Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

In-Ear-Kopfhörer Shure SE 420

Der Shure SE 420 für 350 Euro, empfiehlt sich all denen, die ein sehr direktes Klangbild suchen.

Inhalt
  1. In-Ear-Kopfhörer Shure SE 420
  2. Datenblatt

© Hersteller

Shure SE 420

Der Shure SE 420 bekam gegenüber seinen kleineren Brüdern zusätzlich nicht nur einen Lautstärkeregler und einen Pegelabschwächer mit auf den Weg, sondern auch zwei Druckkammertreiber, die getrennt den Bass und den Mittelhochton übernehmen.

Dadurch konnte er gegenüber dem SE 310 noch ein wenig mehr Details herausschälen und wirkte in lauten Passagen weniger gepresst. Die Kehrseite der Medaille waren aber etwas zu vorlaute Höhen, wodurch etwa Snare-Trommeln zu knallig und laut im Verhältnis zu anderen Instrumenten wirkten.

Shure SE 420

Shure SE 420
Hersteller Shure
Preis 350.00 €
Wertung 39.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr zum Thema

Testbericht

Shure wird nicht müde, den Kunden wissen zu lassen: Diese Hörer wurden von Profimusikern unter Live-Bedingungen entwickelt.
Testbericht

Klanglich war der Shure SE 115 (100 Euro) schön ausgeglichen; wenn ein Becken angespielt wurde, zischte es nicht unangenehm in den Ohren.
Testbericht

In den Hörtests fiel der Shure SE 102 (80 Euro) durch ein präsentes und eher helles Klangbild auf.
Testbericht

Fast jeder Musiker der  Welt hat schon mit Shure gearbeitet.
In-Ear-Kopfhörer

Der Shure SE535 ist für die Bühnenanwendung besonders robust gefertigt. Aber auch auf die Abstimmung hat es Einfluss. Wir haben den In-Ear-Kopfhörer…