Testbericht

Lautsprecher Elac FS 208.2

15.3.2006 von Redaktion connect und Wolfram Eifert

Die Elac FS 208.2 (1700 Euro das Paar) lieferte einen spektakulären Antritt bis in die tiefsten Bässe hinunter und wirkte weit spritziger als etwa die JBL, auch die Focal war längst nicht so engagiert bei der Sache.

ca. 0:55 Min
Testbericht
  1. Lautsprecher Elac FS 208.2
  2. Datenblatt
Lautsprecher Elac FS 208.2
Lautsprecher Elac FS 208.2
© Archiv
Lautsprecher Elac FS 208.2
Ein zweiter Ferritring sorgt für den nötigen Antrieb.
© Julian Bauer

Der konstruktiv aufwendigste Hochtöner in dieser Runde stammt von Elac und steckt in der FS 208.2. Es handelt sich um die dritte Generation des Jet Emission Tweeters, kurz JET, der dem legendären Air Motion Transformer nachempfunden ist. Der Treiber (siehe Beitrag "streoplay Know-how: Hochtöner") ist mit einer gefalteten und stromdurchflossenen Folienmembran bestückt, die in einer kleinen Kammer starken Neodym-Magneten ausgesetzt ist.

Der extrem starke Antrieb erlaubt eine Bandbreite bis zu Werten um 50 Kilohertz. Die Faltung sorgt für ein günstiges Abstrahlverhalten dank überschaubarer Austrittsfläche, ohne die Vorteile großer Membranen in Sachen Dynamik zu schmälern.

Lautsprecher Elac FS 208.2
Die zweifarbige Front lässt die Box schlanker wirken. Schwarzer Mattlack oder Kirschfurnier ist Serie, Silber hochglanz kostet Aufpreis.
© Julian Bauer

Eingerahmt wird der High-Tech-Tweeter von zwei 18-Zentimeter-Konussen mit Sandwichmembranen, die oberhalb 500 Hertz getrennte Wege gehen. Die Verarbeitung (Mattlack oder Kirschfurnier, Hochglanzlack gegen Aufpreis) hebt sich wohltuend vom Klassenstandard ab.

Die Elac lieferte einen spektakulären Antritt bis in die tiefsten Bässe hinunter und wirkte weit spritziger als etwa die JBL, auch die Focal war längst nicht so engagiert bei der Sache.

An Temperament überflügelte sie sogar die Canton, die andererseits neutraler und homogener aufspielte. Gegen die Heco hatte die Elac einen schweren Stand, denn die wirkte weniger aufbrausend, ohne deshalb weniger Details zu offenbaren. Doch letztlich zählt die Endabrechnung, die im Finale im Beitrag "Der Vergleichs-Hörtest" erfolgt.

Elac FS 208.2

Elac FS 208.2
Hersteller Elac
Preis 1700.00 €
Wertung 49.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Elac FS 58.2

Testbericht

Test: Standlautsprecher Elac FS 58.2

Eine ausgewachsene Box zum fairen Preis: Dieses Ziel setzte sich auch die norddeutsche Vorzeigemarke Elac und schickt die nur 700 Euro teure FS 58.2…

Elac FS 189

Testbericht

Standbox Elac FS 189 im Test

Im Test: Elac FS 189 - eine schlank gehaltene Dreiwegebox mit aufwendiger Bestückung im Bass und hochwertigem Folienhochtöner.

Elac FS 507 VX-Jet

Testbericht

Elac FS 507 VX-Jet im Test

Der mechanisch justierbare Elac-Koax verspricht eine Anpassung an die Raumakustik in einer elegant schmalen Box. Gelingt dieses HiFi-Wunder?

Elac FS 407

Standboxen

Elac FS 407 im Test

Die FS 407 von Elac ist eher zierlich gebaut. Wirkt sich das auf den Klang aus? Wir haben die Standbox getestet.

Elac Air-X 207

Standboxen

Elac Air-X 207 im Test

88,0%

Die AIR-X 207 von Elac lässt sich komfortabel drahtlos ansteuern. Wir haben die kabellosen Standboxen im Test.