Ratgeber

LG KU990 Viewty im Test

© Archiv

Mehr Ausdauer: Wer die Ausdauer des Viewty verbessern will und nicht unbedingt auf schnelle Internetverbindungen angewiesen ist, schaltet einfach den UMTS-Empfang ab. Sowohl die Sprech- als auch die Standby-Zeit liegen im UMTS-Netz deutlich unter den Zeiten bei reinem GSM-Empfang.

Im Hauptmenü führt der untere Reiter zu den "Einstellungen". Hier wählen Sie den Pfad "Telefon", "Verbindungen", "Netz", "Netzmodus". Statt "automatisch" wählen Sie "GSM 900/1800 MHz" aus.

© Archiv

Noch mehr Ausdauer: Wie bei Handys üblich, gehört auch beim Viewty das große, berührungsempfindliche Display zu den größten Stromfressern. Oder genauer: Vor allem die Displaybeleuchtung ist ein echter Stromfresser, und wer die etwas nach unten regelt, mäßigt den Energiehunger der Anzeige. Das lässt sich im Einstellungsmenü über "Anzeige" und "Helligkeit" steuern. Selbst auf der niedrigsten Einstellungsstufe lässt sich die Anzeige noch gut ablesen.

© Archiv

Lauter stellen: Die typische Lautstärkeregelung am Rand, wie sie die meisten Handys besitzen, fehlt dem Viewty. Dennoch lässt sich beim Telefonieren oder Musikhören bequem die Lautstärke anpassen: Das Drehrad rund um die Kameralinse erledigt beim Viewty diesen Job.

Multitasking: Das kleine Icon ganz rechts oben im Display führt zu einer Liste mit den aktuell aktiven Anwendungen. So kann man beispielsweise schnell zum Musicplayer wechseln, wenn der im Hintergrund läuft.

© Archiv

Profil ändern: Die Umgebungsprofile finden sich im Einstellungsmenü und damit drei Klicks von der Standby-Anzeige entfernt. Der direkte Zugriff ist dennoch möglich: Über das kleine Handy-Icon oben in der Statusleiste. Um sicherzugehen, dass man das auch getroffen hat, lässt man den Finger auf dem Display ruhen. Das Viewty blendet dann das berührte Icon größer ein.

© Archiv

Wecker stellen: Durch Berühren der Uhr auf dem Standby-Schirm erscheint ein kleines Weckersymbol, ein weiterer Klick auf dieses Icon führt zu den Einstellungen für den Wecker.

Schreiben: Das Viewty bietet eine Handschrifterkennung, mit der sich Texte direkt aufs Display schreiben lassen. Wer diese regelmäßig nutzen will, sollte sich im Handbuch (Seite 28) anschauen, wie die Buchstaben aussehen sollen, um sicher erkannt zu werden.

Mehr zum Thema

Test-Übersicht

Auf dieser Seite finden Sie alle von connect getesteten Handys und Smartphones von LG. Über die Produktnamen kommen Sie zum Testbericht.
LG Flaggschiff

LG plant für dieses Jahr ein Topmodell oberhalb des G4. Das LG G4 Pro soll ein 5,8 Zoll-Quad-HD-Display, einen Stylus und ein Gehäuse aus Metall…
Testbericht

83,8%
Mit dem G4 präsentiert LG ein edles Smartphone mit einem Backcover aus echtem Leder. Kann im Test die Leistung der Optik…
149-Euro-Phone

Das LG Bello II ist Einsteiger-Phone mit Quad-Core-CPU, 5-Zoll-Display und 5-MP-Kamera und Android 5.0. Einzig sein Akku bietet mehr als…