Testbericht

Sony Ericsson W550i

17.11.2005 von Redaktion connect und Markus Eckstein

250 Megabyte Speicher sind für ein Musik-Handy nicht mehr zeitgemäß. Ansonsten fanden die connect-Tester aber wenige Anlass zur Kritik. Vor allem der Empfang überzeugt. <div class="standard"/>

ca. 1:10 Min
Testbericht
  1. Sony Ericsson W550i
  2. Datenblatt
Sony Ericsson W550i
Sony Ericsson W550i
© Archiv

Ein Traumstart: Gleich bei Markteinführung im November 2005 lässt das W550i die komplette Konkurrenz hinter sich und landet auf Platz eins der connect-Bestenliste. Dabei weist das Musik-Handy ausgerechnet in seiner angestammten Disziplin einen echten Makel auf: Wer sich für das W550i entscheidet, muss mit rund 250 Megabyte Speicher auskommen. Der reicht immerhin für etwa vier Stunden Musik in guter MP3-Qualität, lässt sich aber nicht erweitern.

Komfortabler Musik-Player

Sony Ericsson W550i
Der Musicplayer strahlt in ganz spezieller Walkman-Farbe.
© Rainer Heidrich

Der Audio-Player, der sich bequem über das mitgelieferte Datenkabel vom PC aus füttern lässt, ist dafür top: Er sortiert die Musiksammlung nach Interpret, Name des Titels oder nach selbst erstellten Listen. So behält man jederzeit den Überblick in der - dank Platzmangel - recht übersichtlichen Sammlung. Zudem legt Sony-Ericsson bei seinen Walkman-Handys viel Wert darauf, dass die Musik schnell ans Ohr kommt. Also trägt auch das W550i neben der Walkman-Taste, die den Player aufruft, eine Playtaste links am Gehäuse. Damit lässt sich jederzeit die Musik starten - wahlweise das zuletzt gehörte Stück oder das aktuelle Radio-Programm. Denn auch ein UKW-Empfänger mit RDS-Funktion gehört zur Ausstattung. Dessen Klang war im Test zwar nicht überragend, erwies sich aber als recht unempfindlich gegenüber atmosphärischen Störungen. Als Antenne dient das Headset, das aus zwei Teilen besteht: Das erste Kabelstück inklusive Mikrofon für den Freisprecheinsatz endet in einer 3,5-mm-Klinkenbuchse, an die sich auch andere Headsets anschließen lassen. Wobei die mitgelieferten Ohrhörer nicht von schlechten Eltern sind: Sie wiegen fast nichts, sitzen bequem und liefern einen ausgewogenen Klang mit ordentlichen Bässen. Dass Reibungen des Kabels an der Kleidung mitunter auf die Ohrhörer übertragen werden, ist allerdings weniger schön.

Sony Ericsson W550i

Sony Ericsson W550i
Hersteller Sony Ericsson
Preis 299.00 €
Wertung 397.0 Punkte
Testverfahren 0.9

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sony Ericsson Yendo

Testbericht

Sony Ericsson Yendo im Test

Kompaktes Gehäuse und ein Touchscreen statt Tasten: Das Yendo fällt durchs Raster und macht als Telefon dennoch eine ordentliche Figur.

Sony Ericsson Xperia Mini Pro

Testbericht

Xperia Mini Pro: Kleine Schreibmaschine im Test

54,6%

Die ersten Mini-Modelle von Sony Ericsson konnten nicht überzeugen. Das Xperia Mini Pro soll seine Sache Besser machen. Im Test verraten wir, ob das…

Sony Ericsson Xperia Mini

Testbericht

Sony Ericsson Xperia Mini

56,8%

Niemand betreibt die Miniaturisierung von Smartphones so konsequent wie Sony Ericsson - auch beim Preis. Das Xperia Mini will Spitzentechnik auf…

Sony Ericsson Xperia Pro

Testbericht

Sony Ericsson Xperia Pro im Test

59,4%

Es ist das beste Sony-Ericsson-Smartphone, das wir bisher in der Redaktion hatten: Das Xperia Pro bietet eine tolle Schreibtastatur und eine in jeder…

Sony Ericsson Live mit Walkman

Testbericht

Sony Ericsson Live mit Walkman im Test

56,6%

Kompaktes Gehäuse, guter Lautsprecher, erweiterte Musikfunktionen mit Social-Touch - fertig ist der Walkman 2.0. Das Sony Ericsson Live im Test.