Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

stereoplay - Technik im Detail: Gegensätze ziehen sich an

Aufmerksamkeit sollten potentielle Kunden insbesondere dem Thema Maximalpegel schenken, denn hier sind die Differenzen im Feld am größten.

image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

Bei der roten 100-Dezibel-Messung (oben Nutzsignal, unten Klirr) zeigt die PMC im Tiefbass Kompression und grenzwertigen Klirr.

Während große Boxenhersteller in der Regel darauf achten, in allen gängigen Disziplinen (Linearität, Wattbedarf, Bandbreite, Rundstrahlverhalten und maximale Lautstärke) gleichermaßen gute Ergebnisse zu erzielen, setzen Spezialisten bisweilen besondere Schwerpunkte, um ihre Produkte bestimmten Käuferschichten schmackhaft zu machen.

Sonics und ProAc leisten sich eine 8-Ohm-Auslegung im Hinblick auf mögliche Klangvorteile bei Verwendung audiophiler Verstärker und verzichten damit auf die Ausschöpfung des Leistungspotentials marktüblicher 4-Ohm-Amps. Hochohmige Boxen sind bei gleicher Reglerstellung leiser und daher bei Vergleichen ohne Pegelausgleich stark gehandicapt.

image.jpg

© Archiv

Bei den gleichen Bedingungen komprimiert die Cabasse gar nicht und verzerrt weniger. Oberhalb 300 Hertz bleibt sie nahezu klirrfrei.

Aufmerksamkeit sollten potentielle Kunden insbesondere dem Thema Maximalpegel schenken, denn hier sind die Differenzen im Feld am größten. Während Standardmodelle großer Hersteller vielfach schon für wenige hundert Euro Schalldruckreserven bis weit in den dreistelligen Bereich bieten, erzielen Burmester und PMC gerade mal 97 respektive 98 Dezibel.

Empfindsame Hörer werden damit gut zurechtkommen, doch wer größere Hörabstände überbrücken möchte oder Feten beschallen, riskiert mit diesen Modellen eine herbe Enttäuschung. Erheblich größere Reserven bieten Sonus Faber und Tannoy mit jeweils 106 Dezibel. Spitzenreiter ist Cabasse mit hammerharten 115 Dezibel. Da werden selbst DJs neidisch.

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy Smartphone Modelle
Übersicht

Vom Einsteiger-Handy bis zum Flaggschiff: Unsere Übersicht zeigt alle Samsung Galaxy Smartphone-Modelle, die connect im Test geprüft hat.
Festnetztest Net Cologne Logo
connect Festnetztest 2018

Trotz eines etwas gemischten Bilds erzielt der Kölner Regionalanbieter Net Cologne im connect Festnetztest 2018 insgesamt ein sehr gutes Ergebnis.
1&1 Media-Center
connect Festnetztest 2018

Sehr gut bei Sprache, Internet und Web-Services, Verbesserungspotenzial bei Web-TV – aber kein Grund zu klagen bei 1&1 im Festnetztest 2018.
PŸUR LOGO
connect Festnetztest 2018

Pÿur nimmt 2018 erstmals an unserem connect Festnetztest teil, kann aber nicht ganz mit den anderen Kandidaten mithalten.
Anker Soundcore Infini Mini
Günstige Soundbar

Besserer TV-Ton für 76 Euro: Die kompakte Soundbar Anker Soundcore Infini Mini wertet den TV-Klang für moderates Geld deutlich auf
Alle Testberichte
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Sonoro Stream One-box
One-Box-System
Die Sonoro Stream fällt durch Design und Ausstattung auf. Kann das kleine One-Box-System im Test auch mit seinem Klang überzeugen?
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.