Ratgeber

Shift.tv

Der Münchner Anbieter war zwar einer der ersten auf dem Markt, hat sich aber leider nicht entscheidend weiterentwickelt. Aufgrund von rechtlichen Querelen sind RTL, RTLII und Vox überhaupt nicht aufnehmbar.

Auch sonst bieten die meisten Konkurrenten mehr Sender an. Mau ist auch die Bildqualität, denn hier wird nur im Windows-Media-9- Format mit der halben PAL-Auflösung (360 x 288 Pixel) gearbeitet. Zwar fallen damit pro Stunde auch nur rund 200 MB Daten an, doch das ist am falschen Ende gespart.

Programmiert wird über einen etwas lieblos gestalteten EPG.  Zwei Stunden kann der Kunde kostenlos aufnehmen, wer aber mehr will oder die Aufnahmen nicht nur streamen, sondern auch herunterladen möchte, hat zwei Aboalternativen: Für 9,99 Euro im Monat bei einer Laufzeit von drei Monaten gibt's zehn Stunden Aufnahmekapazität; investiert man 4,99 Euro pro Monat bei einem Jahr Vertragsdauer, sind 20 Stunden pro Monat drin.

Alles in allem ist das Angebot von Shift.tv nicht zu empfehlen: Wichtige Sender fehlen, die Auflösung und damit Bildqualität ist gering, dafür sind die Preise für das Gebotene zu hoch - da bekommt man bei der Konkurrenz deutlich mehr fürs Geld. 

Mehr zum Thema

Report

Durch den vermehrten Einsatz regenerativer Energien steht unserem Stromnetz ein grundlegender Umbau samt IT-Integration bevor. connect erklärt die…
Fenster zur Welt

Einfach nur Fernsehen nach Sendervorgabe ist passe: TVs mit Internetzugang ermöglichen neue Sehgewohnheiten. Wir haben die Angebote und Dienste der…
Ratgeber: Heimvernetzung

Mit der Set-Top-Box dLAN TV Sat 2400-CI+ von Devolo kommt Satelliten-TV über die Steckdose in jeden Raum im Haus. Connect zeigt Schritt für Schritt,…
Recorder-Testbericht

Testbericht: Als einziger Anbieter baut Panasonic noch Recorder für Wechselmedien. Darüber hinaus ist der DMR BST 820 ein topmodernes Gerät mit allen…
Chromecast Alternative

Mozilla arbeitet an einer Alternative zu Google Chromecast. Der TV-Dongle "Netcast" läuft mit Firefox OS. Ein erstes Video gibt Einblicke.