Android-Tipp

Dark Mode für Android 9 und älter - so geht's

Android 10 kommt mit einem hübschen, dunklen Design, das Sie bei Bedarf einschalten können. Vor allem nachts schont das die Augen und manchmal auch den Akku. Mit einem Trick aktivieren Sie den Dark Mode auch in älteren Android-Versionen.

© Tim Kaufmann / Connect

Apps wie Google Play Store und Google Fotos unterstützen den Dark Mode auch schon in Android 4.1 bis 9.

In Android 10 umfasst das „Dark Mode“ genannte, dunkle Design sowohl das Betriebssystem als auch Apps. Das heißt, dass sowohl Systemfunktionen wie die Einstellungen und die Benachrichtigungszentrale als auch Apps auf Befehl in Anthrazit und Schwarz getaucht werden. In älteren Android-Versionen funktioniert der Dark Mode häufig auch für Apps. 

Apps über den Dark Mode informieren

Der Dark Mode in Android 9 und älteren Versionen beruht auf einer vergleichsweise einfachen Entdeckung. Wenn eine App in Android 10 startet, dann kann sie sich beim Betriebssystem darüber informieren, ob der Dark Mode gerade aktiv ist. Ist das der Fall (und hat der Entwickler die App entsprechend gestaltet), dann kann sie ihr eigenes, dunkles Design aktivieren. Bringt man eine ältere Android-Version dazu, dass sie das „Dark-Mode-Signal“ an Apps sendet, dann schalten letztere auch dort auf Schwarz. 

Wie so häufig in der etwas unübersichtlichen Android-Welt gilt auch hier: Nicht auf allen Geräten funktioniert der Trick. Ihre Chancen sind um so besser, je neuer die Android-Version auf Ihrem Smartphone ist und je weniger sie von Googles Original-Android abweicht. Am größten sind die Erfolgsaussichten unter Android 9, aber auch bei einem Test unter Android 8.1 auf einem Google Nexus 5X waren wir erfolgreich. 

Dark Mode in Android 9 aktivieren

In Android 9 können Sie den Dark Mode über die Entwickler-Optionen aktivieren. Öffnen Sie dazu die Einstellungen, tippen Sie auf „System“ und überprüfen Sie, ob der Menüpunkt „Entwickler-Optionen“ bereits erscheint. Ab Werk ist er nämlich versteckt.

 Fehlt der Eintrag noch, dann gehen Sie auf „Über das Telefon“ und tippen siebenmal rasch hintereinander auf die „Build-Nummer“ ganz unten auf der Seite. Dann wechseln Sie wieder zu den Systemeinstellungen, gehen dort in die Entwickler-Optionen und aktivieren den Dark Mode, der dort je nach Handy auch mal einfach „Nachtmodus“ genannt wird. 

© Tim Kaufmann / Connect

Mit der App Dark Mode aktivieren Sie das dunkle Design in Android 8, 7, 6, 5 und 4.1.

Dark Mode in Android 8, 7, 6, 5 und 4.1 früher aktivieren

In älteren Android-Versionen können Sie den Dark Mode mit der kostenlosen App Dark Mode ein- und ausschalten. Das ist leicht: Sie laden die App herunter, starten sie und wählen dann entweder „Ein“ oder „Aus“ aus. Die dritte Option ist der Auto-Modus. Er aktiviert den Dark Mode zur Nachtzeit und schaltet ihn tagsüber wieder aus.

Manche Hersteller legen dem Dark Mode Steine in den Weg. So hat zum Beispiel Xiaomi die Unterstützung mit dem Upgrade von MIUI Version 10 auf 11 über Bord geworfen. Auf einigen Samsung Galaxy Smartphones schaltet die E-Mail-App den Dark Mode ungefragt aus. Manchmal zickt auch eine App. Bleibt zum Beispiel die Instagram-App trotz aktivem Dark Mode hell, dann benötigen Sie ein Update für die App. Das aber steht für ältere Android-Versionen nur eingeschränkt zur Verfügung. 

Auf der Website zur App Dark Mode finden Sie eine Liste von Apps, die das dunkle Design unterstützen. Die Liste scheint kurz, weil nur zehn Treffer angezeigt werden. Über die Suchfunktion am oberen Rand können Sie gezielt nach Apps suchen. 

Mehr zum Thema

Location Spoofing

Ob Android-Smartphone oder iPhone: Mit den richtigen Apps können Sie durch einen GPS Hack Ihren Standort faken. Doch wie funktioniert die Schummelei?
Texte formatieren in WhatsApp

WhatsApp-Nachrichten können Sie auch mit Fettschrift, Kursivschrift und Durchstreichungen gestalten. Wir zeigen, wie das geht.
Android-Smartphone nutzen

Sie haben zum ersten Mal ein Android-Smartphone in der Hand? Wir helfen Ihnen mit 20 Tipps, sich auf Ihrem neuen Gerät zurecht zu finden.
Datenrettung vom Smartphone

Display kaputt, Abstürze und Co.: Wenn das Android-Handy den Geist aufgibt, retten Sie am besten als erstes Ihre Daten. Wir erklären, wie das gelingt.
Handy-Tipps

Mit diesen Tipps können Sie den Mobilfunkempfang Ihres Smartphones verbessern, sowohl auf Android-Handys als auch auf iPhones.