Outdoor-Smartphone

CAT S41 im Praxistest

CAT ist die Instanz beim Thema Outdoor-Smartphones und liefert mit dem S41 seinen Mittelklasse-Spezialisten ab. Wir haben das Smartphone im Praxistest.

CAT S41

© Catphones

CAT S41

Jetzt kaufen
EUR 364,00

Pro

  • robustes Gehäuse
  • helles Display
  • Hardwaretasten
  • gute Performance
  • LTE
  • NFC
  • Speicher
  • 13-MP-Kamera
  • 5000-mAh-Akku
  • Dual-SIM- und Wechselspeicherslot

Contra

  • hoher Preis
  • kleines Display
  • kein Fingerprintsensor
  • einfache Ausstattung
  • hohes Gewicht
  • altes Android

Fazit

connect Praxistest: 3 von 5 Sernen (Ausstattung: 3 von 5 Sternen; Handhabung: 3 von 5 Sternen)
Vielversprechend

Wie bei Smartphones von CAT üblich, kommt auch das S41 für 449 Euro in einem martialischen Look daher. Dank dem Gehäuse mit gummierten und strukturierten Rück- und Seitenteilen ist das S41 nicht nur rutschfest, sondern auch gegen Staub sowie 60 Minuten gegen Wasser in bis zu zwei Metern Tiefe geschützt – was sogar über der IP68-Norm liegt. Zudem kann das CAT laut Hersteller Stöße und einen Aufprall auf Beton aus einer Höhe von maximal 180 Zentimetern wegstecken. Komplettiert wird die Sicherheitsausstattung mit kratzerhemmendem Gorilla-Glas 5 auf der Gerätefront, einer leicht erhöhten Displayumrandung für das helle 5-Zoll-Full-HD-Display sowie  Gummiabdeckungen für Buchsen sowie Schnittstellen.

Die Qualitätsanmutung ist trotz des üppigen Preises nicht besonders hoch. So liegt etwa die Abdeckung der Rückseite nicht an und hat Spiel. Dafür sind die drei Android-Buttons auf der Front als echte Tasten ausgeführt und lassen sich auch mit dickeren Handschuhen sicher bedienen. Zudem findet sich eine mit Funktionen programmierbare Zusatztaste an der Geräteseite.

Flott, aber altes Android

Die Ausstattung ist mit zwei SIM-Slots und einem Schacht für Micro-SD-Speicherkarten, LTE Cat 6 und NFC ordentlich, aber zu mager angesichts des Preises. Die 13-Megapixel-Kamera schießt im Hellen ordentliche, bei wenig Licht aber nur schwache Bilder. An Speicher bietet das S41 dagegen gute 3 GB Arbeits- und 21 GB frei verfügbaren Nutzerspeicher. Für das im Praxistest zügige Bedientempo zeichnet eine Octa-Core-CPU von Mediatek mit maximal 2 GHz verantwortlich, für lange Laufzeiten hat das CAT einen Akku mit 5000 mAh intus. Dank mitgeliefertem Schnellladenetzteil lässt sich der Energiespeicher zudem zügig wieder befüllen.

Softwareseitig bietet das CAT S41 nur das alte Android 7 inklusive der nativen, leicht bedienbaren Benutzeroberfläche. An weiteren Features gibt es nur einen Virenschutz und Office-Funktionen zu entdecken.

Mehr zum Thema

CAT B15
Outdoor-Smartphone

69,0%
Das CAT B15 hält im Test Wasser, Stößen und sogar Beton Stand und zeigt guten Empfang. Kein Wunder, das Android-Handy…
Cat S40
Outdoor-Smartphone

77,6%
Das Cat S40 punktet im Test sehr guter Ausdauer und hellem Display. Doch das Outdoor-Smartphone hat auch einige…
CAT S60
Outdoor-Smartphone

78,8%
CAT spendiert dem S60 eine Wärmebildkamera und macht es so zu einem einzigartigen, aber auch teuren Outdoor-Smartphone.…
RG670 und RG850
MWC 2018

RugGear zeigt auf dem MWC zwei neue Outdoor-Smartphones, eines davon als Walkie-Talkie-taugliches Gerät für Spezialeinsatzkräfte.
Land Rover Explore
Outdoor-Smartphone

Es war schon immer teuer, einen Land Rover zu kaufen. Das gilt auch für das erste Smartphone der Briten. Wir haben das Land Rover Explore getestet.
Alle Testberichte
Anker Soundcore NC A3021
Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling
Der Over-Ear-Kopfhörer von Anker Soundcore Space NC, gibt Musik 20 Stunden lang über Bluetooth wieder. Der Praxistest fühlt dem A3021 auf den Zahn.
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.