Daten-Flatrate

Smartphone-Flatrates: Deutschland mit am teuersten

Verivox hat in einer Studie die Preise von unlimitierten Smartphone-Flatrates verglichen. Dabei zeigt sich: In Deutschland ist Datenvolumen besonders teuer.

Frau am Flughafen

© Maria Savenko / shutterstock.com

© Maria Savenko / shutterstock.com

In einer Studie hat Verivox die günstigste unlimitierte Smartphone-Flatrate der Netzbetreiber gesucht. Verglichen wurden dabei die Tarife in zehn europäischen Ländern. Nach Möglichkeit wurden dabei nur Sim-Only Tarife berücksichtigt, also nur Tarife bei denen der Kunde kein neues Mobilfunkgerät bezieht.

Die Auswertungen zeigen, dass die Deutschen für eine unlimitierte mobile Internetflatrate am meisten zahlen müssen. Der günstigste Tarif stammt derzeit von der Telekom, bei der man monatlich rund 80 Euro für unbegrenztes Datenvolumen im Tarif MagentaMobil XL zahlen muss. Zum Vergleich: Die billigsten Angebote liegen in den Niederlanden bei 35 Euro und in Frankreich bei 40 Euro im Monat. Auch die Schweiz, trotz ihres Rufs als eher kostspieliges Land, kann mit 50 Euro pro Monat punkten.

In Ländern, welche keine unlimitierte Datenflatrate vorzuweisen haben, wurde der Tarif mit dem größten Datenvolumen betrachtet. Hier fällt besonders auf, dass die Grenze, ab der der mobile Internet-Zugang gedrosselt wird, in manchen Ländern sehr hoch liegt. So stehen in Polen für knapp 20 Euro 100 GB im Monat zu Verfügung. Bereits im Januar stellten wir auf connect fest, dass das Ausland in puncto Datenvolumen für Smartphone-Nutzer teils meilenweit voraus ist.

In Deutschland bietet momentan nur der Netzbetreiber Telekom eine Flatrate mit grenzenlosem Datenvolumen an. Christian Schiele, Bereichsleiter Telekommunikation bei Verivox, deutet jedoch an, bei Wettbewerber Vodafone sei ein Konkurrenzangebot zur erst kürzlich aufgelegten unlimitierten Flatrate der Telekom sehr wahrscheinlich zu erwarten. „Beide Netzbetreiber haben ihr Mobilfunkangebot in den vergangenen Jahren recht eng aufeinander ausgerichtet“, lautete hierbei seine Begründung.

Mehr zum Thema

SWR Marktcheck: Handyverträge im Test
Handyshops im Test

Die TV-Sendung Marktcheck hat Netzbetreiber auf ihre Beratung getestet. Die connect-Expertin war dabei.
Deutsche Telekom Zentrale
MagentaMobil XL

Die Deutsche Telekom hat mit dem Tarif MagentaMobil XL eine Flatrate für unbegrenztes Datenvolumen eingeführt. Dazu gibt es einen Einsteiger-Tarif.
Deutsche Telekom Logo Flaggen
Telekom-Tarife

Telekom verdoppelt das Datenvolumen der aktuellen MagentaMobil- und MagentaMobil-Young-Tarife. Das gilt für Kunden von MagentaEINS.
O2 Prepaid Tarife
Tarifänderung

O2 stellt für die Prepaid-Tarife L, M und S eine Allnet Flat innerhalb Deutschlands zur Verfügung. Oben drauf gibt's einmalig 150 GB Datenvolumen…
Netzbetreiber-Angebote im Check
Mobilfunk-Tarife

Welcher Netzbetreiber hat für welchen Nutzertyp das beste Angebot? Die Smartphone-Bundles von Telekom, Vodafone und Telefónica O2 im Komplett-Check.
Alle Testberichte
Kompaktbox Nupro X-3000 Nubert
Kompaktlautsprecher
Die kleine Aktivbox X-3000 von Nubert schwingt sich zu großartiger Klangfülle auf. Im Test muss der Kompaktlautsprecher zeigen was er kann.
Panasonic HD605 Test
HiRes-fähige Noise-Cancelling-Headphones
Auf Reisen sind aktive Noise-Canceller eine Wohltat. Der Panasonic RP-HD605N soll dank HiRes-Fähigkeiten auch noch super klingen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.