Apple-Adapter

Thunderbolt auf Firewire: Apple-Adapter im Test

Apple bietet einen eigenen Adapter von Thunderbolt auf Firewire 800 an. Für 29 Euro lassen sich Firewire-Geräte mit aktuellen Thunderbolt-Macs verbinden.

© Apple

apple, fire-wire, thunderbolt

Der umgekehrte Weg (Thunderbolt-Laufwerke per Firewire an einem älteren Mac betreiben) funktioniert erwartungsgemäß nicht. Am Ausgang bietet der Adapter eine Firewire-800-Buchse, die per Kabel oder Zwischenstecker auf Firewire 400 adaptiert werden muss.

Über den Adapter stellt die Firewire-Buchse Strom mit 7 Watt bereit, sodass sich manche externen Festplatten ohne Stromversorgung betreiben lassen. Auch Firewire-Hubs oder -Ketten funktionierten im Test.

Mit einer 256-Gigabyte-Samsung-830-SSD in einem Raidsonic-Gehäuse erzielten wir beim Lesen via Firewire 800 etwa 70 MB/s.

USB 3.0 auf Gigabit-Ethernet: Delock-Adapter im Test

Fazit: Unkompliziert und gut

Unkomplizierte Firewire-Nachrüstung für Macs ohne diese Buchse, aber mit Thunderbolt. Die Leistung geht in Ordnung.

Mehr zum Thema

Apple-Adapter

Apples eigener Thunderbolt-Adapter funktionierte im Praxistest zuverlässig und schnell. Für 29 Euro bietet Apple den "Thunderbolt auf Gigabit-…
Dinic Adapter

Mit dem aktuellsten Asix-Treiber aus dem Internet lief der Dinic Adapter für USB 3.0 auf Gbit-LAN im Test sehr gut.
Dr. Bott Adapter

Der USB 2.0 auf Gigabit-Ethernet-Adapter von Zubehör-Anbieter Dr. Bott eignet sich lediglich für Macs bis Mac-OS-Version 10.7. Unter Mountain Lion…
Delock Adapter

Der Delock-Adapter läuft mit dem neuesten Treiber schnell und stabil. Der Adapter des Herstellers Asix ist für 28 Euro erhältlich.
Smartwatch

Die Apple Watch ist die Beste: Apple hat es tatsächlich geschafft und die beste Smartwatch weit und breit gebaut. Die hohen Erwartungen kann sie im…