Business-Notebook

Dell Latitude 7280 im Test

2.1.2018 von Rainer Müller

Das Dell Latitude 7280 ist ein echtes Ausdauerwunder. Was hat das Business-Notebook im Test noch zu bieten?

ca. 1:00 Min
Testbericht
Dell Latitude 7280
15 Stunden Akkupower: In puncto Ausdauer deklassiert Dells kompaktes Business-Notebook Latitude 7280 sämtliche Mitbewerber.
© Dell

Pro

  • kompaktes Business-Ultrabook
  • fantastische Akkulaufzeit
  • hochwertige Verarbeitung
  • hervorragende Ausstattung
  • Display um 180 Grad ausklappbar
  • Touchpad mit separaten Maustasten

Contra

  • relativ lauter Lüfter, häufig im Betrieb
  • mäßige Displayhelligkeit
  • etwas kratzempfindliche Oberfläche
  • relativ hoher Preis

Fazit

connect Testurteil: sehr gut (434 von 500 Punkten)


86,8%

Trotz des fast identischen Namens sind die Latitude-Modelle 7285 und 7280 recht ungleiche Brüder. Zwar sind beide schwarz, ähnlich groß und adressieren dieselbe Zielgruppe – geschäftliche Anwender, die viel unterwegs sind und daher ein ultramobiles Arbeitsgerät bevorzugen. 

Im Gegensatz zum Latitude 7285 ist das Modell mit der Nummer 7280 aber ein klassisches Ultrabook, ohne Touchscreen und Tabletmodus. Zudem besitzt der geringfügig größere Bildschirm eine matte Oberfläche, die bei Weitem nicht so hell strahlt wie jener des Convertibles. 

Wer auf Finger- oder Stiftbedienung und verschiedene Nutzungsmodi verzichten kann, trifft mit diesem Gerät aber vielleicht sogar die bessere Wahl. Denn es ist nicht nur rund 200 Euro günstiger, sondern auch deutlich performanter – das liegt an dem verbauten Prozessor, einem Intel Core i7-7600U.

Testsiegel connect sehr gut
Testsiegel
© WEKA Media Publishing GmbH

Die Ausstattung ist abseits des Displays durchaus vergleichbar: Das Latitude 7280 hat neben schnellen USB-Anschlüssen unter anderem HDMI, ein LTE-Modem, eine IR-Kamera, einen Fingerprintsensor sowie einen Smart-Card-Reader an Bord. 

Der eigentliche Clou des Notebooks ist auf den ersten Blick aber nicht erkennbar – ganz im Gegenteil: Das ultimative Highlight offenbart sich erst nach über 15 Stunden im Akkubetrieb. Solange dauert es nämlich, bis dem Latitude 7280 unterwegs der Saft ausgeht. 

Damit setzt sich der schlanke Business-Rechner in der Testkategorie "Ausdauer" mit großem Abstand an die Spitze unserer Bestenliste – und das, obwohl die leistungsstarke CPU gar nicht aufs Energiesparen ausgelegt ist. Damit hat Dell einen absoluten Coup gelandet.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Dell XPS 13 (9370) im Test

Ultrabook

Dell XPS 13 (9370) im Test

90,6%

Mit der aktuellen Modellgeneration hat Dell sein ohnehin hochdekoriertes Ultrabook XPS 13 deutlich verbessert. Das reicht für Platz 1 der Bestenliste.

Acer Swift 1

Ultrabook

Acer Swift 1 (SF114-32) im Test

75,2%

Das Swift 1 passt preislich eigentlich nicht zu der edlen Swift-Modellfamilie von Acer – umso interessanter ist, was dahintersteckt.

XPS 2019

Ultrabooks

Dell XPS 13 (9380) im Test

92,6%

Dells XPS 13 ist seit Jahren eines der besten Ultrabooks. Dass sich das Niveau weiter steigern lässt, zeigt die aktuelle Version 9380 im connect-Test.

Ultrabook S-Serie Asus

Ultrabook

Asus Zenbook S13 (UX392FN) im Test

89,2%

Das Premium-Ultrabook Zenbook S13 glänzt in Design und Ausstattung. Im connect-Test zeigt sich, ob es seinen hohen Preis wirklich wert ist.

Lenovo Yoga 9i (14ITL5)

Convertible

Lenovo Yoga 9i (14ITL5) im Test

95,2%

Das Lenovo Yoga 9i übernimmt vieles vom Yoga C940. Kann das Convertible im Test den Vorgänger überflügeln?