Aktuelle Nachrichten

AirTag: Sicherheitsforscher hackt Apple-Tracker

Wir geben einen kurzen Überblick zu aktuellen Nachrichten. Wir fassen Meldungen zu Smartphones, Apps, Tablets, Kopfhörer und andere Kategorien zusammen.

Inhalt
  1. AirTag: Sicherheitsforscher hackt Apple-Tracker
  2. Aktuelle Nachrichten - Archiv

© @ghidraninja / Twitter

Einem Sicherheitsforscher ist es gelungen, einen AirTag zu hacken.

In unserem News-Ticker informieren wir Sie kurz, was in der Welt der Smartphones, Tablets und Apps sowie in den Bereichen Kopfhörer, Smartwatches und andere Wearables wichtig ist. In Kurzform fassen wir wichtige Meldungen zusammen, denen ob mangelnder Ressourcen in der Redaktion oft nicht die nötige Aufmerksamkeit zuteilwerden kann.

In unserem Newsbereich berichten wir ausführlicher über ausgewählte Themen. Im Ratgeber-Bereich finden Sie Tipps und Tricks zu aktuellen Fragestellungen, dazu listen wir aktuelle Updates für die wichtigsten Plattformen und mehr. Abschließend kommt unser Bereich für Tests und Vergleiche, in denen Sie gebündelt viele Einzelergebnisse aus unserem Testlabor nachlesen können.

Ein regelmäßiger Überblick per Mail kommt mit unseren Themen-basierten kostenlosen Newslettern. Dazu können Sie uns auch auf Facebook, Instagram oder Twitter folgen. Auf pc-magazin.de lesen Sie in gleicher Form aktuelle Kurznachrichten aus IT, Sicherheit, Stre​aming und Gaming​.

11. Mai 2021

AirTag: Sicherheitsforscher hackt Apple-Tracker

Die AirTags von Apple sind seit gut zwei Wochen auf dem Markt. Jetzt hat ein Sicherheitsforscher die Tracker angeblich gehackt. Nach mehreren Stunden Arbeit und zwei kaputten AirTags konnte der Hacker, der auf Twitter unter dem Pseudonym stacksmashing aktiv ist, in den Microcontroller eines AirTag eindringen.

Nach eigenen Angaben ist es ihm gelungen, die NFC URL zu verändern. Diese soll eigentlich bei einem verlorenen AirTag auf eine Apple-Webseite führen, über die der Finder den Eigentümer ausfindig machen und kontaktieren kann. Über diesen Hack könnte ein manipulierter AirTag aber auch auf eine Malware- oder Phishing-Seite leiten.

10. Mai 2021

Vivo verspricht Android-Updates für drei Jahre

Vivo will den Topmodellen der X-Serie künftig mehr Updates bereitstellen. Statt bisher zwei sollen die Smartphones drei Jahre lang Android- und Sicherheitsupdates erhalten. Dies gilt für Modelle, die ab Juli 2021 auf den Markt kommen. Für das Ende 2020 vorgestellte Vivo X51 gilt die Änderung folglich nicht.

iOS 14.5: Großteil der Nutzer verbietet App-Tracking

Apple hatte mit iOS 14.5 eingeführt, dass Apps zuerst um Zustimmung bitten müssen, bevor sie auf die Ad-ID zugreifen und die Aktivitäten von Nutzern über andere Apps und Webseiten hinweg tracken dürfen. Knapp zwei Wochen nach der Einführung hat das zu Verizon Media gehörende Flurry Analytics nun eine erste Auswertung veröffentlicht.

Demnach stimmen weltweit nur rund zwölf Prozent der Nutzer dem Tracking durch Apps zu, in den USA sind es sogar nur rund vier Prozent. Allerdings sind es auch nur etwa fünf Prozent der weltweiten Nutzer, die das Tracking bereits in den Systemeinstellungen komplett unterbinden, bei denen Apps also nicht einmal nachfragen dürfen. Das könnte daran liegen, dass die Option "Apps erlauben, Tracking anzufordern" standardmäßig aktiviert ist.

07. Mai 2021

Sony Xperia Pro: 2.500-Euro-Smartphone kommt nach Europa

Während bereits das Xperia 1 III in den Startlöchern steht, bringt Sony nun das Xperia Pro doch noch nach Europa. Das Smartphone basiert auf dem Vorjahresmodell Xperia 1 II, hat aber zusätzlich einen HDMI-Eingang. Damit richtet sich das Smartphone an professionelle Nutzer, die es etwa im Zusammenspiel mit einer Systemkamera der Alpha-Serie einsetzen können. Anfang des Jahres kam es zunächst in den USA auf den Markt, ab Mitte Mai wird auch in Deutschland erhältlich sein - zum stolzen Preis von 2.499 Euro.

"My Time at Portia" kommt auf Android und iOS

Das Simulations- und Rollenspiel "My Time at Portia" aus dem Jahr 2019, das bisher für PC und Konsolen verfügbar war, wird im Sommer auch als Mobile Game für Android und iOS veröffentlicht. Die mobile Version wurde für die Touch-Steuerung angepasst und erhält ein neues Speichersystem. Inhaltlich ändert sich nichts: Man erkundet die Küstenstadt Portia, baut eine Farm auf und lernt im Laufe des Spiels mehr über die Vergangenheit der Spielwelt.

06. Mai 2021

Clubhouse startet Beta für Android

Die Social-Media-App Clubhouse, um die nach dem Start auf iOS vor einigen Wochen ein kurzzeitiger Hype entstanden war, ist nun erstmal auch für Android verfügbar. Vorerst steht sie als Beta-Version allerdings nur einer kleinen Zahl an Testern zur Verfügung. In den nächsten Wochen soll die Android-App dann für mehr Nutzer geöffnet werden.

05. Mai 2021

Epic vs. Apple: Verfahren um Fortnite beginnt

In dieser Woche hat das Gerichtsverfahren zwischen Epic und Apple im kalifornischen Oakland begonnen. In dem Streit geht es um das Spiel Fortnite und Apples Praktiken im App Store. Epic hatte im vergangenen Jahr ein System für In-App-Käufe in die iOS-App integriert, das die Bezahlsysteme des App Stores umgangen hat. Dies verstößt gegen Apples Nutzungsbedingungen. Im Anschluss wurde Fortnite aus dem App Store verbannt und kann somit nicht mehr auf iOS-Geräten installiert werden.

Im Eröffnungsstatement verglich Epic den App Store mit einem eingemauerten Garten und warf Apple vor, ein Monopol zu betreiben. Apple wiederum verteidigte den App Store, betonte die Vorteile für Nutzer und Entwickler und wies darauf hin, dass die Provision in Höhe von 30 Prozent branchenüblich sei. Die Verhandlung soll etwa drei Wochen dauern. Das Ergebnis könnte gravierenden Einfluss auf Apples Hard- und Software haben.

Huaweis Harmony OS 2.0 zeigt sich in neuem Video

Huawei wird vermutlich bald die ersten Smartphones mit seinem eigenen Betriebssystem Harmony OS ausstatten - zumindest in China. Ein Video auf Weibo gibt nun einen Eindruck von der Beta-Version von Harmony OS 2.0. Diese ähnelt nach wie vor Android mit EMUI-Benutzeroberfläche.

Immerhin wurde in der neuen Version nun das Kontrollzentrum neu gestaltet. Es ist über eine Wischgeste von der rechten oberen Ecke zu erreichen, wischt man von links oben in den Bildschirm, erreicht man die Suche. Harmony OS 2.0 könnte ab Juni auf den ersten Geräten zum Einsatz kommen.

04. Mai 2021

Android-Sicherheitsupdate für Mai schließt kritische Lücken

Google hat das Android-Sicherheitsupdate für Mai veröffentlicht und damit begonnen, es an die unterstützten Pixel-Smartphones auszurollen. Im Android Security Bulletin für Mai werden eine Reihe Sicherheitslücken aufgezählt, die das Update schließen soll, darunter auch einige kritische Lücken. Das schwerwiegendste Problem findet sich dabei in der Systemkomponente. Ein Angreifer könnte mit Hilfe einer speziell gestalteten Datei beliebigen Code ausführen. Wann andere Smartphones außerhalb der Pixel-Familie das Update erhalten hängt von den Herstellern ab.

03. Mai 2021

AirTag: iFixit bohrt Loch für Schlüsselring

Die AirTags von Apple sind seit letzter Woche verfügbar und die Reparaturspezialisten von iFixit haben sich das Innenleben des Apple-Trackers im Vergleich mit der Konkurrenz von Tile und Samsung im Teardown angesehen. Dabei haben sie auch eine Stelle gefunden, in die man mit etwas Mut und ruhigen Händen ein Loch für einen Schlüsselring bohren könnte, wenn man kein Geld für Zubehör ausgeben will. Alles auf eigene Gefahr, versteht sich.

Whatsapp Beta: Schnellere Geschwindigkeit und Review-Tool für Sprachnachrichten

Whatsapp bietet in der Beta 2.21.9.10 für Android ein neues Feature für Sprachnachrichten an: Man kann diese nun auch mit erhöhter Geschwindigkeit abhören, wie WABetaInfo berichtet. Dies könnte demnächst für alle Nutzer ausgerollt werden.

Eine weitere Funktion für Sprachnachrichten, an der Whatsapp derzeit arbeiten soll, ist ein Review-Tool. Über einen Button soll man dann ganz einfach seine eigenen Sprachnachrichten vor dem Versenden noch einmal abhören können. Dies ist aber noch nicht in der Beta-Version sichtbar. Es dürfte noch eine Weile dauern, bis es zur Verfügung steht.

30. April 2021

Google Assistant: Spracherkennung durch KI verbessert

Google will die Spracherkennung des Google Assistant durch KI verbessern, wie der Konzern in seinem Blog mitteilte. So soll der Sprachassistent künftig die richtige Aussprache von Namen lernen und Sprachbefehle im Kontext von Nutzereingaben und Display-Inhalten besser verstehen. Dadurch soll sich die Konversation natürlicher anfühlen. Die Funktionen werden zunächst auf Englisch verfügbar sein und sollen später für weitere Sprachen freigeschaltet werden.

AVM: Update für MyFritz!App auf iOS-Geräten

AVM hat für die Fritz!Box-App MyFritz!App für iOS ein Update veröffentlicht. Dies ermöglicht es iOS-Nutzern, über das iPhone den Internetzugang für andere Geräte im Netzwerk zu sperren oder freizugeben. Voraussetzung ist eine FRITZ!Box ab FRITZ!OS 7.20. Außerdem werden bei Feedback in der App nun auch die Support-Daten mitgeschickt.

29. April 2021

iOS 14.5 schließt kritische Sicherheitslücken

Nach dem Release von iOS 14.5 hat Apple nun auch eine Reihe von Sicherheitslücken veröffentlicht, die mit dem Update geschlossen werden. Besonders kritisch ist dabei eine Lücke im WebKit-Speicher, die offenbar aktiv ausgenutzt wurde. Über eine manipulierte Webseite konnten Angreifer beliebigen Code ausführen. Nutzer sollten möglichst bald auf die aktuelle Version updaten.

Galaxy S20: Update bringt Kamera-Verbesserungen

Samsung hat damit begonnen, das Sicherheitsupdate für Mai auf den Galaxy-S20-Modellen auszurollen, wie SamMobile berichtet. Das Update bringt neben Patches auch eine verbesserte Kamera-Leistung und erleichtert das Teilen von Dateien mit Quick Share. Die Download-Größe des Updates soll über 600 MB betragen.

28. April 2021

The Witcher: Tester für Smartphone-Game gesucht

Die Witcher-Reihe wurde durch mehrere PC- und Konsolenspiele und zuletzt durch eine Netflix-Serie bekannt. Bald kann man auch mit dem Smartphone in die Rolle des Witcher schlüpfen und in einem AR-Spiel Monster jagen. Das Konzept ist von Pokémon GO bekannt - man bewegt sich in der realen Welt, um im Spiel Gegenstände und Monster zu entdecken.

The Witcher: Monster Slayer soll im Sommer starten. Android-Nutzer können schon vorab reinschnuppern. Aktuell suchen die Entwickler Tester für die Early-Access-Phase des Spiels. Die Anmeldung für den Test ist auf der Webseite des Spiels möglich.

27. April 2021

Galaxy S21: Fehler im Mai-Update?

Samsung rollt derzeit das Sicherheitsupdate für Mai auf dem Galaxy S21 aus. Allerdings scheint es bei einigen Nutzern fehlerhaft zu sein. Offenbar fehlen Zertifikate für Play Protect. Dies führt dann dazu, dass Nutzer nicht mehr im Play Store einkaufen oder Google Pay benutzen können, wie ComputerBase und Caschys Blog berichten. Wer noch nicht upgedatet hat, sollte wohl besser auf eine bereinigte Version warten.

Signal: Update für iOS-App

Der Messenger Signal ist für iOS in der Version 5.10 erschienen. Das Update bringt Verbesserungen für das Hoch- und Herunterladen von Medien. Auch ein Fehler, der das Teilen von längeren Videos verhinderte, wurde behoben. Die Chat-Einstellungen wurden überarbeitet, um häufige Aktionen leichter zu finden. Außerdem wird in Einzelchats angezeigt, welche Gruppen beiden gemeinsam sind.

26. April 2021

Whatsapp: Selbstlöschende Nachrichten nach 24 Stunden

Seit wenigen Monaten gibt es bei Whatsapp die Option der selbstlöschenden Nachrichten. Derzeit ist es so, dass man in einem Chat einstellen kann, dass alle Nachrichten nach sieben Tagen automatische entfernt werden. Nun will Whatsapp die Funktion wohl ausweiten. WABetaInfo hat Informationen gefunden, wonach Whatsapp in einem künftigen Update zusätzlich die Option einführen könnte, dass Nachrichten bereits nach 24 Stunden gelöscht werden.

Samsung startet Beta-Phase für Galaxy Upcycling at Home

Bereits im Januar hatte Samsung ein Programm angekündigt, mit dem alte Galaxy-Smartphones als Steuergerät im Smart Home weiter benutzt werden können. Jetzt hat der Hersteller das Beta-Programm für Galaxy Upcycling at Home gestartet - vorerst nur in den USA, Großbritannien und Südkorea. Aktuell können damit Smartphones der Galaxy S-, Note- oder Z-Serie, die ab 2018 veröffentlicht wurden, beispielsweise zur Geräuscherkennung oder als Lichtsensor eingesetzt werden.

22. April 2021

Chrome für Android informiert über Preisentwicklung

In einer der nächsten Versionen von Chrome für Android könnte ein Preis-Tracking eingeführt werden. Wie Smartdroid berichtet, ist die Funktion "Preisbeobachtung" auf dem Pixel 5 mit der stabilen Version von Chrome 90 bereits zu sehen. Wie genau das Tracking funktioniert, konnte noch nicht getestet werden. Offenbar soll man aber benachrichtigt werden, wenn in einem geöffneten Tab ein Preisnachlass erkannt wird.

Android 12: Dritte Entwickler-Vorschau veröffentlicht

Google hat die dritte Developer Preview von Android 12 veröffentlicht. Die Version gibt Entwicklern unter anderem mehr Möglichkeiten, haptisches Feedback in ihre Apps einzubauen. Außerdem soll die Unterstützung von Kameras mit hochauflösenden Sensoren verbessert werden, so dass Drittanbieter-Apps bessere Ergebnisse erzielen können.

Die dritte Entwickler-Vorschau ist die letzte Version bevor Android 12 im Mai in die Beta-Phase startet. Während der Google I/O, die vom 18. bis 20. Mai virtuell stattfinden wird, wird Google vermutlich die neuen Funktionen von Android 12 näher vorstellen.

20. April 2021

Fitbit Luxe: Schicker Fitness-Tracker für 150 Euro

Fitbit hat einen neuen Fitness-Tracker vorgestellt. Der Fitbit Luxe setzt auf edles Design und kann mit einer breiten Auswahl an Armbändern kombiniert werden. Er bietet die üblichen Funktionen wie Aufzeichnung von Training, Schlaf-Tracking, Pulsmesser und auch einen SpO2-Sensor. Die Akkulaufzeit soll etwa fünf Tage betragen.

Der Fitbit Luxe ist ab Mai für 149,50 Euro erhältlich, eine Special Edition mit zusätzlichem Kettenarmband gibt es ab Juni für 199,95 Euro. Bei beiden Versionen ist eine 6-monatige Testversion von Fitbit Premium enthalten.

App-Updates durch Apple: Das steckt dahinter

In den nächsten Tagen könnten im App Store einige App-Updates auftauchen, die gar keine sichtbaren Änderungen enthalten. Nur ein Text von Apple gibt einen Hinweis: "Diese App wurde von Apple aktualisiert, um das neueste Signierungszertifikat von Apple zu verwenden."

Hintergrund ist der Start von iOS 14.5, der unmittelbar bevorsteht. Einige Apps, die noch mit älteren Zertifikaten ausgestattet sind, würden damit nicht mehr laufen. Deshalb nimmt Apple selbst Aktualisierungen vor und signiert die betroffenen Apps neu. Die Entwickler der Apps wurden darüber informiert.

19. April 2021

Google Earth: Größtes Update steht für Weltveränderung

Eine zeitliche Dimension – die hat Google vergangenen Donnerstag auf seiner Earth-Plattform vorgestellt. Mit einer Timelapse Funktion zeigt das neue Update, wie sich die Welt in den letzten 37 Jahre, also von 1984 bis heute verändert hat.

Dazu hat der Hersteller 24 Millionen Satellitenfotos zu einer überdimensionalen Ansicht verbunden. Die 20 Petybyte Aufnahmen, in der Größe von 4,4 Terrapixeln, wurden dabei auf tausenden von Rechnern in der Google Cloud in mehr als zwei Millionen Rechenstunden zusammengefügt. Somit ist es laut Google die größte Timelapse-Ansicht der Erde. Die Satellitenaufnahmen wurden von der NASA, der US-Weltraumbehörde und der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) geliefert.

Um die neue Funktion zu nutzen, gelangen die User am einfachsten über die Google-Earth-Web-App unter g.co/Timelapse. Über die Suchleiste kann dann jeder beliebige Ort gesucht und im Zeitraffer verändert werden. In der Storytelling-Plattform „Voyager“ kann man sogar auf Timelapse-Inhalte zugreifen. Google verspricht hierbei eine interaktive Führung durch besondere Orte.

Auch auf Youtube gibt es für 800 verschiedene Orte zahlreiche Videos zur Nutzung als MP4-Datei. Google hofft dabei auf die kreative Nutzung solcher Aufnahmen. Jedes Jahr sollen aktuelle Aufnahmen ergänzt werden, so der Hersteller. Dadurch soll die Timelapse-Ansicht beispielsweise die Umweltveränderung der Erde sichtbar machen.

Vodafone verabschiedet sich im Mai von 3G

Der Mobilfunkbetreiber Vodafone setzt bereits im kommenden Monat auf LTE. Somit wird das 3G-Netz ab dem 03. Mai 2021 in den drei Städten Chemnitz, Wiesbaden und Mainz abgeschaltet, um entsprechende Frequenzen für LTE freizumachen. Ende Juni soll 3G dann deutschlandweit an den knapp 17.000 Stationen abgeschaltet werden, so der Netzbetreiber.

In einem ersten Test in der Stadt Suhl habe sich bereits gezeigt, dass eine bis zu 40 Prozent höhere Datenrate festgestellt werden könne, so Vodafone. Ab dem 3. Mai, wenn die Abschaltung von 3G in den besagten Städten erfolgt ist, werden die Frequenzen von Vodafone mit LTE wieder aktiviert. Dann stehen im Bereich der 2.100 MHz insgesamt 20 MHz für LTE zur Verfügung. Laut Vodafone sei die Systemtechnik für die Abschaltung bereits vorbereitet.

Deutschlandweit sollen nur noch zwei Prozent der Vodafone-Kunden kein LTE-Netz benutzen. Für die Nutzung der neuen Standards müssen sowohl das Endgerät als auch der Mobilfunkvertrag LTE unterstützen. Der Mobilfunkbetreiber habe deshalb alle Tarife für die LTE-Nutzung freigeschaltet. Alte Sim-Karten werden von Vodafone kostenlos ausgetauscht.

16. April 2021

TCL zeigt Konzept für falt- und rollbares Smartphone

Drei Displaygrößen in einem bietet das Konzept-Smartphone Fold 'n Roll von TCL. Das Smartphone hat ein 6,87 Zoll großes Display an der Vorderseite. Von der Rückseite vorklappen kann man den zweiten Teil des Displays, so dass sich die Fläche nun über 8,85 Zoll erstreckt. TCL gräbt dafür die Bezeichnung Phablet wieder aus. Das Konzept ähnelt bis hierhin dem Huawei Mate X mit nach außen gefaltetem Display. Beim TCL Fold 'n Roll kann man das Display nun aber noch zusätzlich ausfahren, sodass man ein 10-Zoll-Tablet erhält.

Faltbare Smartphones gibt es mittlerweile ja schon einige auf dem Markt, wenn auch nicht von TCL. Das rollbare Display war bisher nur in Prototypen zu sehen. TCL kombiniert nun beide Technologien. Allerdings wird das Fold 'n Roll wohl nicht auf den Markt kommen, wie unter anderem 9to5Google berichtet. Auch hier wird es vorerst wohl beim Prototypen bleiben.

© Amazon

Amazon Echo Buds (2. Generation)

Mehr zum Thema

Tipps und Tricks

Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie Ihr altes Handy, Smartphone oder Tablet verkaufen und dabei den besten Preis erzielen.
iPhone-Speicher voll?

Kein Platz mehr für neue Fotos, Videos und Chats? Wir zeigen, wie Sie Ihrem iPhone mehr Speicherplatz spendieren, und Apples hohe Aufpreise umgehen.
Werkseinstellungen unter iOS

Sie wollen Ihr iPhone zurücksetzen? Unsere Anleitung zeigt, wie Sie die Werkseinstellungen bei iOS wiederherstellen - und worauf Sie achten sollten.
Fotos, Chats und Daten sichern

Ob beim Smartphone-Umzug oder zur Datensicherung: Wir zeigen, wie Sie ein Android-Backup durchführen. So sichern Sie Fotos, Apps, Chats und mehr.
Update-Stand kontrollieren

Unser Überblick nennt die aktuelle Android-Version für alle Hersteller. Dazu erklären wir, wie Sie die Android-Version auf Ihrem Smartphone anzeigen.