Kraftpaket aus Europa

Interview mit Xavier Gastaminza, BQ

Xavier Gastaminza

© BQ

Xavier Gastaminza ist General Manager Europe und Country Manager Germany bei BQ.

Xavier Gastaminza ist General Manager Europe und Country Manager Germany bei BQ. Wir sprachen mit ihm über den deutschen Smartphonemarkt, die Konkurrenz aus Asien und das Betriebssystem Android One.

Sie sind seit nahezu vier Jahren auf dem deutschen Markt vertreten. Mit Erfolg?

Wir vertreiben unsere Produkte und Serviceleistungen seit 2015 in Deutschland und unsere Erwartungen sind trotz der hohen Anforderungen dieses Marktes noch übertroffen worden. Für uns ist Deutschland neben Spanien mittlerweile der zweitwichtigste Markt.

In Spanien waren wir die am dritthäufigsten verkaufte Smartphone-Marke und konnten das Geschäftsjahr 2017 mit einem Umsatz von 190 Millionen abschließen. Das entspricht einem Marktanteil von 10,3 Prozent und einem Wachstum von 2 Prozent zum Vorjahr. Besonders stolz sind wir auch, dass uns die Financial Times als eines der innovativs ten europäischen Unternehmen aus gezeichnet hat.

Dies zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Unser Ziel ist es, qualitativ hochwertige Produkte zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten.

Neben Nokia sind Sie einer der wenigen europäischen Smartphone-Hersteller. Wie differenzieren Sie sich gegen aufkommende asiatische Marken wie etwa Honor?

Wir wollen Technologie in Europa entwickeln und die beste Nutzererfahrung zum bestmöglichen Preis bieten. Im Vergleich zu vielen anderen  Marken, die derzeit auf den europäischen Markt drängen, haben wir ein ganz besonderes Alleinstellungsmerkmal: Wir sind der einzige Hersteller, der seine Smartphones komplett von Anfang an in Europa entwirft und entwickelt.

An jedem einzelnen Gerät arbeiten mehr als 200 Ingenieure in unserem Headquarter in Madrid, die sämtliche Entwicklungsphasen – Hardware, Firmware, Mechanik, QA, Design, Qualitätskontrolle bei der Herstellung usw. – kontrollieren. So können wir ein Maximum an Qualität, Sicherheit und Datenschutz bieten, was für uns oberste Priorität hat.

Die Firmware entwickeln und kompilieren wir komplett in Europa, prüfen den Code, den uns Partner wie Qualcomm oder Google zur Verfügung stellen und veröffentlichen diesen auf  Github.com/bq. Wettbewerb ist immer gut, denn er zwingt uns dazu, noch besser zu werden.

Mehr lesen

BQ Aquaris X und BQ Aquaris X Pro
Android-Smartphones

81,2%
Der spanische Hersteller BQ hat mit dem Aquaris X und Aquaris X Pro zwei Topmodelle auf dem Markt. Wir haben die beiden…

Sie fertigen dennoch in China …

Wir verfolgen das Ziel, die spanische und europäische Technologie im globalen Markt zu verorten. Da es derzeit noch keine Zulieferer gibt, die uns die für die Herstellung und den Zusammenbau von Geräten aus der Unterhaltungselektronik benötigten Komponenten anbieten können, stellen wir Smartphones und Tablets noch nicht in Europa her.

Die Teile zu importieren, wäre keine Lösung, da uns die Lieferanten in der Nähe fehlen würden, falls im Nachhinein Änderungen auftreten sollten. Derzeit sitzen die Zulieferer für Unterhaltungselektronik hauptsächlich in China und Taiwan, weshalb wir dort herstellen. Um in Europa fertigen zu können, müssten sich unsere Zulieferer hier ansiedeln – dazu müssten wir aber sehr große Mengen abfordern.

Produkte aus dem Bereich 3-D-Druck und Robotik stellen wir dagegen seit Jahren in Spanien her, in Navarra. Europa hat ein sehr umfassendes Wissen über Maschinenbau, Mechatronik und Metallverarbeitung. In Spanien ist eine ganze Industrie darauf spezialisiert und ein komplettes Ökosystem vorhanden, um 3-D-Drucker zu bauen. Auch das Druckmaterial fertigen wir in einer eigenen Fabrik in Huesca.

Neben HTC, Xaomi und Nokia setzen auch Sie auf die Google-Plattform Android One. Was spricht für dieses Betriebssystem?

Android One vertieft zentrale Punkte unserer Firmware-Politik: Wir arbeiten noch enger mit Google zusammen, mit dem Android Open Source Project als wichtigem Teil unserer Firmware. Sicherheitspatches werden schnell und regelmäßig zur Verfügung gestellt, Bugs verbessert und Android-Versionsupdates zugesichert.

Für uns ist es oberste Priorität, eine hervorragende Update-Politik anzubieten. Ein großer Teil unseres Entwicklungsteams arbeitet an den Aktualisierungen von Android.

Ein Beispiel ist unsere Aquaris-X-Reihe, die wir bereits jetzt auf Android 8.1. aktualisiert haben – weniger als 0,5 Prozent aller Android-Geräte weltweit haben diese Version bereits erhalten. Mit Android One sorgen wir dafür, dass unsere neuen Phones Aquaris X2 und Aquaris X2 Pro monatlich drei Jahre lang Sicherheitspatches und zwei Jahre lang Versionsupdates erhalten.

Sie stehen für Technik und Innovationen. Wie sehen Sie die Entwicklung der Smartphones in puncto Hardware und Software?

Smartphones werden weiterhin ein wichtiger Teil unseres digitalen Lebens sein. Dies wird sich in den nächsten Jahren nicht radikal ändern. Natürlich werden bedeutende Verbesserungen kommen, die wiederum beeinflussen, wie wir mit unserer Umwelt und den Geräten in Verbindung treten.

In unsere beiden Modelle Aquaris X2 und Aquaris X2 Pro haben wir erstmalig eine künstliche Intelligenz integriert. Die Technologie Soft Neuro, die auf dem Deep Learning Engine basiert, arbeitet mit einem Algorithmus, der mit unzähligen Selfies trainiert wurde und zwischen den fokussierten Personen und dem Bildhintergrund unterscheiden kann. Das ermöglicht uns, mit nur einer Frontkamera Porträtbilder mit Bokeh-Effekt zu erstellen.

Wir haben verschiedene Kooperationen mit Universitäten, wobei insbesondere die Universität Carlos III von Madrid auf die Entwicklung von künstlicher Intelligenz für die Fotografie spezialisiert ist. Und wir arbeiten sehr intensiv an weiteren Funktionen mit künstlicher Intelligenz.

Ein anderes Beispiel für Innovation ist Google Lens. Wir sind stolz darauf, dass das Aquaris X2 und X2 Pro zu den ersten Smartphones weltweit gehören, in deren Kamera-App Google Lens bereits integriert wurde – ein fortschrittliches Erkennungssystem, das auf künstlicher Intelligenz beruht und mittels Mixed Reality eine neue und andere Möglichkeit bietet, nach den Objekten zu suchen, die von der Kamera fokussiert werden.

Innovation ist noch nie so schnell vorangeschritten und Technologie wird das Thema der Zukunft sein. Es ist unumgänglich, dass wir Kinder in Europa schulen und vorbereiten, damit sie als Erwachsene in der Lage sind, Technik in ihrem privaten und beruflichen Leben einzusetzen und im besten Fall auch selbst zu entwickeln. Nur so können wir mit den Entwicklungen Schritt halten und Innovationen vorantreiben. Ein allgemeines Verständnis für technologische Zusammenhänge ist grundlegend, um technische Produkte nicht nur zu konsumieren, sondern aktiv an deren Entwicklung teilzuhaben.

Mehr lesen

BQ Aquaris X
Galerie
Galerie

So sehen sie aus: Wir stellen die beiden neuen Mittelklasse-Smartphones BQ Aquaris X und BQ Aquaris X Pro in der Bildergalerie vor.

Setzen Sie hauptsächlich auf Onlinekäufer oder wollen Sie Ihre Phones hier auch stationär verkaufen, etwa über Netzbetreiber?

Die Verbraucher in Deutschland sind preisbewusst und machen sich intensiv Gedanken darüber, welche Produkte am besten zu ihnen passen. Sie vergleichen, analysieren und ziehen Technikmagazine zu Rate. Am Ende können dann vor allem die Produkte überzeugen, die das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten und mit der neuesten und innovativsten Technologie überzeugen.

Dies geht perfekt mit unserer Unternehmensphilosophie und Strategie einher. Unser Ziel ist es, Kunden die neueste Technologie zum bestmöglichen Preis anzubieten. Der Preis soll keine Barriere beim Zugriff auf aktuelle Technologie darstellen.

Gegenwärtig bieten wir unsere Produkte vor allem über die wichtigsten deutschen Retailer wie Mediamarkt, Notebooksbilliger, Saturn, Amazon und  Otto an. Auch in unserem Webshop unter bq.com finden sie eine große Auswahl. Ein Verkauf über Netzbetreiber ist nicht ausgeschlossen.

Seit einigen Jahren gehören wir zu den meistverkauften Marken im Onlinehandel. Dies ist vor allem auf das gute Feedback vieler Nutzer und deren positiver Mund-zu-Mund-Propaganda in den sozialen Medien, Blogs und Foren zurückzuführen. Dieses Feedback ist auch für uns sehr wichtig, um zu sehen, wie die Käufer uns bewerten.

Mehr zum Thema

BQ Aquaris X Pro schwarz
Black Week Schnäppchen

Im Tagesangebot der Black Week bei Saturn gibt es das BQ Aquaris X Pro für 279 Euro. Amazon und Ebay ziehen bei diesem Preis mit.
Aquaris V BQ
Android-Smartphones

77,2%
Mit dem Aqua­ris V adressiert BQ preisbewusste Käufer. Was bietet das Smartphone für 250 Euro und wie gut schneidet es…
bq Aquaris X2 Smartphone
Android-One-Smartphone

Das Unboxing zum Aquaris X2 vermittelt erste Eindrücke zum Smartphone. Mit Android One als Betriebssystem ist das Aquaris X2 auf dem neuesten Stand.
android 9 p update liste
Android P: Update-Liste

Von BQ über Huawei bis Samsung: Unsere Android 9 Pie Update-Liste fasst zusammen, welche Smartphones die Aktualisierung auf die neue Version erhalten.
OnePlus Logo
Smartphone-Hersteller

2014 stürmte das Oneplus One die Smartphone-Charts. Jetzt ist klar: Das One war kein One-Hit-Wonder, sondern der Anfang einer ungewöhnlichen…
Alle Testberichte
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Sonoro Stream One-box
One-Box-System
Die Sonoro Stream fällt durch Design und Ausstattung auf. Kann das kleine One-Box-System im Test auch mit seinem Klang überzeugen?
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.