Testreform 2018

So testet connect Smartphones - neues Testverfahren

Seit über einem Jahr misst connect Smartphone-Kameras in einem aufwendigen Verfahren. Diese und andere Ergebnisse setzen wir nun in einer Testreform um.

connect Testlab

© WEKA Media Publishing GmbH

Im connect Testlab durchlaufen alle Smartphones ein aufwändiges Testverfahren

Wenn es um harte Fakten geht, vertraut die connect-Redaktion auf das verlagseigene Messlabor Testlab. Hier stehen eine Absorberhalle, ein schalltoter Raum und Equipment im Wert von mehreren Millionen Euro zur Messung von Smartphones, Tablets und vielem mehr bereit. Messplätze für Mobilfunkempfang, Sprach- und Displayqualität, Ausdauer im Alltag und die Kamera sorgen dafür, dass dem connect-Smartphone-Test eine umfangreiche Datenbasis zugrunde liegt. Doch wie die Eigenschaften eines Mobiltelefons zu werten sind, hängt maßgeblich von der Nutzung ab, die sich beständig ändert. Hieran muss sich das Testverfahren orientieren, weshalb wir es regelmäßig an die Marktentwicklung anpassen.

Lesetipp: connect Testreform 2017

Neue Features und verbesserte Funktionalität

Als Beispiel kann die Ausdauer gelten, die dank immer vielfältigerer Einsatzmöglichkeiten der Geräte immer wichtiger wird. Zwar konnten die Hersteller die Laufzeiten in den letzten Jahren kaum steigern, doch immerhin lässt sich mit drahtlosem Laden (Qi) und Schnellladenetzteilen (Quick-Charge, Power Delivery PD) das Nachtanken heute bequemer und schneller gestalten. Wer diese Technologien bereitstellt, wird in unserem modernisierten Testverfahren belohnt. Punkte gibt es auch für Fortschritte beim Funk-Interface: Mit Carrier Aggregation laufen die Daten über mehrere Frequenzbänder gleichzeitig ins Smartphone, was Download-Raten von bis zu 1 Gbit/s ermöglicht. Das verbessert das Erlebnis des Besitzers, gibt das Netz aber auch schneller wieder für andere Kunden frei, die dadurch ebenfalls profitieren.

Testlab Kameratest

© WEKA Media Publishing GmbH

Das unter verschiedenen Lichtbedingungen fotografierte Testchart ermöglicht es, viele Qualitätsmerkmale von Kameras zu erfassen.

Rasante Entwicklung bei der Kamera

Am schnellsten schreitet die Smartphone-Entwicklung aber bei den Kameras voran, was besonders umfangreiche Anpassungsarbeiten in unserer Testwertung mit sich bringt. Da ist zum einen der Trend zum Zweit- und mittlerweile sogar Drittsensor – wobei die zusätzlichen Bildaufnehmer als hochauflösende Schwarz-Weiß-Sensoren den Detailgehalt steigern, aber auch den Blickwinkel erweitern, das Objekt näher heranzoomen oder per gezielter Hintergrundunschärfe (Bokeh) betonen können. Zweitsensoren finden sich zunehmend auch bei den Frontkameras hochwertiger Mobiltelefone.

Doch nicht allein die neuen Features sind Grund, das Kamera-Testverfahren umzubauen und mit 50 statt bisher 30 Punkten gehörig aufzuwerten. Denn auch qualitativ hat sich bei den Smartphone-Kameras im letzten Jahr einiges getan. Dabei ist hier weniger von der maßvoll gesteigerten Auflösung die Rede, als vielmehr von den bei den besten Kandidaten in jeder Beziehung sehr geringen Bildfehlern. Während bei kontraststarken, gleichmäßigen Strukturen mittlerweile selbst preiswerte Geräte eine gute Bildauflösung liefern, geht die Qualität bei ungleichmäßigen oder kontrastarmen Strukturen hier oft verloren. Stattdessen sind bei solchen Bildern oft Rauschen, verwaschene Kanten oder übersteigerte Kontraste zu bemängeln. Während bei vielen Messwerten wie der Ausdauer gilt, dass mehr besser ist, müssen die Kamera-Entwickler einen vernünftigen Kompromiss finden. Der ermöglicht es, die Bilder auch auf einem Monitor, per Beamer projiziert oder als größeren Ausdruck anzuschauen. Genau das honoriert connect mit dem neuen Testverfahren.

Die bereits getesteten Smartphones haben wir dem neuen Punkteschlüssel entsprechend nachbewertet. Das neue Ranking finden Sie in der Bestenliste der connect 08/2018.

Mehr zum Thema

iOS Einstellungen In-App-Käufe deaktivieren
iOS & Android

Viele zunächst kostenlose Apps und Spiele werden durch In-App-Käufe im Nachhinein noch richtig teuer. So deaktivieren Sie die In-App-Käufe.
connect Testlabor
connect-Labor

Für die meisten Menschen ist eine lange Betriebszeit ohne Laden das wichtigste Merkmal eines Smartphones. Entsprechend aufwendig ist unser…
Akkustik Testlabor
connect Testlabor

Wie gut Mobiltelefone sende- und empfangsseitig klingen, ermittelt unser Testlab mit Messgeräten des Aachener Spezialisten Head Acoustics.
Congstar Logo
Umfrage zu Smartphone-Nutzertypen

Gemeinsame Umfrage von congstar und der connect: Die Ergebnisse des Online-Selbsttests von connect und congstar liegen vor.
Messplatz für Fotografie
Testlabor

Immer mehr Menschen fotografieren mit dem Smartphone. connect beurteilt die Qualität der Smartphone-Kameras im Testlabor.
Alle Testberichte
Luxman PD-171A
Die neue A-Klasse im Testlabor
Luxman hat seinen Plattenspieler PD-171 zum PD-171A erhöht. Ob Luxman klanglich überzeugen kann, haben wir getestet.
Trekstor Primebook
Ultrabook im Testlabor
69,6%
Trekstors Primebook P14 kann optisch und haptisch fast mit der mobilen Oberklasse mithalten. Wie es unter der Haube…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.