Sport-Gadgets

Kuai Multisport Headphones und Alatech AT-300 / AT-400 / AT-800 im Test

Kuai Multisport Headphones

Die Bluetooth-Ohrhörer funktionieren im Sporteinsatz auch komplett unabhängig vom Smartphone.​

Kuafit Multi Sport Headphones

© Hersteller

Kuafit Multi Sport Headphones

Pro

  • recht leicht (35 Gramm)
  • viele Funktionen
  • ambitioniertes Konzept – im Sporteinsatz auch ohne Smartphone nutzbar
  • mit 8 GB recht großer interner Speicher
  • 7 Stunden Akkulaufzeit für die meisten Sportarten ausreichend

Contra

  • Markteinführung und Preis noch offen
  • Software (insbesondere auf Deutsch) zur ISPO-Vorstellung noch nicht fertig

Der in Hongkong ansässige Anbieter Kuai richtet sich mit seinen „Multisport Headphones“ an Läufer, Radfahrer und Schwimmer. Zu diesem Zweck enthalten die wassergeschützten In-Ear-Hörer nicht nur einen Pulssensor, sondern auch einen Beschleunigungsmesser, 8 GB Speicher und die Funkstandards Bluetooth und ANT+. So können die Hörer zwar mit iOS- und Android-Smartphones sowie weiteren Fitnessgeräten oder Fahrradcomputern gekoppelt werden, erlauben Musikwiedergabe und Voice-Coaching jedoch bei Bedarf auch im autarken Betrieb. Einstellungen wie die Auswahl der Sportart nimmt man vorher via App vor. Eine Akkuladung soll für sieben Stunden reichen.​

Alatech AT-300 / AT-400 / AT-800

Auch Heimtrainingsgeräte wie Laufbänder lassen sich mit Smartwatch und Smartphone vernetzen.​

Alatech

© Hersteller

Alatech

Pro

  • clevere Verbindung von Hometraining und Fitnessanalyse auf dem Smartphone
  • zur Pulsmessung werden Brustgurte (exaktere Messung) oder Smartwatches unterstützt
  • moderne Bedienung per Touchscreen

Contra

  • bislang nur auf Alatech-Produkte beschränkt
  • Preise und Verfügbarkeit in Deutschland noch unklar

Sensorbrustgurte und Sportuhren der taiwanischen Firma Alatech sind in Deutschland etwa beim Elektronikversender Conrad erhältlich. Auf der ISPO stellte der Anbieter nun ein Sortiment vernetzter Laufbänder vor.​

Die drei dort präsentierten Modelle AT-300, AT-500 und A-800 unterscheiden sich in der Länge ihrer Laufzonen (115, 140 oder 152 cm), in der Stärke der Laufbänder (1,6, 1,8 oder 2,5 mm) und der Leistung ihrer Elektromotoren. Zudem verfügen die beiden größeren Versionen über eingebaute Lautsprecher. Alle drei können zur Herzfrequenzmessung mit Brustgurten oder Smartwatches von Alatech vernetzt werden (Funkstandard ANT+). Da die Laufbänder zusätzlich Bluetooth unterstützen, lassen sich die Trainingsdaten auch auf iOS- und Android- Smartphones übertragen, wo sie dann mit einer herstellereigenen App sowie mit den internen Health-Funktionen der jeweiligen Smartphone-Betriebssysteme analysiert und visualisiert werden können. Preise und Verfügbarkeit in Deutschland sind noch offen.​

Mehr zum Thema

Fitbit Blaze
Fitness-Uhr

Mit der Fitbit Blaze versucht sich Fitbit an einem etwas schickeren Fitness-Tracker in Uhren-Optik. Wir haben die Fitness-Uhr in der Praxis getestet.
Uhr Fenix 5 5S 5X
CES 2017

Garmin will beim neuen Modell der Fenix-Serie gleich mit drei verschiedenen Design- und Ausstattungsversionen überzeugen.
Android Wear 2.0 Update
Mit Android Wear 2.0

Die LG Watch Sport und LG Watch Style sind die ersten Smartwatches mit Android Wear 2.0. Wir haben alle Details zu Ausstattung, Preis und Release.
Garmin Fenix 5
Fitness-Uhr

Auf den ersten Blick sieht die Garmin Fenix 5 aus wie eine normale Armbanduhr. Dabei bietet sie Herzfrequenzmessung, Fitness-Funktionen und GPS.
Samsung Gear Sport
IFA 2017

Auf der IFA hat Samsung mit Gear Sport und Gear Fit 2 Pro eine neue Uhr und ein Fitnessarmband mit OLED-Display und Tizen OS vorgestellt.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.