Netzwerkfestplatte

Dateien auf der NAS ansteuern

Nachdem die Benutzerkonten und Freigaben im NAS-System hinterlegt sind, können PCs, Smartphones und Tablets für den Dateizugriff im Heimnetzwerk eingerichtet werden.

© Weka/ Archiv

Direkt zum File-Server: NAS-Verzeichnisse lassen sich unter Windows als Netzlaufwerk einbinden.

Der Zugang zu der Systemsteuerung und damit die Verwaltung der Synology Diskstation DS215+, die wir in unserem Beispiel benutzen, bleibt Administratoren vorbehalten. Herkömmliche Benutzer, deren Benuzterkonto der NAS-Administrator angelegt hat, können sich ebenfalls via Browser anmelden und in der Weboberfläche über die „File Station“ Ordner anlegen und Dateien zwischen Computer und NAS austauschen.

NAS-System als PC-Laufwerk einbinden

Wer die Diskstation im Heimnetzwerk wie eine lokale Festplatte erreichen möchte, sollte das NAS am PC als Netzlaufwerk einbinden. Dazu startet man den Windows Explorer und öffnet das „Computer“-Fenster, das alle Speicherressourcen anzeigt und klickt dann auf „Netzlaufwerk verbinden“. In der folgenden Ansicht wird der Laufwerksbuchstabe und der Pfad zu dem NAS eingegeben. Jeder Nutzer findet sein Basisverzeichnis unter der Bezeichnung „home“.

Angesprochen wird das NAS über dessen IP-Adresse (192.168.177.79) oder den Servernamen. Im Beispiel lautet der Pfad „\Connect_NAShome“. Zuletzt verlangt der Computer den Nutzernamen sowie das Kennwort. Danach öffnet sich der freigegebene Ordner.

Mehr NAS Tipps

Das NAS zu Hause mit Mobilgeräten nutzen

Für Smartphones und Tablets bietet Synology in den App-Shops der Mobilplattformen Android, iOS und Windows Phone diverse, kostenlose Anwendungen an. Für den Zugriff auf den NAS-Dateiserver wird die DS-File-App auf das Phone oder Tablet geladen, installiert und gestartet. In dem Anmeldefenster trägt man die IP-Adresse des NAS-Systems (192.168.177.79) und die Nutzerkennung samt Passwort ein und tippt auf „Anmelden“. Die freigegebenen NAS-Ordner sind dann im Heimetzwerk – über eine WLAN-Funkverbindung zum Router – auch via iPhone und Co erreichbar.

Mehr zum Thema

Multimedia-Cloud

Mit dem HS-251 bietet Qnap einen NAS-Server fürs Wohnzimmer, der mit neuem Direkt-Anschluss für den Fernseher lockt. Im Test überzeugt der HS-251.
Digitale Musik

Wer seine digitale Musik möglichst audiophil wiedergeben möchte, steht vor der Frage: Musikserver oder Netzwerkplayer?
Server aufsetzen

Was ist beim Aufsetzten eines NAS zu beachten? connect erklärt die Installation des Servers an einem Beispiel.
Netzwerkfestplatte

Wir zeigen im Praxisbeispiel, wie Sie die NAS als Dateiserver einrichten und Benutzerkonten anlegen.
Remote Access

Richtig konfiguriert ist die NAS auch von unterwegs erreichbar. Wir zeigen, wie Sie den Fernzugriff einrichten.