Vernetzte Küchengeräte

Smarte Küche - Geschirrspüler & Kaffeemaschine

13.2.2019 von Rainer Müller

ca. 1:05 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Smarte Küche: Kühlschrank, Backofen & Co im Smart Home
  2. Smarte Küche - Kühlschrank
  3. Smarte Küche - Backofen, Kochfeld & Dunstabzug
  4. Smarte Küche - Waschmaschine
  5. Smarte Küche - Saugroboter
  6. Smarte Küche - Geschirrspüler & Kaffeemaschine
  7. Smarte Küche - Hersteller & Plattformen

Auch smarte Geschirrspüler bringen Entlastung bei der Küchenarbeit. So sind die Modelle der Generation G 7000 von Miele mit einer automatischen Dosierfunktion ausgerüstet. Sobald Tabs, Klarspüler oder Salz zur Neige gehen, informieren die Geräte ihre Besitzer per Smartphone oder Tablet und leiten sie auf Wunsch gleich in den Onlineshop des Herstellers weiter, um direkt Nachschub zu ordern. 

Darüber hinaus sind die Startzeiten über die App frei programmierbar, sodass die Geräte bis auf das Be- und Entladen selbstständig agieren. Weiterentwickelt hat Miele zudem die Kommunikation über Alexa. Auf Zuruf lässt sich beispielsweise die Programmwahl aktivieren.

Smarte Küche - Kaffeemaschine Miele
Vernetzte Kaffeemaschinen lassen sich bequem vom Sofa aus über das Smartphone oder auf Zuruf steuern.
© Miele / Montage: connect

Farbspielereien

Ähnlich funktionieren die vernetzten Geschirrspüler von BSH. Auch mit den smarten Geräten der Marken Bosch und Siemens lässt sich der aktuelle Status über die App verfolgen. Über den sogenannten Easy-Start-Assistenten übernimmt die Maschine selbst die Wahl des geeigneten Spülprogramms – je nach Geschirrart, Menge und Verschmutzungsgrad. 

Zudem hat sich BSH ein besonderes Gimmick ausgedacht: Bei ausgewählten Geschirrspülern lassen sich Farbe und Intensität der Gerätebeleuchtung über die App ändern – passend zur gewünschten Raumatmosphäre oder zum Licht der Dunstabzugshaube, sofern diese ebenfalls in verschiedenen Farben leuchten kann

Kaffeemaschine

Wodurch wird eine Kaffeemaschine smart? Zum Beispiel, indem sie verschiedenste, auch exotische Kaffeespezialitäten eigenständig zubereiten kann. Oder indem sie eine Art „Playlist“ abarbeitet und so jede Person mit ihrem individuellen Getränk versorgt. Bei technischen Problemen kann es auch nützlich sein, wenn der Kundendienst gar nicht ins Haus kommen muss, weil er virtuell auf das Gerät zugreifen kann.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Apple HomePod Mini

Apple Homekit

Apple Homepod als Radiowecker nutzen: So geht's

Sie möchten sich von Ihren Homepod mit dem Radiosender Ihrer Wahl wecken lassen? Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

Fritzbox als Smart-Home-Zentrale - so geht's

Praxis-Tipps

Fritzbox als Smart-Home-Zentrale - so geht's

AVM baut seine Fritzbox-Router Stück für Stück zur potenten Smart-Home-Zentrale aus. Wir zeigen, was bereits heute mit dem Router möglich ist und wie…

Tecversum Messezentrum Lobby

The Virtual Space for Technology

TECVERSUM: Alle Messestände jetzt frei zugänglich

5G, Netzausbau, E-Mobility und mehr standen beim TECVERSUM im Mittelpunkt. Die Stände der virtuellen Messe sind jetzt frei zugänglich.

Heimvernetzung mit der Fritzbox

Praxis-Tipps Heimvernetzung

Smart-Home mit der Fritzbox - so geht's

Mit neuer App, neuer Farblampe und neuem Taster hebt AVM die Smart-Home-Funktionen seiner Fritzbox-Router auf eine neue Stufe. Wir zeigen, was möglich…

Amazon Echo Show 15: Das smarte Display soll als Zentrale für den ganzen Haushalt dienen.

Smart Home

Echo Show 15, Glow, Halo View und mehr: Neue Amazon-Geräte…

Mit einer umfassenden Präsentation hat Amazon eine Reihe neuer Produkte für das smarte Zuhause vorgestellt. Alle Infos zu Echo Show, Echo Glow und…