Smartphones

Samsung Galaxy S7 und S7 Edge: Kamera und Fazit

© Samsung

Die 12-Megapixel- Kamera der Galaxy-S7- Modelle ist eine Klasse für sich. Sie liefert unter allen Bedingungen beeindruckende Bilder und ist in Verbindung mit dem schnellen Autofokus und der üppigen Ausstattung aktuell das Maß der Dinge.

Die Kamera

Die Galaxy-S7-Kameras bieten weniger Pixel als die Vorgänger, erreichen aber dennoch eine bessere Bildqualität.

Die Kameras der Galaxy-S6-Modelle gehören ohne Zweifel zum Besten, was es auf dem Smartphone- Markt gibt. Keine leichte Aufgabe, das hohe Niveau noch zu toppen. Dennoch ist Samsung dieses Kunststück auf beeindruckende Art und Weise gelungen.

Bei der in den neuen Flaggschiffen zum Einsatz kommenden 12-Megapixel-Kamera setzen die Koreaner auf deutlich vergrößerte Einzelpixel. Diese messen im direkten Vergleich zur Galaxy-S6-Kamera statt 1,12 ?m nun 1,4 ?m und können in Verbindung mit der F1.7- Blende, zuvor 1.9, deutlich mehr Details und Lichtinformationen einfangen.

Zudem hat Samsung mit der Dual-Pixel-Technologie High-End-Technik aus der Welt der Spiegelreflexkameras verbaut, bei der gleich zwei Fotodioden je Pixel zum Einsatz kommen. Darüber hinaus wird jeder einzelne Bildpunkt zur Phasenerkennung genutzt und ermöglicht so in Summe ein enormes Autofokustempo. Das Resultat sind scharfe Bilder, selbst bei bewegten Motiven. Und auch bei schlechtem Licht klappt die Fokussierung zuverlässig. Von dieser ganzen Technik merkt der Nutzer im Alltag nur so viel, dass er mit den Galaxy-S7-Modellen in nahezu jeder Situation hervorragende Aufnahmen machen kann - die Bedienung ist vorbildlich einfach.

Wer mehr will und gerne selber experimentiert, wird dennoch nicht entmündigt: Der Pro-Modus gewährt dem Nutzer den vollen Zugriff auf die Kameraeinstellungen. Praktisch ist auch der "Selektive Fokus": Damit lässt sich der Schärfebereich nach der Aufnahme bestimmen.

Videos werden auf Wunsch in 4K-Auflösung aufgezeichnet (was den Speicher aber sehr schnell füllt), Selfies fängt eine 5-Megapixel-Kamera samt F1.7-Blende ein - wobei das Display die Aufnahme bei Bedarf ausleuchten kann.

Samsung Galaxy S7 Edge Hands-On: Neue Features im Überblick

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Was hat Samsung bei seinen neuen Top-Modellen Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge verbessert? Im Hands-On-Video aus der connect-Redaktion stellen wir Euch die Smartphones genauer vor.

Fazit: Zwei Mal Klassenbester

In der Summe hat das Galaxy S7 dank der besseren Empfangswerte knapp die Nase vorne, trotz seinem kleineren Display und den etwas geringeren Laufzeiten. Und das nicht nur im Bruderduell, sondern generell: Das Galaxy S7 ist der neue Spitzenreiter der connect-Bestenliste. Mit nur einem Punkt Abstand folgt auf Platz 2 das S7 Edge - das zudem in der Unterkategorie Phablets die neue Nummer eins ist.

Mehr zum Thema

Galaxy-S6-Nachfolger

Zum Galaxy-S6-Nachfolger gibt es neue Leaks. Samsung plant demnach ein Galaxy S7 mit flachen Display und ein Galaxy S7 Edge mit Dual-Edge-Display.
Samsung-Smartphones 2016

Wir ordnen die neuesten Leaks zu den Samsung-Flaggschiffen Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge.
Video
Testbericht, Video und Bildergalerie zum S7

Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge kommen diese Woche in den Handel. Wir haben die S6-Nachfolger einem ersten Test unterzogen.
S7 Crash-Test: Sturz, Wasser, Feuer, Kratzer

Wie robust ist das Galaxy S7 Edge bei Kratzern oder der Einwirkung von Feuer, Wasser und Stürzen?
Android-Betriebssystem 8.0 Oreo

Samsung rollt das Update auf Android 8.0 Oreo nun auch für das Galaxy S7 (Edge) aus. Die ersten Nutzer in England können den Download bereits starten.