermeiden. Im vergangenen Jahr hatten beispielsweise Apple-Dienstleister offengelegt, dass sie auf diese Weise sehr intime Details mithören konnten. Im Anschluss wurde auf dem iPhone eine Opt-in-Option für diese Art der Analyse eingeführt.

Spotify Premium Duo: Musik-Abo für zwei

Spotify bietet ein neues Premium-Abo für zwei Personen an. Mit Spotify Premium Duo können zwei Nutzer für 12,99 Euro im Monat (12,67 pro Monat bis 1. Januar 2021) Spotify ohne Werbung nutzen. Voraussetzung ist, dass sie an der gleichen Adresse leben.

Beide Nutzer haben dabei ein eigenes Konto mit ihren eigenen Anmeldedaten, Playlisten und Musik-Empfehlungen. Zusätzlich gibt es mit Duo Mix eine gemeinsame Playlist basierend auf Musik, die beiden gefällt. Nutzer können sich mit ihrem bestehenden Konto für Spotify Premium Duo anmelden.

Stand: 30.06.2020

Prozessor-Preise: Android-Smartphones 2021 noch teurer?

Bereits in diesem Jahr wurden die hohen Preise aktueller Top-Smartphones mit den gestiegenen Kosten für Qualcomms Spitzenprozessor Snapdragon 865 und das dafür notwendige 5G-Modem X55 begründet. Doch 2021 könnten die Preise noch weiter steigen, was vor allem kommende Android-Flaggschiffe treffen würde.

Twitter-Nutzer Sleepy Kuma​ gibt an, dass der kommende High-End-Prozessor Snapdragon 875 von Qualcomm rund 100 US-Dollar mehr kosten soll als das diesjährige Modell. Der komplette Chipsatz mit integriertem Modem soll rund 250 US-Dollar kosten, während Smartphone-Hersteller für den Snapdragon 865 plus Modem aktuell rund 150 bis 160 US-Dollar zahlen müssen. 

Die Hersteller dürften die steigenden Hardware-Kosten in großen Teilen an ihre Kunden weitergeben, so dass die Top-Modelle noch teurer werden könnten. Gleichzeitig könnten auch die Hardware-Unterschiede zwischen den Flaggschiffen und günstigeren Modellen einer Serie wachsen, wenn Hersteller nur für das teuerste Modell den Snapdragon 875 nutzen und für abgespecktere Versionen beispielsweise auf die günstigere 700er-Serie von Qualcomm ausweichen.

TikTok reagiert auf Datenschutzvorwürfe

TikTok kopiert regelmäßig den Inhalt der Zwischenablage. Der Vorwurf war bereits im März laut geworden und schon damals hatten die Betreiber der App versprochen, die Funktion zu deaktivieren. Dass dies bislang nicht geschehen ist, zeigt ein neues Feature in der Beta von iOS 14, das anzeigt, wenn eine App auf die Zwischenablage zugreift - was bei TikTok offenbar alle paar Sekunden der Fall ist.

In einem Statement gegenüber The Verge hat ein Sprecher von TikTok nun erklärt, dass der Zugriff auf die Zwischenablage ein Feature zum Schutz vor Spam sei, und die Inhalte nie zu TikTok-Servern übertragen wurden. Mittlerweile sei ein Update der App im App Store eingreicht worden, in dem das Feature entfernt wurde. In der Android-App sei die Funktion dagegen gar nicht eingeführt worden.

Indien sperrt zahlreiche chinesische Apps

Die indische Regierung hat 59 Apps gesperrt, die von chinesischen Entwicklern stammen. Als Begründung heißt es, diese Apps "üben Tätigkeiten aus, die die Souveränität und Integrität Indiens, die Verteidigung Indiens, die Sicherheit des Staates und die öffentliche Ordnung beeinträchtigen." In ihrer Erklärung nennt die indische Regierung auch Bedenken zum Datenschutz als Begründung. Einige der Apps würden Daten an Server außerhalb Indiens schicken, die die Sicherheit des Landes gefährden könnten.

Betroffen sind beispielsweise die in Indien sehr beliebte und erfolgreiche App TikTok, das soziale Netzwerk Weibo, der Messenger WeChat oder beliebte Spiele wie Clash of Kings. Der Bann gegen chinesische Apps fällt zusammen mit einer allgemeinen Anti-China-Stimmung in Teilen des Landes und Boykott-Aufrufen gegen chinesische Produkte, ausgelöst durch einen Grenzkonflikt mit China.

Stand: 24.06.2020

Honor 9A: Einsteiger-Smartphone für 150 Euro

Am 1. Juli kommt das Honor 9A in Deutschland. Für 150 Euro gibt es frontseitig ein 6,3-Zoll-Display mit 720 x 1600 Pixeln und eine Mini-Notch mit 8-MP-Selfie-Cam mit Gesichtserkennung. Auf der Rückseite gibt's neben einem Fingerabdruckscanner eine Triple-Cam mit 13 Megapixeln für die Hauptlinse (f/1.8), 5 MEgapixel für eine f/2.2-Blende und eine 2-Megapixel-Linse für Tiefeninformationen.

Im Inneren stecken Android 10 mit Huaweis App-Gallery, ein MediaTek Helio P22, 3 GB RAM, 64 GB erweiterbarer Speicher und ein 5.000-mAh-Akku. Dem Preis weiter gerecht werden einfache Spes wie Micro USB 2.0 und WLAN-n. Das Honor 9A finden Sie hier beim Hersteller​. Zeitnah sollten Alternativ-Shops ihre Produktseiten veröffentlichen.

Air Pods Pro: Neue Firmware

Apple hat für die AirPods Pro das Firmware-Update von 2D15 auf Version 2D27 veröffentlicht. Dieses bringt Spatial Audio und den nahtlosen Wechsel zwischen verschidenen Audioquellen - vorgestellt hatte Apple die Features auf der WWDC 2020.

Corona-App: Verbreitung lässt sich mit Bluetooth-Sniffern prüfen

Sicherheitsexperten der Ruhr Uni Bochum haben mit Bluetooth-Sniffer-Apps die  Verbreitung der offiziellen Corona-Warn-App lokal überprüft. Dabei wurden während einer Radtour die anonymisierten, sich stets wechselnden Daten aufgenommen.

Corona-App-Verbreitung testen

Apex Legends kommt für iOS und Android

Nachdem der Spielepublisher Electronic Arts für den Battle-Royale-Shooter Apex Legends Crossplay und einen Release für NIntendo Switch ankündigte, geht es weiter. Noch in diesem Jahr sollen die Varianten für iOS und Android kommen. mspoweruser.com fasst die Infos aus einem Investoren-Call zusammen.

Stand: 19.06.2020

Apple-Aktion bei Cyberport

An diesem Wochenende (19. bis 22. Juni) ist bei Cyberport das Blue Weekend. In einer Apple-Aktion. Neben MacBooks warten beispielsweise AirPods Pro für 210 Euro, ein iPad (7. Gen) für 339 Euro und mehr.

Android 11 für Surface Duo in Arbeit

Das im Herbst 2019 vorgestellte Dual-Screen-Smartphone Surface Duo bekommt Android - soviel war klar. Windows Latest nach arbeitet Microsoft bereits an einer Version für Android 11, die das Duo vollumfänglich unterstützt. Das Smartphone soll noch 2020 erscheinen.

Windows 10 ARM für Smartphones

Nachdem Microsoft mit Windows Phone gescheitert war, arbeiten unabhängige Entwickler seit 2018 an einer "Windows 10 on ARM"-Portierung für Smartphones. Diese macht laut einem aktuellen Statement immerhin Fortschritte. Portiert wurde der aktuelle Versionsstand v2004 auf ein Lumia-Smartphone.

Windows on ARM auf Lumia

Stand: 17.06.2020

Android 11 Beta 1.5: Bugfixes für Betatester

Android-Betatester erhalten mit Android 11 Beta 1.5 ein kleines Update mit Bugfixes.  erst vor einer Woche kam die Android 11 Beta 1. Abstürze bei Gestensteuerung sowie Fehler mit Google Pay und Bluetooth-Verbindungen wurden repariert. Pixel-3-Nutzer können pSim-Dienstleister aktivieren, wenn derzeit eSim genutzt wird. Mehr Informationen gibt es bei Google.

Größter Smartphone-Hersteller: Huawei überholt Samsung

Trotz der US-Sanktionen gegen HuaweiUS-Sanktionen gegen Huawei hat sich das Unternehmen laut Counterpoint Research an Samsung vorbeigeschlichen und darf sich seit bzw. für den April als weltgrößten Smartphone-Hersteller bezeichnen. Die Marktanteile bewegen sich bei 19 gegenüber 17 Prozent, wie gizmochina.com den Marktforschern entlockte.

Twitter bekommt Sprachnachrichten

iOS-Nutzer erhalten bei Twitter die Möglichkeit, ihre Tweets mit Sprachnachrichten zu ergänzen. Dafür hält die Twitter-App einen Aufnahmeknopf in der Eingabemaske für neue Tweets bereit. Für Android stehen keine Infos bereit, das Udpate dort dürfte aber nicht lange auf sich warten lassen.

Sprachnachrichten bei Twitter

Stand: 17.06.2020

iOS Update 13.6 öffnet kompatible Autotüren

In der Beta von iOS 13.6 hat iphone-ticker.de Hinweise gefunden, dass die Carkey-Schnittstelle kurz vor der Fertigstellung ist. Über die iOS-Wallet lassen sich via NFC Türen von kompatiblen Autos drahtlos und digital öffnen.

Qualcomm stellt Snapdragon 690 vor

Der Snapdragon 690 ist ein 5G-fähiger SoC mit 5G-Unterstützung. Er bietet genügend Leistung und Ressourcen für 4K HDR Videoaufnahme und Streaming sowie Fotos mit bis zu 192 Megapixel. Die aktualisierte Kryo 560 CPU und der Adreno 619L Grafikprozessor zielen auf die Smartphone-Mittelklasse.

Stand: 5.06.2020

Galaxy Fold: Update mit Juni-SIcherheitspatch, Kamera-Features und mehr (10:16 Uhr)

Das Samsung Galaxy Fold bekommt seit dieser Woche ein OTA-Update. Enthalten sind die Google-Sicherheitspatches für Juni, Updates für AR Emojis, neue Kamera-Features wie AR Zone, Single Take, Pro Video, Selfie Tone und mehr. Die Selfie-Cam nimmt ab sofort Videos mit 4K@60fps auf. Das Update steht bereits zur Verfügung, nur die 5G-Variante wird später bedient.

HTC Desire 20 Pro: Specs aufgetaucht - Start mit Android 10 (10:22 Uhr)

Aktuelle Meldungen lassen ein HTC-Comeback vermuten. Bereits im April tauchten geleakter Render-Bilder zu einem HTC Desire 20 Pro auf. Anfang Juni folgte ein Benchmark. Auf der Entwicklerplattform Google Play Console tauchten laut mysmartprice.com neue Hinweise auf - dieses Mal mit Specs:

  • RAM: 5888 MB
  • SoC: Qualcomm SM6125 (Snapdragon 665)
  • CPU: 4x Qualcomm Kyro 260 (2.016 MHz), 4x Qualcommm 260 (1.804 Mhz)
  • GPU: Qualcomm Adreno 610 (950 MHz)
  • Display-Auflösung: 1.080 x 2.340 Pixel (400 DPI)
  • SDK: Android 10

Demnach erwartet uns ein Mittelkalsse-Gerät mit relativ frisch vorgestellten Qualcomm-Chips. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Stand: 4.06.2020

Nachspiel für verschwiegene iPhone-Verkaufszahlen (11:14 Uhr)

In den USA wird eine Sammelklage zugelassen: von Apple-Anlegern. Das Unternehmen habe zu spät über nachlassende Verkaufszahlen in China 2019 informiert, erst später kam eine entsprechende Umsatzwarnung, die den Kurs einbrechen ließ.

Vorwerk VR200 und VR300: Streik wegen Cloud-Problemen (11:12 Uhr)

Die Saugroboter Vorwerk VR200 und VR300 funktionieren nur noch eingeschränkt. Die Verbindung zum Cloud-Dienst des Anbieters funktionieren derzeit nicht. Wie heise.de weiß, hängt das mit einem Ende Mai abgelaufenen TLS-Root-Zertifikat zusammen. Der Hersteller arbeitet an einer Lösung.

Chrome: Datensammeln im Inkognito-Modus (11:10 Uhr)

Sammelklager - natürlich in den USA - haben sich Google als Ziel vorgenommen. Der Browser Chrome sammelt Daten, auch wenn der Nutzer im Inkognito-Modus unterwegs ist. Das ist nicht neu: Google informiert darüber, dass Webseitenbetreiber, Admins und auch Provider sehen können, was Inkognito-Surfer anstellen. Die Kläger kritisieren aber, dass entsprechende Daten von Google und anderen Unternehmen gespeichert werden - etwa für Analyse-Dienste von Web-Traffic, Online-Werbung und mehr.

Stand: 3.06.2020

iOS 14: Update kommt für alle Geräte, die iOS 13 nutzen können

Frühem Entwicklungscode von iOS 14 entnimmt theverifier.co.il​ (via gsmarena.com​), dass alle Geräte unterstützt werden, die iOS 13 betreiben können. Das schließt unter anderem das iPhone 6s und das erste SE ein. Bei diesen Geräten wird vor iOS 15 jedoch Schluss sein.

iOS 13.5.1 schließt Jailbreak-Lücke

Nach der Veröffentlichung von iOS 13.5 kommt iOS 13.5.1​. Dieses Bugfix schließt eine Lücke, mit der Jailbreaks mit der aktuellen iOS-Version​ ermöglicht wurden.

Wallpaper lässt Samsung-Phones abstürzen

Leaker Ice Universe​ macht auf die Dringlichkeit des aktuellen bzw. nächsten Updates für aktuelle Samsung-Smartphones aufmerksam. Ein Wallpaper kann die Geräte zum Absturz bringen.

Stand: 27.05.2020

OnePlus 8 Pro: Wöchentliche Flash-Sales wegen hoher Nachfrage (12:32 Uhr)

Das OnePlus 8 Pro wird in wöchentlichen Flash Sales verkauft. Das liegt an der hohen Nachfrage, die der Hersteller nur schubweise bedienen kann. Auf der OnePlus-Webseite​ werden Sie jeden Donnerstag ab 11 Uhr am Vormittag fündig. Es gibt dabei zwei Farbvarianten, für den 28. Mai scheint der Verkauf bereits beendet worden zu sein.

SIM-Karten machen Handys unsicherer (12:28 Uhr)

F-Secure​ hat festgestellt, dass Smartphones je nach Region unsicherer sind als andere. Das kann neben vorinstallierten Apps auch die Konfiguration des Provides und sogar eingesetzte SIM-Karten als Gründe beinhalten.

Stand: 27.05.2020

iPhone 11 ist das meistverkaufte Smartphone in Q1/2020 (14:06 Uhr)

Omdia Research hat ein Tracking-Tool für Smartphone-Verkäufe, dem sich aktuelle Daten entnehmen lassen, die gsmarena.com präsentiert. Demnach ist das iPhone 11 im ersten Quartal 2020 das meistverkaufte Smartphone gewesen - mit 19,5 Millionen verkauften Geräten. Auf Platz 2 folgt das Galaxy A51 mit 6,8 vor dem Xiaomi Redmi Note 8 mit 6,6 Millionen Einheiten. Das erste alternative Flaggschiff-PHone kommt von Samsung - das S20 Plus 5G mit "nur" 3,5 Millionen verkauften Geräten.

Samsung produziert 80 Prozent aller iPhone-12-Displays (14:03 Uhr)

Ein neuer Report lässt vermuten, dass Samsung sich 80 Prozent des Auftagsvolumens für Displays des iPhone 12 gesichert hat.  Vorherige Berichte deuteten an, dass das südkoreanische Unternehmen Samsung Apple als Auftraggeber an BOE (aus China) oder LG (auch Südkorea) verlieren könnte. Diese beiden Firmen teilen sich die verbleibenden 20 Prozent.

OnePlus 8 (Pro): Fortnite exklusiv mit 90fps (12:00 Uhr)

OnePlus und Epic Games geben eine Partnerschaft bekannt. Die aktuellen Smartphones OnePlus 8 und 8 Pro können als erste Geräte Fortnite auf ihren 90-Hz-Displays passend mit bis zu 90 fps darstellen. Trotz starker Leistung der Smartphones gibt es den 90-fps-Modus jedoch nur mit niedrigen Details. Zuletzt hat Epic Games Fortnite für Android im Play Store veröffentlicht.

Upgrade für Spotify-Bibliothek (11:58 Uhr)

Spotify gibt bekannt, das Limit für Elemente in der eigenen Bibliothek nicht mehr auf 10.000 zu begrenzen. Lediglich Playlists behalten diese Einschränkung.

Surface Duo: Besser Stylus Pen und mehr Präzision (11:56 Uhr)

Das Microsoft Surface Duo kommt mit Android und zwei Bildschirmen. Das ist bekannt. Einem Bericht zufolge können Nutzer sowohl mit Fingern als auch Stylus auf beiden Bildschirmen gleichzeitig arbeiten. Die Eingabeverzögerung soll zudem abnehmen und die Genauigkeit zunehmen.

Xiaomi Mi Band 5 vorgestellt (11:55 Uhr)

Xiaomi hat am Dienstag Neuigkeiten präsentiert. Neben RedmiBooks mit Ryzen 4000 und dem Mi TV Stick gibt es auch ein Mi Band 5 und einen E-Scooter, die jeweils für Deutschland bestätigt sind.

Corona soll Geräte-Markt 14 Prozent schrumpfen lassen (11:53 Uhr)

Die Marktbeobachter von Gartner prophezeihen als Folge der Corona-Pandemie einen weltweiten Rückgang bei Geräte-Neukäufen von 14 Prozent.

Stand: 26.05.2020

iOS: Probleme mit nicht startenden Apps (12:31)

Seit der vergangenen Woche mehren sich Berichte über Bugs, wonach sich Apps auf iPhone und iPad nicht öffnen lassen. Quittiert wird der Versuch mit der Fehlermeldung: "Diese App wird nicht mehr mit dir geteilt. Für die Verwendung musst du sie im App Store kaufen". Wie 9to5mac.com auffiel, veröffentlicht Apple nun viele bereits freigegebene App-Updates erneut. Das könnte auf eine Behebung der Probleme hindeuten.

Surface Earbuds haben Tonprobleme  (11:11 Uhr)

Die frisch im Verkauf gelandeten Surface Buds haben Tonprobleme. Es kann statt gewünschten Audiosignalen zu einem Zischen kommen, das mehrere Sekunden andauern soll. Ein Microsoft-Mitarbeiter hat das Problem bestätigt und verspricht einen Patch. 

Apple: Apple-Kopfhörer bekommen Gesundheitssensoren (11:07 Uhr)

Die Digitimes aus Taiwan spekuliert, dass die von Apple für Umgebungslichtsensoren beauftragte Firma ASE Technology an Sensoren arbeiten könnte, die auch Gesundheitsfunktionen des Nutzers überwachen können. Schrittzähler, ein Monitoring der Kopfbewegungen und ein Pulsmesser wären denkbar. Derartige Sensoren wären für die klassischen True-Wireless-AirPods jedoch zu groß. Digitimes rätselt, ob nicht die nächsten Powerbeats Pro ein geeigneter Kandidat sein könnten. Die Apple Watch besitzt derartige Sensoren bereits. Über ein entsprechendes Upgrade für Apple-Kopfhörer wurde schon vorher spekuliert, wie u.a. macrumors.com zusammenfasst. 

Nuki Smart Lock: Firmware-Update macht Probleme (11:04 Uhr)

Update vom 27. Mai 2020: Wie uns Nuki auf Nachfrage mitteilte, seien etwaige Probleme mit Firmware-Update 2.7.20 bereits seit 19. Mai 2020 behoben. Kunden könnten die neueste Firmware nicht mehr direkt von einer älteren Version aus einspielen, sondern müssten in diesem Fall zwei Updates nacheinander vornehmen.

Originalmeldung: Das für Nuki Smart Lock 1.0 und 2.0 seit wenigen Tagen zur Verfügung gestellte Firmware-Upgrade 2.7.20 kann Probleme machen. Laut Hersteller seien nur wenige Nutzer betroffen. Besitzer sollten nach einem Update dringend die Funktionen prüfen. Mehr hat golem.de mit eigenen Erfahrungen in einem aktuellen Bericht zusammengefasst.

Mehr zum Thema

Apple-Neuheiten

Der Online-Store auf apple.com ist down. Die Gerüchteküche rechnet mit neuen iPads oder MacBooks. Auch ein neues iPhone-Modell könnte erscheinen.
Android Q: Update-Liste

Welche Smartphones von Samsung, Huawei und Co. erhalten die Aktualisierung auf Android 10? Unsere ständig aktualisierte Update-Liste klärt auf.
Android 11 Update-Liste

Welche Handys von Samsung, Xiaomi und Co. erhalten die Aktualisierung auf Android 11? Unsere ständig aktualisierte Update-Liste gibt den Überblick.
Update-Stand kontrollieren

Unser Überblick nennt die aktuelle Android-Version für alle Hersteller. Dazu erklären wir, wie Sie die Android-Version auf Ihrem Smartphone anzeigen.
App-Mediathek, Widgets und mehr

Apple hat auf der WWDC einen Ausblick auf das neue iOS 14 gegeben. Wir zeigen Ihnen die Neuerungen und werfen dabei auch einen Blick auf iPadOS 14.