iPhone-Speicher voll

iCloud: Wie Sie den iPhone-Speicher clever verwalten

Der Speicher in Apples iCloud ist knapp bemessen, doch vor allem Fotos und Videos brauchen viel Platz. Wir zeigen, wie Sie den iCloud-Speicher richtig verwalten.

Cloud Smartphone Speicher voll

© fotolia – Daniel Berkmann

Wer gerne fotografiert bekommt schnell mal eine Meldung von seinem iPhone: Der Cloud-Speicher ist voll.

Meganervig ist es, wenn der iPhone-Speicher dauernd voll ist und die iCloud sich ständig meldet, dass der Platz nicht mehr ausreicht. Das kennen vor allem iPhone-Nutzer, deren Gerätespeicher ohnehin eher knapp bemessen ist, die aber dennoch gern und viel fotografieren. Schließlich sind die 5 GByte iCloud-Speicher, die Apple Kultphone-Nutzern kostenlos zur Verfügung stellt, nicht gerade riesig, sodass chronischer Platzmangel an der Tagesordnung ist. Und selbst, wer kostenpflichtigen Speicher hinzuordert, sollte vorher sein iPhone mal ordentlich entmüllen.

1. So verschaffen Sie sich eine Übersicht beim iPhone-Speicher

Als Vielfotografierer werden Sie es ohnehin schon wissen, dass Bilder und Videos wahre Speicherfresser sind und dass der Gerätespeicher Ihres iPhones sicher wegen der vielen Fotos ständig überquillt. Doch auch Apps und die dazugehörigen gesammelten Daten beanspruchen Speicherplatz auf Ihrem iPhone oder iPad. So sollten Sie zunächst einmal prüfen, wie die Speicherbelegung auf Ihrem Mobilgerät aussieht und ob vielleicht die ein oder andere App verzichtbar ist.

iCloud Speicher

© Windows

Prüfen Sie auf Ihrem iPhone, wie viel Speicher die Bilder, die Musik und Apps belegen.

Tippen Sie dazu auf Einstellungen / Allgemein, und wählen Sie im nächsten Fenster iPhone-Speicher. Sie erhalten dort eine Übersicht über die Auslastung des Speichers und sehen auf einen Blick, wie viel Platz  Bilder und Apps beanspruchen.​

Entdecken Sie dabei zum Beispiel Apps, die Sie lange nicht mehr benutzt haben, löschen Sie sie, indem Sie auf den Namen der App tippen und im nächsten Fenster den Eintrag App löschen wählen. Wählen Sie stattdessen den Befehl App auslagern, wird nur der durch die Daten der entsprechenden App beanspruchte Speicherplatz freigegeben. Die Daten selbst bleiben erhalten. Auf jeden Fall schaffen Sie so ein wenig Platz für Ihre neuen Bilder.

iPhone Speicher

© Apple

Wenn Ihr iCoud- Speicher dauernd überquillt, sollten Sie Ihre Daten sichern und im Anschluss ganz aus der Cloud löschen.

2. Speicher über iCloud Drive für Windows am PC verwalten

Um Bilder in Ihrer iCloud bequem zu verwalten und bei Bedarf zu löschen, müssen Sie iCloud für Windows auf Ihren PC herunterladen und installieren. Öffnen Sie das Programm nach dem Neustart des PCs über Start / Apps oder Programme, und geben Sie Ihre Apple-ID und das Kennwort ein. Wählen Sie anschließend aus, welche Inhalte mit Ihrem PC synchronisiert werden sollen, und klicken Sie auf Anwenden.  Wenn Sie dabei zum Beispiel die Option Fotos aktivieren, legt die iCloud-Anwendung einen Ordner mit dem Namen iCloud-Fotos an. Er wird im Explorer angezeigt und enthält die Bilder, die von Ihrem iPhone in die iCloud hochgeladen wurden.

Legen Sie über iCloud für Windows außerdem fest, welche Bilder aus welchen Ordnern synchronisiert werden sollen. Klicken Sie dazu neben dem Eintrag Fotos auf die Schaltfläche Optionen. Aktivieren Sie dort zunächst die Option iCloud-Fotomediathek. Wählen Sie dann den Kontrollkasten Neue Fotos und Videos auf meinen PC  laden aus, und legen Sie über die Schaltfläche Ändern fest, in welchem Ordner die Bilder gesichert werden sollen. Unter Neue Fotos und Videos von meinem PC laden bestimmen Sie wiederum den Ordner, aus dem Dateien vom PC in die iCloud hochgeladen werden sollen. Bleibt der ausgewählte Ordner leer, werden auch keine Bilder in die iCloud übertragen – das spart Speicher in der Cloud.

Beenden Sie den Dialog mit Klick auf Fertig, und klicken Sie schließlich auf Anwenden, um die angepassten Änderungen durchzuführen.

Windows Explorer Verwalten

© Windows

Nach dem Installieren von iCloud für Windows können Sie Ihre Bilder über den WindowsExplorer verwalten.

Öffnen Sie den iCloud-Foto-Ordner in Ihrem Explorer. Er enthält insgesamt drei Ordner. Dazu zählt auch der Ordner Uploads. Bilder, die Sie in diesem Ordner ablegen, werden automatisch in Ihre iCloud hochgeladen. Aktivieren Sie übrigens die Funktion Mein Fotostream,  wird automatisch die Option Neue Fotos und Videos von meinem PC laden aktiviert. Dabei lädt Mein Fotostream die Bilder der letzten 30 Tage auf alle iOS-Geräte und den PC hoch. Allerdings umfasst der Fotostream weder Live-Fotos noch Videos und ist auf 1.000 Bilder begrenzt. Der Vorteil von Fotostream ist allerdings, dass er keinen Speicherplatz in der iCloud belegt – die Bilder werden also quasi nur durchgestreamt.

3. Fotomediathek nutzen und die Fotos auf dem PC sichern

Um Bilder, die Sie mit Ihrem iPhone (oder iPad) schießen in der Fotomediathek zu sichern, müssen Sie diese Option auf dem Gerät aktivieren. Tippen Sie dazu auf Einstellungen / Allgemein / iPhone-Speicher. Wählen Sie im folgenden Fenster neben iCloud-Fotomediathek die Option Aktivieren.

Das Praktische dabei ist, dass Ihre Bilder in der Cloud gesichert sind und auf allen iOS-Geräten verfügbar sind, bei denen Sie sich mit Ihrer Apple-ID angemeldet haben. Fotografieren und filmen Sie viel, sind die 5 GByte freier Speicher allerdings mehr als knapp bemessen. Sie sollten daher Ihre digitalen Erinnerungen auf dem größeren PC-Speicher sichern.

Am einfachsten funktioniert das über den Explorer. Voraussetzung dafür ist aber, dass Sie iCloud für Windows installiert haben. Öffnen Sie den Explorer und klicken Sie einmal auf iCloud-Fotos. Oben in der Symbolleiste erscheint unter anderem der Befehl Fotos und Videos laden. Wählen Sie diese Option, haben Sie die Möglichkeit, ganze Bilder-Ordner auf Ihren PC zu sichern. Sie können aber so nicht steuern, welche Fotos Sie sichern möchten.

Überflüssige Bilder oder Videos können Sie anschließend von Ihrem PC per Explorer wieder löschen. Die Dateien liegen in dem Ordner, den Sie im iCloud-für-Windows-Fenster eingerichtet haben.

Browser Löschen

© Windows

Sie können auch über den Browser Bilder von Ihrem iPhone oder iPad löschen. Achtung: Die Dateien werden dann von allen Geräten gelöscht.

4. So schaufeln Sie über den Browser Platz in der iCloud frei

Bilder aus der iCloud können Sie auch über Ihren Browser löschen. Starten Sie Ihren Browser, und rufen Sie die Webseite icloud.com auf. Melden Sie sich mit Ihrer  Apple-ID und Ihrem Passwort auf der Seite an. Klicken Sie anschließend auf Fotos, erhalten Sie einen Überblick über alle in der iCloud gesicherten Bilder (und Ordner). Wählen Sie per Mausklick die Bilder aus, die Sie löschen wollen. Das Tastenkürzel [Strg] + [A] funktioniert dabei aber leider nicht. Sie können aber mehrere Bilder aussuchen, wenn Sie die [Alt]-Taste gedrückt halten. Klicken Sie anschließend auf das Papierkorb-Symbol oben in der Symbolleiste. Bestätigen Sie die Abfrage mit OK, werden die ausgesuchten Fotos von allen Geräten und aus der Fotomediathek entfernt.

iPhone Fotos Löschen

© Apple

Löschen Sie Bilder vom iPhone, indem Sie gleich ganze Ordner markieren und in den Papierkorb ziehen.

5. Bilder aus der iCloud auf dem iPhone oder dem iPad löschen

Um Speicherplatz zu sparen, können Sie Fotos und Videos über Ihr Mobilgerät löschen. Bedenken Sie dabei, dass Videos, Live-Bilder oder HDR-Fotos enorm viel Speicherplatz benötigen und viel Platz frei wird, wenn Sie zunächst diese löschen.

Öffnen Sie die Foto-App auf Ihrem iPhone oder iPad. Tippen Sie ganz oben rechts auf den Eintrag Auswählen. Sie können dann mehrere Bilder auswählen, die anschließend mit einem Befehl gelöscht werden. Tippen Sie also in der Befehlszeile unten auf den Papierkorb, um die ausgewählten Fotos zu löschen. Sie erhalten eine Warnung, dass die Bilder von allen Geräten und aus der iCloud gelöscht werden. Sind Sie sicher, dann bestätigen Sie den Löschvorgang.

Ganze Alben können Sie zum Löschen auswählen, wenn Sie im Foto-Ordner, nachdem Sie den Befehl Auswählen aktiviert haben, neben dem Namen eines Ordners nochmals auf den Eintrag Auswählen tippen. Die Bilder des entsprechenden Albums erhalten ein Häckchen. Tippen Sie danach auf den Papierkorb, um die entsprechenden Alben aus Ihrer Fotomediathek zu löschen. Wollen Sie Videos oder Live-Fotos löschen, wählen Sie das entsprechende Album in der Foto-App unter dem Eintrag Alben aus.

Mehr zum Thema

Smartphone im Urlaub
Tarife, Sicherheit, Datenverbrauch, Zubehör

Günstig telefonieren und surfen, Entertainment und erstklassige Urlaubsfotos - wir zeigen, wie Sie das Smartphone im Urlaub optimal nutzen können.
Smartphone und PC synchronisieren
Datenaustausch

Daten zwischen Handy und PC zu tauschen, kann aufwendig sein. Doch passende Apps und Programme machen es deutlich komfortabler. Wir geben Tipps.
iPhone Abo kündigen
iPhone-Tipp

Wenn Sie eine abonnierte App nicht mehr benötigen, dann reicht es nicht, sie vom iPhone zu löschen. Sie müssen auch das Abo kündigen. So geht's.
iPhone X und iPhone 8 Plus
Datenrettung

Bilder, Videos, Nachrichten - das iPhone enthält wichtige Daten. Geraten sie in Gefahr, dann können Sie sie mit verschiedenen Methoden retten.
iPhone Notruf
Notruf-Funktion beim iPhone

In Notfällen reicht ein Tastendruck und Ihr iPhone informiert Rettungsdienste und Freunde. Passen Sie das Verhalten der Funktion jetzt schon an.
Alle Testberichte
Anker Soundcore NC A3021
Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling
Der Over-Ear-Kopfhörer von Anker Soundcore Space NC, gibt Musik 20 Stunden lang über Bluetooth wieder. Der Praxistest fühlt dem A3021 auf den Zahn.
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.