Schutz vor Abofallen und Abzocke

Drittanbietersperre einrichten: O2

o2, Telefonica o2, Logo,

© o2

Lesen Sie hier, wie Sie bei O2 eine Drittanbietersperre einrichten.

O2-Kunden mit Laufzeitvertrag können die Drittanbietersperre bequem online einrichten. Alternativ und für Prepaid-Kunden hilft der O2-Kundenservice unter der Rufnummer 55222 weiter. Über das Online-Kundenkonto Mein O2 auf o2online.de richten Sie die Drittanbietersperre ​wie folgt ein:

  • Loggen Sie sich mit der Rufnummer ein, bei der Sie die Drittanbietersperre einrichten wollen.
  • Im Bereich "Mein O2" finden Sie den Reiter "Tarif & Optionen".
  • Dort finden Sie den Menüpunkt "SIM-Karte verwalten".
  • Am unteren Ende der Seite beim Punkt "Drittanbieterdienste" klicken Sie auf "Weiter".
  • Rechts oben finden Sie die Schaltfläche "Ändern" dort wählen Sie aus welche Dienste sie sperren wollen.
  • Setzen Sie vor den gewünschten Optionen bei "Sperren" ein Häkchen.
  • Mit "Bestätigen" werden Ihre Änderungen übernommen.
  • Abschließend erhalten Sie eine Meldung, dass der Vorgang erfolgreich war.

Wichtig: Sie können die Drittanbietersperre nur für die Rufnummer ändern, mit der Sie eingeloggt sind. Wenn Sie ein Zweit-Handy haben, müssen Sie sich auch mit der anderen Nummer einloggen.

Drittanbietersperre in drei Stufen

Wie viele andere Mobilfunkanbieter auch, bietet O2​ verschiedene Möglichkeiten der Drittanbietersperre an.​ Die schärfste Variante davon wäre eine Vollsperre, mit der alle O2- und Drittanbieterdienste gesperrt werden. Das heißt es ist kein Online-Bezahlen via WAP-Billing mit dem Smartphone mehr möglich. Mit einer reinen Drittanbietersperre dagegen können die von O2 angebotenen Dienste weiterhin mit der Mobilfunkrechnung bezahlt werden.

Daneben gibt es eine weniger restriktive Drittanbietersperre, bei der der Nutzer selbst wählt, welche Dienste er nutzen möchte. Der Anwender kann Premium- und Mehrwertdienste bequem über seinen Mobilfunkanbieter abrechnen lassen. Praktisch ist dies etwa für virtuelle Parkzettel, In-Game Artikel und Briefporto. 

Mehr zum Thema

Netztest Handynetz Bestes Netz connect
Mobilfunk-Netztest 2017

Nicht überall funktioniert das Surfen im Internet genauso gut. Der Netztest zeigt, welcher Anbieter die beste Leistung liefert - auch in Auto und…
connect Mobilfunk-Netztest 2018 Deutschland Sprache
Mobilfunk-Netztest 2018

Auch wenn der Fokus oft auf Datenkommunikation liegt – wer mit dem Smartphone telefoniert, erwartet hohe Verbindungsqualität. Wo findet man sie?
Apple iPhone Xs Max
Neue iPhones 2018

iPhone XS, XS Max und XR lassen sich nun mit und ohne Vertrag bei Telekom, Vodafone, O2 und mehr kaufen, bzw. vorbestellen. Dazu zeigen wir weitere…
Mobilfunk-Netzbetreiber Service-Apps
Mobilfunk-Netzbetreiber

Per App lässt sich der Smartphone-Vertrag verwalten. Wie gut und sicher die Service-Apps von Telekom, Vodafone und Telefónica O2 sind, klärt der Test.
Netzbetreiber-Angebote im Check
Mobilfunk-Tarife

Welcher Netzbetreiber hat für welchen Nutzertyp das beste Angebot? Die Smartphone-Bundles von Telekom, Vodafone und Telefónica O2 im Komplett-Check.
Alle Testberichte
Anker Soundcore NC A3021
Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling
Der Over-Ear-Kopfhörer von Anker Soundcore Space NC, gibt Musik 20 Stunden lang über Bluetooth wieder. Der Praxistest fühlt dem A3021 auf den Zahn.
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.