Ab 13. Januar 2020 bei Aldi Nord

Alcatel 1V: Lohnt sich das Aldi-Smartphone für 80 Euro?

Bei Aldi Nord findet sich ab Montag, den 13. Januar 2020, das Alcatel 1V für knapp 80 Euro. Lohnt sich das Geld für das Smartphone mit Android 9 Go?

Alcatel 1V für 79,99 Euro

© Aldi Nord

Das Alcatel 1V für 79,99 Euro: Lohnt sich ein Kauf?

Der Discounter Aldi Nord hat mit dem Alcatel 1V mal wieder ein günstiges Einsteiger-Smartphone im Angebot: Ab Montag, den 13. Januar 2020, finden Sie in den Vitrinen, den Regalen oder nahe den Kassenbereichen der Discounter-Kette ein Einsteiger-Handy mit Android 9 Pie Go für 79,99 Euro. Enthalten ist natürlich das Aldi Talk Starter-Set mit 10 Euro Guthaben. Die könnten Sie beispielsweise in den einfachen LTE-Tarif „Paket S“ mit aktuell 3 GB LTE-Datenvolumen und Allnet-Flats für Telefonie und SMS investieren (zzgl. einmalig 12,99 Euro zur Aktivierung).

Wer nur Interesse am Alcatel 1V bei Aldi Nord hat, nimmt 79,99 Euro als Vergleichspreis und findet nur 79,90 Euro als besseres Angebot. Dieses hat Amazon schon jetzt und nicht erst am Montag. Wer also keinen Bedarf für das Aldi-Talk-Paket hat, muss für das Gerät nicht warten. Es ist unwahrscheinlich, dass sich das Guthaben übertragen bzw. weitergeben lässt.  

Wer den Tarif für das Alcatel 1V oder ein anderes bestehendes Gerät nutzen möchte – beispielsweise den Tarif für sich selbst und das Smartphone als Zweitgerät, Ersatz oder für den Nachwuchs – , findet bei Aldi Nord natürlich ein entsprechendes Schnäppchen vor - wenn kein anderes Gerät in Frage kommt.

Was kann das Alcatel 1V? 

Sie bekommen mit dem Alcatel 1V für rund 80 Euro ein 5,5-Zoll-Gerät mit Android 9 Go. Das Display ist im modernen 18:9-Format. Neben dem Lautsprecher finden Frontkamera (5 MP) und ein Sensor Platz, die eine Entsperrung des Smartphones per Gesichtserkennung erlauben (Face Unlock). Wie gut das funktioniert, können wir ob mangelndem Test nicht sagen. Performance-Wunder beim häufigen Gebrauch dürften Sie aber nicht erwarten. Android Go ist die abgespeckte Variante des Smartphone- und Tablet-Betriebssystems von Google in der Version 9 Pie. Die Go Edition belastet schwächere Prozessoren und knappe Speicher weniger und ermöglicht so günstige Smartphones für unter 100 Euro.

So ist beim Alcatel 1V bei Aldi Nord mit dem Unisoc SC9863A ein einfacher Achtkernchip integriert, der Unterstützung von 1 GB RAM und 16 GB Arbeitsspeicher erhält. Das reicht für die wichtigsten Apps, Kommunikation und einfaches Streaming. Das Display löst mit 480 x 960 Pixeln auf und zeigt Fotos der ebenso mit 5 Megapixeln aufnehmenden Hauptkamera an. Diese nutzt bei Bedarf den LED-Blitz und nimmt Videos mit maximal 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde auf.

WLAN ist beim Alcatel 1V bis zum n-Standard abgedeckt. Sie können mit Dual-SIM zwei Tarife nutzen oder einen der Slots mit einer Micro-SD-Karte bis maximal 128 GB füllen. Geladen wird per mitgelieferten Micro-USB-Netzteil. Der Akku ist für die Geräteklasse mit 2.460 mAh gut dimensioniert. Eine Akkulaufzeit wird aber nicht angegeben. Ansonsten schließen Sie Kopfhörer per Klinke an. Bluetooth 4.2 steht für kabellose Kopfhörer bereit.

Fazit: 

Das Alcatel 1V ist einfach ausgestattet und zu einem guten Preis schon jetzt verfügbar. Wenn Sie das „Aldi Talk“-Paket nutzen können, erreichen Sie mit einem effektiven Preis von rund 70 Euro sogar den bislang niedrigsten Wert des Ende 2019 erschienenen Einsteiger-Smartphones. 

Alternativen: 

Für Alternativen zum Alcatel 1V lohnt sich für schmale Geldbeutel ein Blick beispielsweise auf das Blackview A60 Pro. Das bringt ein ausgewachsenes Android 9 Pie, 3 GB RAM, 16 GB (erweiterbar per SD-Karte mit maximal 256 GB) und einen Akku von starken 4.080 mAh mit. Die Kameras bieten 8 und 5 Megapixel, das Design ist etwas moderner und weniger klobig im Vergleich zum Alcatel. Entsperrt wird per Gesicht und Fingerabdruck, WLAN-ac wird auch hier nicht unterstützt. Der Preis für das Blackview A60 Pro: rund 90 Euro. 

Falls Ihr Budget eine Erhöhung um 30 Euro erlaubt: Das Huawei Y5 von 2019 kostet knapp 110 Euro bei Notebooksbilliger.de. Es bietet ein größeres Display (5,7 Zoll) mit Notch, eine höhere Auflösung (1.520 x 720), mit 2 GB RAM mehr Arbeitsspeicher als das Alcatel 1V, das vollwertige Android 9 Pie und immerhin eine höher auflösende Kamera (13 MP).

Wer noch etwas mehr ausgeben kann, findet sein nächstes empfehlenswertes Smartphone bis 150 Euro. Dort kann die Preis-Leistung schon deutlich besser sein. Gute Kandidaten sind Moto G7, Nokia 5.1 Plus, Huawei Y6 und mehr. Bei diesen gibt es auch WLAN-ac.

Die WLAN-Geschwindigkeit ist bei Einsteiger-Smartphones eher zweitrangig. Nutzen Sie jedoch schon jetzt oder in naher Zukunft nur noch das ac-Drahtlosnetz (5,8 GHz), könnten Sie in Ihrem Router das 2,4-GHz-WLAN deaktivieren und für Entlastung sorgen.

Mehr lesen

Smartphones bis 150 Euro
Kaufberatung

Wir stellen gute Smartphones bis 150 Euro vor. Insgesamt gibt's in dieser Preisklasse heute mehr fürs Geld als noch vor ein, zwei Jahren.

Mehr zum Thema

Aldi Easy Home: Saugroboter und Luftentfeuchter
Smart Home

Aldi Süd hat ab sofort Smart-Home-Angebote der Eigenmarke Easy Home im Angebot. Es warten u.a. ein Saugroboter und ein Luftentfeuchter.
Lenovo Smart Tab M10 HD mit Smart Dock
Schnäppchen-Check

Aldi bietet das Tablet Lenovo Smart Tab M10 HD für 179 Euro an. Mit im Paket ist eine Docking-Station mit Alexa-Lautsprecher. Lohnt sich das Angebot?
Alcatel 1S bei Aldi Nord: 90-Euro-Smartphone im Schnäppchen-Check
Budget-Smartphone ab 10. Oktober

Ab 10. Oktober 2019 hat Aldi Nord das Alcatel 1S im Angebot für 89,99 Euro inkl. Aldi Talk Paket mit 10 Euro Startguthaben. Wir machen den…
Nokia 3.2
Einsteiger-Smartphone

Am 28. November wartet bei Aldi das Nokia 3.2 inkl. Starter-Tarif mit 10 Euro Guthaben für 99 Euro. Lohnt sich das Schnäppchen?
Aldi Talk Advents-Sale
Advents-Sale

Aldi bzw. Aldi Talk haben vor Weihnachten günstige Smartphone-Angebote. Aktuell gibt es das Samsung Galaxy S10 Plus für 659 Euro: aktueller Bestpreis!