Testbericht

Die Tarife

Wie sehen die Gesamtkosten fürs neue 3G-iPhone aus? Dank günstigerem Gerätepreis moderater als bisher, auch wenn die Tarife die alten bleiben. Schade: Die Tempobegrenzung hebt T-Mobile nicht auf.

Apple hat dazugelernt und den Kaufpreis für das zweite iPhone deutlich gesenkt: Im kleinsten Paket Complete S gibt's das gute Stück schon ab 169,95 Euro. In den teureren Paketen Complete L und XL wird das Kulthandy voll subventioniert und ist für 1 Euro zu haben. An den Tarifen hat der exklusive Vertriebspartner T-Mobile allerdings nicht geschraubt: Die Monatspreise von 29 Euro bis hin zu  89 Euro bleiben gleich. Die komplette Tabelle finden Sie im aktuellen connect-Heft.

Pakete mit vielen Extras

Doch dank der günstigeren Hardware relativieren sich auch die Gesamt-kosten. Die Preise für die Complete-Pakete liegen zwar nicht auf Discount-Niveau, allerdings packen die Bonner viel Inklusivleistung hinein. Für die Kommunikation gibt's in den größeren Paketen neben Sprachminuten auch jede Menge Inklusiv-SMS.

Eine Weekend-Flat für unbegrenzte Wochenend-Gespräche ins T-Mobile- und ins Festnetz  ist in allen Complete-Paketen enthalten. Nach Verbrauch der Inklusivminuten zeigt sich der D-Netz-Betreiber mit dem Folgepreis von bis zu 29 Cent die Minute wiederum teuer - das ist bei den derzeitigen Sprachtelefoniepreisen viel zu hoch gegriffen.

Ab 300 MB nur 64 kbit/s

Doch dafür kann der Marktführer mit anderen Trümpfen wuchern: In den teureren Complete-Paketen sind eine Daten- und eine WLAN-Flat enthalten. Im kleinsten S-Paket gibt's immerhin 500 Megayte Freivolumen. Doch ärgern können sich vor allem Complete-M-Kunden:  T-Mobile behält sich vor, schon ab einen Datenaufkommen von 300 MB das Übertragungstempo auf 64 kbit/s zu drosseln.

Im nächstgrößeren Tarif kann das Datentempo ab 1 Gigabyte, beim teuersten Tarif Complete XL ab 5 Gigabyte gedrosselt werden. Das ist nicht fair, schließlich zahlt der Kunde für die geringere Leistung auch keinen geringeren Monatspreis. Gut dagegen, dass der iPhone-Nutzer seine Datenflat mit einer Multi-SIM-Karte auch auf anderen Geräten nutzen kann.

Mehr zum Thema

Smartphone-Kamera

Apple bleibt beim iPhone 5s der iSight-Kamera mit 8 Megapixeln Auflösung treu. Dennoch haben die Amerikaner an einigen Stellschrauben gedreht, um eine…
LTE

Wie gut funkt das iPhone 5s im LTE-Netz? Wie gut sind Sende- und Empfangsqualität in den schnellen Netzen? Wir haben nachgemessen.
Testbericht

75,8%
Das iPhone 6 Plus ist da und auf dem Weg durchs Testlabor. Wie sich das iPhone 6 Plus in den einzelnen Etappen des Tests…
Testbericht

81,6%
Das iPhone 6 zeigt im Test, was wir immer vermutet haben: Ein großes Display tut dem iPhone gut und bringt Apples mobile…
Smartphone-Kamera

Der iPhone 6 Kamera reichen 8 Megapixel für tolle Bilder. Einstellmöglichkeiten gibt es aber kaum, mehr als Draufhalten und Abdrücken ist nicht drin.