Firmenporträt

Honor: Smartphones, Software, Service

Mit seinem jungen Ableger Honor hat Huawei einen echten Topathleten am Start. Die erst vier Jahre junge Marke trägt bereits einen guten Teil zum Gesamterfolg des Konzerns bei.

Inhalt
  1. Honor: Smartphones, Software, Service
  2. Honor-Smartphones 2018
  3. Interview mit Marco Eberlein
Honor View 10

© Honor

Das Honor View 10 soll im Januar auf den Markt kommen und 499 Euro kosten.

Die Zeiten, als Samsung und Apple ihre Wettbewerber weit hinter sich ließen und zu zweit ihre Runden an der Spitze drehten, sind vorbei: Der nach Absatzzahlen weltweit drittgrößte Hersteller Huawei wächst weiterhin stark. 

Gelungener Einstand

Dazu trägt das Eigengewächs Honor kräftig bei: Die Submarke, die auf dem Heimatmarkt in China als vollständiges Tochterunternehmen mehr als 40 Prozent des Firmenumsatzes ausmacht, hat auch den Sprung auf Dden internationalen Markt geschafft. 

Dabei ließ sich die Zweitmarke nicht viel Zeit: Schon ein Jahr nach dem Start in Shenzhen betrat man vor vier Jahren mit dem Androiden Honor 6 den europäischen Markt – und sorgte auf Anhieb für Aufsehen. Das Mittelklasse-Phone, das sich in puncto Ausstattung und Verarbeitung nicht vor den Modellen der etablierten Konkurrenz wie Samsung verstecken musste, ging für knapp 300 Euro über den Tresen. Die Marschrichtung gab der damalige Honor-Chef Jeff Liu im Oktober 2014 beim Launch in Berlin vor: Mit der Zweitmarke wolle man vor allem die junge, online-affine Zielgruppe erreichen. Huawei dagegen sollte als Premiummarke ausgebaut werden.

Vorreiter in Sachen KI

Der Devise bleibt Honor treu und liefert hochwertige Hardware zum ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei wollte man die Innovationskraft von Anfang an unter Beweis stellen und präsentierte mit dem 6 Plus vor drei Jahren zwei rückseitige 8-Megapixel-Kameras und eine neue Kameratechnik namens „Eagle Eye“.

Mit dem Nachfolger Honor 7 sorgte die Tochter für Konkurrenz im eigenen Haus: Der war mit 350 Euro als Mittelklasse-Gerät deklariert, hatte aber mit 20 Megapixeln eine höhere Kameraauflösung und einen schnelleren Prozessor als Huaweis damaliges Topmodell P8. Dabei teilt sich Honor die technische Plattform mit der Mutter: So sind Kirin-Prozessoren der Chipset-Tochter Hisilicon in beiden Marken verbaut – auch auf Fingerprintsensor, Aluminiumgehäuse und Gorilla-Glas müssen Käufer nicht verzichten. 

Emui Homescreen

© connect

Die Benutzeroberfläche EMUI 8 gefällt mit starker Designsprache.

Honor setzt ebenfalls auf das Huawei-eigene Betriebssystem Emotion UI (EMUI), das eine intuitive Benutzeroberfläche bietet. Doch in puncto Design, Kamera und Software will sich Honor bewusst vom Mutterkonzern unterscheiden und geht mit innovativer Technik voran: Schon vor zwei Jahren hat die junge Marke Pionierarbeit in puncto künstlicher Intelligenz geleistet und brachte mit dem Magic das erste AI-Smartphone auf den Markt, allerdings nur in China.

Aber auch hierzulande will man damit punkten, beim aktuellen High-Ender View 10 sorgen die ausgeklügelten KI-Eigenschaften, die neben Gesichtern auch Objekte sowie Landschaften in Echtzeit erkennen, und die dem Nutzungsverhalten angepasste Rechenleistung für Komfort. Mit dem Live Translator werden zudem Text und Sprache in Echtzeit übersetzt. All die Spitzentechnik gibt’s für gerade mal 500 Euro – 300 Euro weniger als für das Huawei Mate 10 Pro.

Emui Schnellzugriff

© connect

Unter „Schnellzugriff“ kann man das Display auf bestimmte Smart-TVs spiegeln (Mirror Share). Auch Screenshots lassen sich ohne Tasten schnell schießen.

Bezahlbare Spitzentechnik

Genau darauf basiert das Geschäftsmodell von Honor: Hervorragende Technik, in puncto Ausstattung und Design teils leicht abgespeckt im Vergleich zu Huawei-Modellen, doch dafür deutlich billiger. Auch beim Vertrieb zeigt sich der Angreifer effizient: Die Phones werden vorwiegend online im eigenen Shop HiHonor oder via Amazon und Cyberport angeboten. Partnerschaften mit Netzbetreibern wie O2 sind die Ausnahme.

Beim Marketing spielt die Community eine tragende Rolle, mit der Honor via Facebook, Instagram und Twitter stets in Kontakt bleibt. Das zahlt sich aus: Mittlerweile zählt man 100 Millionen Fans und baut auch Kooperationen in den Bereichen Musik, Film, Gaming und Extremsport aus – etwa mit Fußballersohn Brooklyn Beckham, der für den gewünschten Spirit steht.

Emui Intelligente Unterstützung

© connect

Intelligent gelöst: Die Taschenmodus-Funktion verhindert die versehentliche Bedienung in der Hand- oder Hosentasche. Die Sprachsteuerung lässt sich mit dem Zuruf „Dear Honor“ aktivieren.

Service und Updates

Die Chinesen bieten attraktive Hardware zum Schnäppchenpreis. Doch in puncto Firmware-Updates war Honor nicht vorne dabei. Der Software-Support der Huawei-Tochter hat sich aber sukzessive verbessert, mittlerweile erhalten sogar Einsteigergeräte Versionsupgrades. Dass die Update-Politik wichtig ist, haben die Asiaten erkannt und versprechen ihrem ambitionierten Publikum, dass sie neben regelmäßigen Sicherheitspatches mindestens ein Major-Update pro Baureihe zur Verfügung stellen wollen. 

Beim Honor 8 kommt jetzt schon das zweite große Update, was die Fangemeinde zu schätzen weiß. In puncto Garantie gibt’s keinen Ruhm: Die gesetzliche Gewährleistung beträgt die üblichen 24 Monate. Für Akkus und Ladegeräte wird die Garantie auf sechs Monate verkürzt, für Kopfhörer auf nur drei Monate. Der Service wird im Garantiefall über den hauseigenen HiHonor-Onlineshop abgewickelt, der auch Handyversicherung offeriert. Bei Hardware-Problemen können Kunden eine Fern-service-App herunterladen.

Emui Sicherheit und Datenschutz

© connect

Im Menü „Sicherheit und Datenschutz“ lassen sich unter „Private Space“ zwei verschiedene Fingerabdrücke für zwei Benutzerprofile einrichten.

Honor Timeline

2013

  • Honor startet in China als vollständiges Tochterunternehmen von Huawei

2014

  • Honor-Produkte werden auch außerhalb des chinesischen Heimatmarkts angeboten
  • Im Oktober launcht Honor in Berlin sein erstes Flaggschiff, das Honor 6 – und zeigt damit erstmals Präsenz im europäischen Markt

2015

  • Im August legt Honor das Modell 7 vor, das mit seinem Alurücken und guter Ausstattung gefällt
  • In Europa und England kann man Honor-Phones nun direkt im Onlineshop des Hersteller ordern

2016

  • Im August stellen die Chinesen das Honor 8 vor – das dritte Flaggschiff- Smartphone nach dem Honor 6 und dem Honor 7

2017

  • Im Januar präsentiert Honor auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas das Honor 6X
  • Das Honor 8 Pro wird im April vorgestellt
  • Honors viertes Topmodell, das Honor 9, sorgt im Juni mit toller Ausstattung für Furore
  • Honor kann sich über eine Million Honor-9-Geräte freuen, die innerhalb des ersten Monats weltweit verkauft wurden

Mehr zum Thema

Ransomware auf Android-Smartphones
Erpressungs-Trojaner entfernen

Erpressungs-Trojaner, sogenannte Ransomware, sind auf Android Smartphones auf dem Vormarsch. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich schützen.
Inhalte über WhatsApp weiterleiten
WhatsApp Tipps

Wir zeigen Ihnen, wie Sie bearbeitete Bilder und Fotos mit Bildunterschrift und weiteren Texten über WhatsApp weiterleiten können.
Fotos über den Messenger machen
Bilder in Chat-App

Fotos über WhatsApp zu machen und zu versenden, spart einige Smartphone-Klicks. Wir zeigen, wie Sie gleich mehrere Bilder aufnehmen, bearbeiten und…
Smartphone im Urlaub
Tarife, Sicherheit, Datenverbrauch, Zubehör

Günstig telefonieren und surfen, Entertainment und erstklassige Urlaubsfotos - wir zeigen, wie Sie das Smartphone im Urlaub optimal nutzen können.
android 9 p update liste
Android P: Update-Liste

Von BQ über Huawei bis Samsung: Unsere Android 9 Pie Update-Liste fasst zusammen, welche Smartphones die Aktualisierung auf die neue Version erhalten.
Alle Testberichte
Aquaris X2 Pro BQ combo
Smartphone
80,8%
Das Aquaris X2 Pro von BQ ist ein Smartphone mit guter Leistung zum anständigen Preis. Bei der Strahlung zeigt der Test…
Anker Soundcore NC A3021
Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling
Der Over-Ear-Kopfhörer von Anker Soundcore Space NC, gibt Musik 20 Stunden lang über Bluetooth wieder. Der Praxistest fühlt dem A3021 auf den Zahn.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.