CES 2018: News-Ticker

Consumer Electronics Show 2018: Alle Neuheiten im Überblick

Vom 9. bis zum 12. Januar läuft die Consumer Electronics Show in Las Vegas. Wir versorgen Sie mit den neuesten Highlights von der Messe.

CES Logo

© Consumer Technology Association

Vom 9 bis zum 12. Januar läuft die CES in Las Vegas. Was es auf der Messe alles zu sehen gibt, erfahren Sie bei uns.

12.01.2017, 16:23 Uhr

Harman: 20-Zoll-Display im Auto

Automotivespezialist Harman zeigt im Hard Rock Hotel verschiedene Lösungen für das Auto der Zukunft. In einem Democar präsentieren die Amerikaner nicht nur ein digitales Cockpit sondern auch ein ausklappbares 20 Zoll Display auf dem die Inhalte für Fahrer und Beifahrer individuell ausgewählt werden können. Als Samsung Tochter wurden in puncto Sprachsteuerung nicht nur Alexa und Watson sondern auch Bixby integriert. 

Zudem gibt es verschiedene Lösungsansätze für die Herausforderung Sicherheit beim autonomen Fahren und spannende Soundlösungen zu entdecken.

CES 2018 Harman

© connect

Cockpit-Studie von Samsung und Harman mit 20-Zoll-Display.

12.01.2017, 16:18 Uhr

Vernetzung am Samsung-Messestand

Auf dem beeindruckenden Stand von Samsung steht die Vernetzung verschiedener Geräte im Fokus. So werden nur wenige neue Produkte auf der CES präsentiert. Das beeindruckenste davon ist das modulare TV-System "The Wall", das aus mehreren Panels nahtlos zusammengesetzt ist und ein beeindruckendes Bild zeigt.

Eine weitere spannende Neuheit ist das digitale Flipchart Samsung Flip. Das 55 Zoll große Display lässt sich ein Flipchart aus Papier nutzen und soll etwa 2700 Dollar kosten.  Nach dem Kauf des amerikanischen Automotive Spezialisten Herman, gibt es auch eine interessante Cockpit Studie mit einem 20 Zoll großen QLED-Display zu sehen.

CES 2018 Samsung

© connect

Samsung The Wall
CES 2018 Samsung

© connect

Samsung Flip

12.01.2017, 14:59 Uhr

LG gibt neue Strategie für Smartphone-Launches bekannt

In einem Interview auf der CES gab LG Electronics Vize-Direktor Cho Sung-jin bekannt, das Unternehmen werde sich künftig von seinem Smartphone-Launchplan der vergangenen Jahre verabschieden.

"Wir werden neue Smartphones enthüllen wenn es nötig ist. Aber wir werden es nicht launchen, nur weil unsere Rivalen es tun." Diese Antwort gab Cho auf die Frage, wann LG sein nächstes Flaggschiff, das LG G7 vorstellen werde, berichtete der Korean Herald.

Die Entscheidung könnte auf Probleme im Smartphone-Business zurückgehen. Laut Korean Herald hat das Unternehmen in dieser Sparte in den letzten elf Quartalen stets Geld verloren. Der neue Fokus liegt daher wohl auf mehr Qualität aber auch auf den Bezugsquellen für die Produktion, wenn man den Aussagen von Vize Direktor Chi Sung-jin glauben darf.

"Wir halten es für wichtig, über längere Zeit eine gute Plattform aufrecht zu erhalten und es steigen die Bedenken wegen der Verfügbarkeit von Lithium-Materialien.

Audio-Technica-Kopfhörer ATH-SPORT70BT

© Audio-Technica

Die Audio-Technica-Kopfhörer ATH-SPORT70BT gibt es dieses Früjahr zum Preis von 129 Euro.

11.01.2017, 11:30 Uhr

Audio-Technica hat neue Bluetooth-Sportkopfhörer im Programm

​Auf der CES präsentiert Audio-Technica zwei neue Bluetooth-Kopfhörermodelle für Sportler. Hinter den Namen ATH-SPORT70BT und ATH-SPORT50BT verbergen sich Ohrbügel-Kopfhörer mit IPX5-Schutz gegen Regen und Schweiß und einer Akkulaufzeit von sechs Stunden bei einer Ladung. Die Steuerung funktioniert über drei Tasten, die im linken Kopfhörerpart integriert sind. Verschiedene Silikon-Ohraufsätze sowie ein USB-Ladekabel sind im Lieferumfang enthalten. Die Kopfhörer arbeiten mit Bluetooth 4.1 und sind auch mit iOS-Geräten kompatibel.

Der ATH-SPORT70BT ​ist  ab dem Frühjahr 2018 in den Farben Roségold und Schwarz erhältlich und wird 129 Euro kosten. Den ATH-SPORT50BT gibt es ebenfalls ab dem Frühjahr und den Farben in ​Schwarz, Pink, Türkis und Gelb. Der Preis liegt hier bei 79 Euro.

Hypervsn

© connect

Hypervsn nennt sich das 3D-Hologramm-Projekt von Kinomo, das auf der CES zu sehen ist.

11.01.2017, 09:08 Uhr

Hypervsn: Hologramm-Technologie von Kinomo

​Diese Spielerei ist wirklich was für die Augen. Der Hersteller Kinomo zeigt auf der CES farbenfrohe Hologramm-Bilder in 3D. Die Technologie nennt sich Hypervsn und auch unseren Kollegen vor Ort ist es gelungen, einen Blick auf das Spektakel zu werfen.

Asus Zenfone Max Plus

© connect

Das Asus Zenfone Max Plus kommt noch in diesem Quartal und für ca 399 Euro auf den Markt.

10.01.2017, 16:15 Uhr

Asus präsentiert Zenfone Max Plus und VR-System

Auch unsere connect-Redaktion ist natürlich in Las Vegas vor Ort und konnte heute im Hotel Encore das brandneue Asus Zenfone Max Plus bestaunen. Das Smartphone ist mit einem besonders großen Akku mit 4130 mAh, einer 16-Megapixelkamera sowie Fingerprintsensor ausgestattet und greift ebenfalls den Trend der 18:9-Displays auf, das hier beachtliche 5,7 Zoll mißt. Der interne Speicher des Vorseriengerätes betrug beachtliche 64 GB.  Das Asus Zenfone Max Plus soll im ersten Quartal 2018 für etwa 399 Euro erhältlich sein.

Marc Oliver Bender Asus

© connect

​Auch eine Demo des Virtual Reality-Systems "Asus Windows Mixed Reality Headset" war zu bestaunen. connect-Chefredakteur Marc-Oliver Bender hatte seinen Spaß an der Vorführung.​

10.01.2017, 16:00 Uhr

Acer Swift 7: Neues ultradünnes Notebook mit Backlight Keyboard

​Acer setzt mit dem Swift 7 erneut Maßstäbe für Schlankheit. Das neue Notebook, das in diesen Tagen auf der CES bestaunt werden kann besitzt eine Bauhöhe von weniger als neun Millimetern und verfügt über einen schwarzen Aluminium-Unibody. Außerdem bietet das Swift 7 einen Full-HD-IPS-Display in 14 Zoll und ein schnelles LTE-Modul sowie einen Nano-SIM-Steckkartenplatz und einen Coire i7-Prozessor von Intel gepaart mit 8 GB RAM und 256 GB SSD-Speicher. Eine Hintergundbeleichtung für die Tastatur sogt dafür, dass man auch bei geringem Licht gut mit dem Notebook arbeiten kann.

Das neue Notebook soll Ende März auf den Markt kommen. Preise hat Acer jedoch noch nicht bekannt gegeben.

Acer Swift 7

© Acer

Acer Swift 7: Das neue Notebook von Acer misst in der Bauhöhe weniger als 9 Millimeter.

10.01.2017, 11:05 Uhr

KI-Lösungen für Smart Home und vernetztes Fahren von Nuance Communications

Nuance Communications ist auf der diesjährigen CES mit neuen KI-Konzepten für vernetztes Fahren, vernetzte Geräte und Smart Home vertreten. Zu den Lösungen von Nuance gehört der Cognitive Arbitrator, der unterschiedliche virtuelle Schnittstellen, auch von Drittanbietern, miteinander vereinen kann.

Für den Cognitive Arbitrator stellt Nuance Communications auf der Messe in Las Vegas unterschiedliche Praxisanwendungen vor.

Als Automobilplattform bietet Nuance das Produkt Dragon Drive,  der Konversations-KI mit Blickerkennung verbindet. Fahrer sollen so durch einfaches anschauen Information über ihre Umwelt außerhalb des Fahrzeugs erhalten. Mit der "Just Talk"-Funktion soll der Fahrzeugassistent ohne Knopfdruck aufgerufen werden können.

10.01.2017, 10:32 Uhr​

Google präsentiert neues Standalone VR-Headset Mirage Solo

​Daydream-View​-Hersteller Google vertieft sich weiter ins Virtual-Reality-Geschäfts und präsentiert dieses Jahr auf der CES zusammen mit Lenovo die erste Standalone-VR-Brille, für die kein Smartphone mehr nötig ist. Es nennt sich Mirage Solo und arbeitet mit einer von Google entwickelten Technologie namens WorldSense.

Zur VR-Brille gehören portable Kameras, mit denen die Umwelt festgehalten werden kann. Sie erstellen Bild- und Videomaterial in Ultra-HD-4k-Auflösung, das auf Google Fotos oder YouTube gespeichert werden kann.

Mirage Solo

© Google/ Lenovo

Mirage Solo nennt sich die neue Vr-Brille von Google und Lenovo, die nun ohne Smartphone auskommt.

10.01.2017, 10:16 Uhr

Project Linda: Razer zeigt Smartphone-Laptop-Hybdrid auf Android-Basis

​Razer ist vor allem für seine Gaming-Produkte bekannt. Nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr mit dem Razer-Phone​ das erste Smartphone für Gamer vorgestellt hat, folgt nun ein Mischling aus Smartphone und Laptop. Project Linda nennt sich das Konzept und besteht aus einem Laptop mit 13,3 Zoll Quad-HD-Touch-Screen, in den das Razer-Phone eingesetzt werden kann, was dem Computer eine Android-Oberfläche verschafft.

Der Laptop verfügt außerdem über einen internen Speicher von 200 GB, 3,5-mm-Kopfhörerbuchse sowie Anschlüsse über USB A und C, Webcam und Dual-Array-Mikrofon.

Razer Project Linda

© Razer

Project Linda ist ein Konzept für einen Gaming-Laptop, in den das Razer-Phone eingesetzt werden kann.

09.01.2017, 11:47 Uhr​

Neue Fitness-Uhr: Garmin Forerunner 645 Music

​Garmin präsentiert zwei neue Fitness-Uhren. Der Forerunner 645 und der Forerunner 645 Music für Läufer, die während des Trainings nicht auf Musik verzichten wollen. Der Forerunner 645 Music verfügt über einen integrierten Musikspeicher für bis zu 500 Songs, einen Herzfrequenzmesser, erweiterte Trainingsanalysen sowie GPS und vorinstallierte Sport-Apps. Er kann mit Bluetooth-Kopfhörern gekoppelt werden.​ Laut Hersteller liegt die Akku-Laufzeit der Uhr bei bis zu sieben Tagen im Smartwatch-Modus und bis zu 12 Stunden im GPS-Modus.

Der Garmin Forerunner 645 soll noch im ersten Quartal 2018 auf den Markt kommen. Der Forerunner 645 Music kommt in den Farben Rot und Schwarz und wird zum Preis von 449,99 Euro erhältlich sein. Der Forerunner 645 bietet ein Design in Sandfarben und Schwarz und wird zum Preis von 399,99 angeboten.

Garmin Forerunner 645 Music

© Garmin

Der Garmin Forerunner 645 Music bietet Platz für bis zu 500 Songs und kann mit Bluetooth-Kopfhörern gekoppelt werden.

09.01.2017, 11:35 Uhr

Nokia Sleep: Schlafanalyse-Sensor für die Nokia Health App

​Nokia dringt mit seinen Produkten weiter in den Gesundheits-Sektor vor. Dieses Jahr präsentiert das Unternehmen in Las Vegas eine WLAN-fähige Matte, die unter die Matratze gelegt werden kann und Schlafverhalten überwachen und analysieren kann. Gepaart ist der Schlafanalyse-Sensor namens Nokia Sleep mit Nokias eigener App, Health Mate und dem "Smarter Schlafen"-Programm, das kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Nokia Sleep soll Ende Februar auf dem Markt kommen. Nokia bietet die Matte zum Preis von 99,95 Euro an. Sie wird auf Amazon und im Elektrofachhandel verfügbar sein.

Nokia Sleep und Health Mate App

© Nokia Health

Nokia Sleep kann Schlafverhalten und auch Schnarchen registrieren. Über eine passende App können die Analysedaten verwaltet werden.

09.01.2017, 11:28 Uhr

LG Electronics investiert in KI-Technologie

LG plant, seine Technik künftig mit KI-Elementen auszustatten. Dazu wurde bereits im vergangenen Jahr eine lernbasierte Technologie namens DeepThinQ 1.0 entwickelt.

Die Technologie soll Sprachfunktionen, Bewegtbild und Fotografie sowie Raum- und Körpererkennung mit künstlicher Intelligenz unterstützen. DeepThinQ unterstützt dabei Plattformen wie Android, Linux und webOS.

Anwendungen für DeepThinQ werden in diesen Tagen nun auf der CES präsentiert.

09.01.2017, 11:17 Uhr

ZTE zeigt Axon M

Offiziell wurde das Axon M von ZTE zwar schon im vergangenen Oktober vorgestellt, doch nun bietet sich für Interessenten auch auf der CES die Gelegenheit das faltbare Smartphone mit dem Doppeldisplay aus der Nähe zu betrachten.

Alle Infos zum Axon M können Sie in aller Ausführlichkeit hier bei connect nachlesen.

ZTE Axon M

© ZTE

Das Axon M von ZTE besitzt ein Dual-Display und ist faltbar.

09.01.2017, 11:06 Uhr

TomTom AutoStream: Karten aus der Cloud

Der bekannte Hersteller von Navigationsgeräten, TomTom, ist in Las Vegas mit einem neuen Kartenbereitstellungsservice vertreten. Der Dienst namens AutoStream soll aktuelle Landkarten direkt aus der Cloud übertragen und für den Autofahrer laut TomTom eine Art Horizont der vor ihm liegenden Straße erstellen.

Passend dazu hat TomTom ein vorausschauendes Fahrkonzept namens MotionQ entwickelt. Damit unternimmt TomTom einen Schritt in Sicherheit bei autonomem Fahren. Mit einem Robo-Taxi-Konzeptfahrzeug wird das Fahrkonzept dieses Jahr auf der CES erstmals gezeigt.

09.01.2017, 10:52 Uhr

Bosch Smart Home präsentiert Fernbedienung Twist

Für Smarthome-Lösungen von Alarmsystemen bis zu Lampen, Heizungen und mehr präsentiert Bosch Smart Home die Fernbedienung "Twist". Sie ist tragbar, kann aber dank eines Magnetelements auch an der Wand angebracht und gedreht werden. Dabei ist die Drehbewegung auch Teil der Bedienungsmöglichkeiten. Nicht nur durch Tasten, sondern auch durch einen leichten Links- oder Rechtsdreh können Funktionen von "Twist" reguliert werden.

Der Bosch Smart Home Twist wird ab dem 2. Quartal in Deutschland, Österreich, Frankreich und Großbritannien verfügbar sein. Der Preis liegt bei 149,95 Euro.

Bosch Smart Home Twist

© Bosch Smart Home

Dank einer Magnethalterung kann Twist auch an der Wand platziert und über Drehbewegungen gesteuert werden.

09.01.2017, 10:29 Uhr

Willkommen zum CES News-Ticker

Die Consumer Electronics Show 2018 startet am 9. Januar. Wir begleiten sich durch das Event und informieren Sie über die neuesten Highights und Gadgets von der Messe aus Las Vegas.

Mehr zum Thema

Firefox OS
MWC 2013

Firefox OS will sich als Alternative zu Android und iOS etablieren. Wir zeigen wie die auf HTML5-bassierende Handyplattform funktioniert und was sie…
Evestar Schutzfolien & Pong-Gehäuse
Ratgeber

Folien und Schutzhüllen für Smartphones sollen die Strahlenbelastung senken. Wir haben nachgemessen: Das Gegenteil ist der Fall.
iPhone-, iPad-Gadgets
Zubehör

Gitarren, Lautsprecher in Pflanzenform oder ein per App steuerbarer Roboter: Wir zeigen Ihnen Gadgets und Zubehör für iPhone und iPad, das nicht jeder…
MWC 2013
News-Ticker

Was wurde auf dem Mobile World Congress 2016 vorgestellt? Die Highlights und Neuheiten aus Barcelona im Rückblick.
Vivo Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display
CES 2018

Auf der CES zeigt Vivo das erste Smartphone mit einem Fingerabdruck-Sensor, der im Display verbaut ist. Damit hat das Unternehmen Samsung überholt.
Alle Testberichte
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Luxman PD 1714A Plattenspieler Aufmacher
Klang, Verarbeitung, Preis und Co.
Luxmans tritt mit seinem Plattenspieler PD 171A in der zweiten Runde mit Verarbeitung, Klang und mehr an. Der Test verrät, wie gut der Klang ist.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.