Neues Motorola-Smartphone mit Foto-Schwerpunkt

Motorola One Fusion+ vorgestellt: 64-MP-Kamera und HDR-Display

Im Juli bringt Motorola das neueste Modell der One-Reihe auf den Markt. Das Motorola One Fusion+ richtet sich vor allem an Foto-Freunde. Die Details zu Technik, Preis und Release-Termin.

© Motorola

Das Motorola One Fusion+ setzt auf starke Kamera-Technik.

Motorola hat das Motorola One Fusion+ vorgestellt und dabei als Zielgruppe für das neue Smartphone-Modell wohl in erster Linie fotografiebegeisterte Nutzer im Auge. Denn in der offiziellen Pressemitteilung zum One Fusion+ stellt der Hersteller besonders das Aufnehmen von ultrahochauflösenden Fotos in den Vordergrund.

So soll das Vierfach-Kamerasystem mit 64-MP-Sensor außergewöhnliche Bilder in Profi-Qualität ermöglichen und die 16-MP-Pop-Up-Kamera, die sich innerhalb des Gehäuses unterbrechungsfrei bis zu den Rändern erstreckt, soll starke Selfies bewerkstelligen.

Unterstützt wird die Kamera-Hardware von verschiedenen AI-Funktionen. Damit Fotos und Videos angemessen zur Geltung kommen, ist zudem der Bildschirm des Fusion HDR10 zertifiziert.​

Der 5000-mAh-Akku bietet laut Motorola bis zu zwei Tage Laufzeit und verfügt über TurboPower-Ladetechnologie.

Technische Daten des Motorola One Fusion+

Die Hardware-Ausstattung des Motorola One Fusion+ im Überblick:

  • Maße: 162,9 x 76,9 x 9,6 mm, Gewicht: 210 g​
  • Prozessoren:
    • Qualcomm Snapdragon 730 mit 2,2-GHz-Octa-Core-Kryo-470-CPU
    • 610-MHz-Adreno-618-GPU
    • Qualcomm 600-MHz-NPU für Machine Learning und Qualcomm-Multi-Core-AI-Engine
  • Speicher: 128 GB, erweiterbar per microSD-Karte um bis zu 1 TB
  • Arbeitsspeicher: 6 GB​
  • Betriebssystem: Android 10
  • Akku: 5000 mAh
  • Bildschirm:
    • 6,5" IPS-TFT-LCD (​Total Vision)
    • Auflösung: FHD+ (2.340 x 1.080), 395 ppi
    • Seitenverhältnis: 19,5:9​​
  • Kameras:
    • Rückseite: 64 MP (ƒ/1,8, 0,8 µm), 16 MP (ƒ/1,8, 1,6 µm) Quad-Pixel, PDAF 8 MP (ƒ/2,2, 1,12 µm), 118°-Ultra-Weitwinkel 5 MP (ƒ/2,4, 1,12 µm), Makro-Vision-Kamera 2 MP (ƒ/2,4, 1,75 µm), Tiefensensor, LED-Blitz
    • Frontkamera: 16 MP (ƒ/2,2, 1 µm), 4 MP (ƒ/2,2, 2 µm) Quad-Pixel​
  • weitere Features:
    • Bluetooth 4.2, Bluetooth 5.0
    • WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, 2,4 GHz und 5 GHz
    • Ortungsdienste: GPS, A-GPS, LTEPP, SUPL, GLONASS, Galileo
    • Single-SIM (1 Nano-SIM + 1 microSD), Hybrid-Dual-SIM (2 Nano-SIMs / 1 Nano-SIM + 1 microSD)
    • ​USB-C-Anschluss
    • 3,5-mm-Headset-Anschluss
    • Sensoren: Fingerabdrucksensor, Näherungssensor, Beschleunigungsmesser, Umgebungslichtsensor, Gyroskop
    • zwei Mikrofone, ein Lautsprecher
  • Farbe: blau
  • Lieferumfang: Headset, Schutzcover, Ladegerät, USB-C-Kabel, Quick-Start-Guide, SIM-Toolkit

Preis und Release-Termin fürs Fusion+

Das Motorola One Fusion+ kann bereits vorbestellt werden und soll ab Anfang Juli ausgeliefert werden. Die Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 299,99 Euro.

© Motorola

Das Motorola One Fusion+ mit HDR-Display und 64-MP-Kamera.

Mehr lesen

Preis, Release, Ausstattung

Nach dem Edge bringt Motorola nun auch das Topmodell Edge+ nach Deutschland. Das Oberklasse-Smartphone kommt mit Snapdragon 865 und 108-MP-Kamera.

Mehr zum Thema

Preis, Release, Ausstattung

Nach dem Edge bringt Motorola nun auch das Topmodell Edge+ nach Deutschland. Das Oberklasse-Smartphone kommt mit Snapdragon 865 und 108-MP-Kamera.
Fitness-Tracker und günstige Smartphones

Xiaomi bringt die günstigen Smartphones Redmi 9, 9A und 9C nach Deutschland. Außerdem kommt der Fitness-Tracker Mi Smart Band 5 für 40 Euro.
Vorverkauf mit Pop-Up-Box

Das OnePlus Nord ist offiziell: Zu einem Preis ab 400 Euro liefert OnePlus 5G, ein 90-Hertz-Display und den Kamerasensor des OnePlus 8.
Neue Android-Smartphones

Motorola schickt mit dem Moto G9 Plus und Moto E7 Plus zwei neue Android-Smartphones unter 300 Euro ins Rennen. Alle Details zu Preis, Daten und Co.
Preis, Release, Ausstattung

Motorola bringt das Moto G9 Power an den Start. Das Smartphone soll vor allem durch seinen großen Akku und die 64-MP-Kamera überzeugen.