Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Tipps

Strom- und NF-Kabel auf Abstand halten

Ordnung ist das halbe Leben - und lässt auch die Anlage deutlich besser spielen. Doch ein HiFi-Rack alleine eliminiert nicht alle Störeinflüsse. Darauf müssen Sie achten.

© Hersteller/Archiv

HiFi-Rack

Schritt 1 haben Sie mit dem Erwerb eines HiFi-Racks schon getan: Jedes Gerät steht auf einer eigenen, vielleicht sogar entkoppelten Ebene.

Schritt 2 sind mögliche Zusatzdämpfer, vor allem bei Geräten, bei denen sich etwas dreht. Gemeint sind CD-Player und Plattenspieler. Gerade Masselaufwerke profitieren von einer zusätzlichen Entkopplung.

Kaufberatung: HiFi-Racks im Test

Schritt 3 ist die geschickte Verlegung der Kabel am Geräteturm. Falls es irgendwie einzurichten ist, sollten Strom- und NF-Leitungen voneinander getrennt verlaufen. Das liegt an den elektromagnetischen Emissionen, die von Netzleitungen ausgehen. Sie können, falls die NF-Leitungen nicht gut geschirmt sind, auf das Signal einwirken. Das will niemand, verschlechtert es die Klangqualität doch merklich.

Die Stromleitungen sollten - wie auch die NF-Verbindungen - mit Kabelbindern oder Ähnlichem zusammengehalten werden. Da, wo ein Kontakt mit beiden Kabeltypen vermeidbar ist, sollte dieser über Kreuz verlaufen. Zwischen diesen Kabeln gilt die Devise: so viel Abstand wie möglich!

Mehr zum Thema

Tipps zum Röhrentausch

Was tun, wenn die alte Lieblingsröhre kaputt ist? Keine Angst, sie lässt sich wiederbeschaffen. Kenner können in einem millionenschweren Angebot…
HiFi-Rack

Das FraimLite ist die abgespeckte Form des Klassikers Fraim und besteht aus vier vorab montierten Ebenen; der Aufbau geht dementsprechend einfach und…
HiFi-Rack

AudioBase aus Vreden ist der jüngste Anbieter der Runde der HiFi-Racks. Die kleine Manufaktur hat ihr ganz eigenständiges Konzept entwickelt.
Zubehör

Mit Übernahme der Vertriebsaktivitäten in Deutschland und Österreich für Solid Tech präsentiert Ibex Audio einen weiteren Manufaktur-Hersteller in…
Kabellose Tonübertragung

Mit dem neuen Revel System verspricht Audiofly lippensynchrone und hochwertige, kabellose Tonübertragung an mehrere HiFi-Anlagen.