Sprachassistent

Hallo Magenta: Telekom bringt eigenen Smart Speaker an den Start

Nach Amazon Echo, Google Home und Co. hat nun auch die Deutsche Telekom einen smarten Lautsprecher vorgestellt - mit deutschem Datenschutz. Aktiviert wird der Speaker mit dem Zuruf "Hallo Magenta."

Telekom Smart Speaker

© Deutsche Telekom

Der Smart Speaker der Deutschen Telekom soll im 1. Halbjahr 2018 auf den Markt kommen.

Der Wettkampf der smarten Lautsprecher um die Vorherrschaft in den Wohnzimmern technikaffiner Nutzer ist in vollem Gange. Nach Amazon Echo, Google Home und dem für Dezember geplanten Apple HomePod hat nun auch die Deutsche Telekom ein eigenes Modell angekündigt, das im ersten Halbjahr 2018 auf den Markt kommen soll. Punkten soll er mit deutschen Datenschutzstandards.

Der Telekom Smart Speaker wird in Kooperation mit verschiedenen Partnern entwickeln. Für hohe Klangqualität und genaue Spracherkennung wurde etwa mit dem Fraunhofer Institut für Digitale Medientechnologie in Oldenburg zusammengearbeitet. Das Ergebnis ist ein System mit zwei 42-mm-Lautsprechern mit 25 Watt Ausgangsleistung sowie vier Präzisionsmikrofonen.

Telefonieren via Lautsprecher

Der Telekom-Sprachassistent soll über den Zuruf "Hallo Magenta" aktiviert werden und viele Angebote des Konzerns steuern können, etwa EntertainTV oder verschiedene SmartHome-Anwendungen. Außerdem soll sich der Smart Speaker direkt mit dem Telekom-Router verbinden und Anrufe via Lautsprechfunktion unterstützen.

Auch externe Kooperationspartner sollen verfügbar sein. Genannt werden aktuell die Tagesschau und Radioplayer.de. Über eine Verbindung mit Amazons Sprachassistent Alexa sollen sich jedoch auch vorhandene Alexa Skills nutzen lassen.

Telekom verspricht Datenschutz

Die Verknüpfung mit Amazons Alexa wiederum würde sich mit einem anderen, angepriesenen Alleinstellungsmerkmal des Telekom Smart Speakers beißen: Den hohen Datenschutzstandards. So sollen Sprachbefehle der Nutzer nur für 30 Tage gespeichert werden. Genutzt werden zudem nur Server in Deutschland, so dass deutsche Datenschutzgesetze gewahrt bleiben.

Nähere technische Details hat die Telekom bisher nicht bekanntgegeben. Auch zum Preis gibt es noch keine Angabe. Das Release-Termin wird grob mit 1. Halbjahr 2018 angegeben.

Mehr lesen

Shutterstock 100604617-148161119
Sprachsteuerung auf Smartphones

Eine funktionierende Sprachsteuerung kann den Umgang mit dem Smartphone vereinfachen. Wir haben uns mit den Lösungen von Apple, Google und HTC…

Mehr zum Thema

Will.i.am zeigt Smartwatch Dial
MWC 2016 - Wearable

In Kooperation mit der Deutschen Telekom hat Rapper Will.i.am die Smartwatch Dial vorgestellt, die mit einer eigenen SIM-Karte ausgestattet ist.
Deutsche Telekom Logo
Phishing-Angriff

Im Internet werden Datensätze von Telekom-Kunden zum Verkauf angeboten. Das Unternehmen fordert seine Kunden auf, die Passwörter zu ändern.
Google Assistant Actions
Zalando, TV Spielfilm, OTTO und mehr

Auch in Deutschland erweitern "Actions on Google" ab sofort den Google Assistant um neue Funktionen. Zum Start sind 8 Partner an Bord.
Apple iPhone X
Datenschutz

Siri liest private Nachrichten aus WhatsApp und dem Facebook-Messenger vor, selbst wenn das Gerät gesperrt ist. Schuld ist wohl ein iOS-Bug.
Temperaturanzeige
Smarthome-Anzeige mit API

Die LaMetric Time wirkt wie eine Nachttischuhr im Retrodesign, erweist sich in der Praxis aber als spielerisches Multitalent. Hier unser Test.
Alle Testberichte
Aquaris X2 Pro BQ combo
Smartphone
80,8%
Das Aquaris X2 Pro von BQ ist ein Smartphone mit guter Leistung zum anständigen Preis. Bei der Strahlung zeigt der Test…
Anker Soundcore NC A3021
Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling
Der Over-Ear-Kopfhörer von Anker Soundcore Space NC, gibt Musik 20 Stunden lang über Bluetooth wieder. Der Praxistest fühlt dem A3021 auf den Zahn.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.