Testbericht

Gratis im App Store

7.8.2008 von Redaktion connect und Markus Eckstein

ca. 1:25 Min
Testbericht
  1. Apple iPhone 3G
  2. Verbesserungen im Detail
  3. Gratis im App Store
  4. Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick
  5. Die Tarife
  6. Update fürs iPhone I
  7. Fazit der connect-Redaktion
  8. Datenblatt
  9. Wertung

Über 500 Anwendungen sollen im App Store verfügbar sein, vieles davon gibt's zum Gratis-Download. Der Katalog des App Store ist bereits kurz nach dem Marktstart gut gefüllt. Eine Suche und eine Sortierung nach Genres helfen beim Stöbern. Dabei zeigt sich schnell: Vieles gibt's kostenlos und manches davon ist tatsächlich sinnvoll und nützlich.

Testbericht Apple iPhone 3G
© Archiv

Mocha VNC Lite: Die kostenlose Fernsteuerung für Ihren Rechner: Über eine Internet-Verbindung sehen Sie auf dem iPhone-Display genau das, was auch der Computer-Monitor zeigt. Mit zwei Fingern auf dem Touchscreen lässt sich die Darstellung vergrößern oder verkleinern. Der Clou: Der Rechner lässt sich über den Touchscreen des iPhones komplett steuern, der Finger dient dabei als Maus.

Testbericht Apple iPhone 3G
© Archiv

Voice Notes: Gerade aufgrund der etwas gewöhnungsbedürftigen Tastatur macht eine alternative Methode, schnell und problemlos Informationen mit dem iPhone festzuhalten, absolut Sinn. Warum nicht einfach mit dem iPhone sprechen? Voice Note ist ein Diktiergerät, das maximal zwei Minuten am Stück aufnimmt - für viele Anwendungsfälle dürfte das genügen. Hinterher kann jede Aufnahme mit einem Namen versehen werden, die Software speichert Aufnahmen aber auch ohne Titel. Was nicht klappt: Telefongespräche aufzeichnen.

Testbericht Apple iPhone 3G
© Archiv

Scribble: Statt auf der Tastatur zu tippen, können Sie mit Scribble direkt auf den Touchscreen schreiben. Die verfügbaren "Buntstifte" in vier Farben sind zwar recht dick, viel Text bekommen Sie auf dem Display nicht unter. Um sich beispielsweise ein paar mögliche Abfahrtszeiten zu notieren, reicht es aber allemal. Und manchmal tut's eine kleine Zeichnung. Selbst als Zeitvertreib leistet Scribble gute Dienste. Die gespeicherten Zeichnungen finden sich unter den Fotos wieder.

Testbericht Apple iPhone 3G
© Archiv

Fahrplan: Dieser Dienst bringt Abfahrts- und Ankunftsfährpläne von Bahn- und Buslinien aufs Display. Dabei fand die Anwendung im Test selbst Bus- oder Straßenbahn- Haltestellen ohne Probleme. Die Abfrage geht fix und zeigt die zum aktuellen Zeitpunkt nächsten Verbindungen. Reisen im Voraus zu planen ist damit allerdings nicht möglich. Zudem sollte man sich auskennen, denn die Software zeigt nur die Ziele, nicht die Nummer der Linien an.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

iPhone 5s

Smartphone-Kamera

Apple iPhone 5s: Die Kamera im Test

Apple bleibt beim iPhone 5s der iSight-Kamera mit 8 Megapixeln Auflösung treu. Dennoch haben die Amerikaner an einigen Stellschrauben gedreht, um eine…

iPhone 5S

LTE

Apple iPhone 5S im LTE-Test

Wie gut funkt das iPhone 5s im LTE-Netz? Wie gut sind Sende- und Empfangsqualität in den schnellen Netzen? Wir haben nachgemessen.

Apple iPhone 6 Plus

Testbericht

Apple iPhone 6 Plus im Test

75,8%

Das iPhone 6 Plus ist da und auf dem Weg durchs Testlabor. Wie sich das iPhone 6 Plus in den einzelnen Etappen des Tests schlägt, erfahren Sie hier.

Apple iPhone 6

Testbericht

Apple iPhone 6 im Test

81,6%

Das iPhone 6 zeigt im Test, was wir immer vermutet haben: Ein großes Display tut dem iPhone gut und bringt Apples mobile Plattform iOS 8 noch besser…

iPhone 6

Smartphone-Kamera

Apple iPhone 6 Kamera im Test

Der iPhone 6 Kamera reichen 8 Megapixel für tolle Bilder. Einstellmöglichkeiten gibt es aber kaum, mehr als Draufhalten und Abdrücken ist nicht drin.