Testbericht

Fazit der connect-Redaktion

© Archiv

markus eckstein, redaktion connect

"Das erste iPhone hat vor einem Jahr die komplette Mobilfunkwelt in Aufruhr versetzt: Praktisch jeder Hersteller arbeitet seither intensiv an einfacheren Bedienkonzepten. Der Nachfolger bringt nun einiges von dem, was Apple im ersten Revolutionseifer links liegen ließ.

Der GPS-Empfänger macht Spaß, UMTS macht Sinn und das Handy für Zusatzsoftware zu öffnen war überfällig. Gut, dass Apple auch die Bestandskunden nicht vergessen hat und mit einem Software-Update versorgt.

Das mäßige Testergebnis des iPhone 3G sollte übrigens niemanden vom Kauf abschrecken. Denn zugegeben: Ein auf Handys zugeschnittenes Testverfahren wird dem Ding nicht ganz gerecht, das eben kein Mobiltelefon mit Zusatzfunktionen darstellt, sondern wirklich ein vollwertiges Internet-Tablet und ein echter Video- und Musicplayer ist. Allein der Spaß bei der Bedienung lässt sich schwer in Punkte fassen.

Ein gelungenes Update also, dass obendrein durch den günstigeren Preis deutlich an Attraktivität gewonnen hat."

Mehr zum Thema

Smartphone-Kamera

Apple bleibt beim iPhone 5s der iSight-Kamera mit 8 Megapixeln Auflösung treu. Dennoch haben die Amerikaner an einigen Stellschrauben gedreht, um eine…
LTE

Wie gut funkt das iPhone 5s im LTE-Netz? Wie gut sind Sende- und Empfangsqualität in den schnellen Netzen? Wir haben nachgemessen.
Testbericht

75,8%
Das iPhone 6 Plus ist da und auf dem Weg durchs Testlabor. Wie sich das iPhone 6 Plus in den einzelnen Etappen des Tests…
Testbericht

81,6%
Das iPhone 6 zeigt im Test, was wir immer vermutet haben: Ein großes Display tut dem iPhone gut und bringt Apples mobile…
Smartphone-Kamera

Der iPhone 6 Kamera reichen 8 Megapixel für tolle Bilder. Einstellmöglichkeiten gibt es aber kaum, mehr als Draufhalten und Abdrücken ist nicht drin.