KI-Smartphone, maschinelles Lernen und mehr

Lexikon der wichtigsten Begriffe

Bücherregal

© shutterstock/ connel

Blättern Sie in unserem digitalen Lexikon der wichtigsten Begriffe rund um KI.

Bevor wir bestimmte Aspekte des Themenfeldes Künstliche Intelligenz genauer beleuchten, geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Begriffe.

Kleines KI-Lexikon

Algorithmus

Rechenvorgang, der nach einem bestimmten Schema abläuft. In der Informatik bilden Algorithmen die Grundlagen der Programmierung, eine Sammlung von Berechnungsschritten, die zur Lösung eines Problems führen. 

Alpha Zero

Eine von der Google-Tochter Deep Mind entwickelte KI. Im Dezember 2017 vorgestellt, lernte sie innerhalb von Stunden die Spiele Schach, Go und Shogi und beherrschte sie besser als jeder menschliche Konkurrent. Diese Stärke erreichte die KI durch Training, indem sie gegen sich selbst antrat. 

Deep Learning

Ein spezialisierte Form des maschinellen Lernens, bei der das künstliche neuronale Netz in einer hierarchischen Struktur aufgebaut ist. Deep Learning bezeichnet quasi ein „tiefes“ neuronales Netz. Es handelt sich um eine Schlüsseltechnologie, die maßgeblich an den bahnbrechenden Fortschritten von KI in den letzten Jahren beteiligt ist.

Grafikprozessor (GPU) 

Grafikprozessoren beste- hen aus einer Vielzahl von Recheneinheiten (Shader) und setzen massiv auf Parallel Computing, weil sich 3-D-Berechnungen so schnell und effizient durchführen lassen. Das macht GPUs zur bevorzugten Hardware-Basis für künstliche neuronale Netze. 

Hauptprozessor (CPU)

Das zentrale Rechenwerk eines Computers ist für das schnelle Abarbeiten von sequenziellen Aufgaben optimiert – Parallel Computing ist praktisch das genaue Gegenteil. 

Künstliche Intelligenz

Teilgebiet der Informatik, das sich mit der Automatisierung von intelligentem Verhalten und dem maschinellen Lernen befasst. Da bereits der Begriff „Intelligenz“ nicht eindeutig definiert ist, ist auch der KI-Begriff nicht klar abgegrenzt. Einigkeit herrscht darüber, dass es sich um Algorithmen handelt, die für konkrete Probleme eigenständig die besten Lösungen finden können. 

Künstliche neuronale Netze

Die Grundlage von KI, quasi deren Infrastruktur. Dabei werden kleine Recheneinheiten (Neuronen) simuliert, die mit anderen Neuronen verbunden werden (Synapsen). Wenn es sich um eine mehrschichtige hierarchische Struktur handelt, spricht man von Deep Learning.

Mehr lesen

Waytation Waytags
Cebit 2018

Das Wiener Start-up Waytation hat den Einsatz von Waytags für die Cebit 2018 angekündigt. Das sind Bluetooth-Gadgets zur anonymen Analyse von…

Maschinelles Lernen

Ein Teilbereich der künstlichen Intelligenz, in dem es darum geht, dass Computersysteme selbstständig aus großen Datenmengen neue Daten zu generieren lernen. 

Parallel Computing

Viele Rechenoperationen werden gleichzeitig durchgeführt.

Robotik

Interdisziplinäres Wissensgebiet, beschäftigt sich mit der Entwicklung von Maschinen, die von Computerprogrammen gesteuert werden und dem Menschen mechanische Arbeit abnehmen. 

Tensor Flow

Die wichtigste Programmiersprache für KI ist Open Source und wird maßgeblich von Google entwickelt.

Mehr lesen

Mehr zum Thema

LG V30S ThinQ
MWC 2018

Das neue LG V39S ThinQ verfügt über KI-Technologie für intelligente Fotografie und Sprachsteuerung in Kombination mit dem Google Assistant.
LG G7 ThinQ
LG G7 ThinQ

LG hat den Termin für die Vorstellung des LG G7 ThinQ bekannt gegeben. Renderbilder zeigen vorab bereits, wie das Flaggschiff aussehen könnte.
Dr. Wolfgang Hildesheim, IBM Watson und AI Innovation Leader in der DACH-Region
"Das Smartphone wird ein zusätzlicher Treiber für…

Künstliche Intelligenz ist mehr als nur ein Modewort. Aber was genau steckt dahinter? Dr. Wolfgang Hildesheim von IBM Watson im Interview.
Amazon Umfrage
Lieber nackt als ohne Handy?

Im Urlaub auf das Smartphone verzichten? Oder doch lieber auf die Badehose? Eine Umfrage zeigt, wie Technik unser Reiseverhalten beeinflusst.
5G Logo
Netzausbau, 5G-Geräte, Strahlung

Netzausbau, Geräte, Nutzung und gesundheitliche Auswirkungen von 5G: connect-Experte Bernd Theiss kommentiert die Schritte nach der 5G-Auktion.